6max 3 BB oder 4 BB PFR ???

    • BA4077
      BA4077
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2009 Beiträge: 475
      Hallo !!!

      Ich bin jetzt von Fullring auf 6max umgestiegen !

      Nun habe ich nur eine kurze Frage was bevorzugt ihr als PFR 3BB oder 4BB oder die goldenen mitte 3,5BB ?

      Bei Fullring habe ich immer 3,5 BB bis auf CO und BU da immer nur 3 BB gespiielt.

      Ich spiele NL25.

      Grüße BA4077
  • 11 Antworten
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      also ich nehm 3bb in jeder posi, bis aufn SB mit 4bb, gegen kleinere stacks oder shorties aber auch weniger vom BU
    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      it depends ;)
      manchmal 2bb manchmal 2,3 manchmal 4 manchma first in limp....kommt halt auf gegner hinter dir an und so
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Da gibt es viele Meinungen dazu.

      Grundsätzlich sind 3BB ok, in early Position können es auch 3,5BB sein, am BU auch 2,5BB.

      Im SB wieder erhöhen, 3,5-4BB.

      Ich denke damit wirst du ganz gut fahren.

      Auf Dauer werden nur die 4BB-Raises im SH auf höheren Limits etwas unprofitabeler.
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Original von MiiWiin
      Da gibt es viele Meinungen dazu.

      Grundsätzlich sind 3BB ok, in early Position können es auch 3,5BB sein, am BU auch 2,5BB.

      Im SB wieder erhöhen, 3,5-4BB.

      Ich denke damit wirst du ganz gut fahren.

      Auf Dauer werden nur die 4BB-Raises im SH auf höheren Limits etwas unprofitabeler.
      This und an den Shallow Tischen eigentlich grundsätzlich 2BB.
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      Original von MiiWiin

      Auf Dauer werden nur die 4BB-Raises im SH auf höheren Limits etwas unprofitabeler.
      aha, wie kommst du darauf
    • kaazooh
      kaazooh
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2008 Beiträge: 883
      4bb utg, 3,5 hj, 3 co, 2,5 bu, 4 sb es sei denn es sitzen extreme 3better/callingstations hinter mir, dann verschiebt sich das alles um 0,5 bb nach unten/oben
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von locasdf
      Original von MiiWiin

      Auf Dauer werden nur die 4BB-Raises im SH auf höheren Limits etwas unprofitabeler.
      aha, wie kommst du darauf
      4BB ist grundsätzlich ein recht hoher Raise und bringt auf den Low Limits den Vorteil, dass zum einen zu viel gecallt wird (gut zum Value extrahieren) und die Gegner Postflop meistens schwach sind (Postflop größere Pötte).

      Auf höheren Limits werden die Gegner zum einen besser und callen andererseits weniger, sondern 3- und 4-betten mehr.

      Theorie: Wenn jemand nur 3-bettet oder foldet ist die Raise-Höhe auch egal.

      Du erzielst mit 3BB nahezu den gleichen Effekt, kannst aber effektiver gegen 3-bets spielen (durch lightere Calls, 4bets).

      Gerade bei Spielern die hohe 3-bet-Werte haben musst du einen Gegenangriff starten. Bluff-4-bets sind zwar wichtig, nützen aber gerade auf kleinen Limits nicht sonderlich viel.

      Gibt es dort einen 4BB-Raise und eine 14BB-3-bet OOP, so kann man fast gar nicht mehr 4-bet-bluffen. Auf kleinen Limits ist dies auch völlig Wumpe (Value und Postflop Edge überwiegen deutlich), aber auf höheren Limits bekommst du dann irgendwann Probleme.

      Zudem ist natürlich jeder Steal-versuch (beim SH kann man fast hedes Openraise als Steal-versuch ansehen) deutlich teurer und muss häufiger funktionieren.


      Gibt viele Gründe die für kleinere Openraises sprechen.
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      das is mir schon klar, hat allerdings überhaupt gar nix mit dem limit zu tun. auf 1k gibts genauso viele nitregs mit 6% 3bet und hin und wieder sitzt sogar mal ein fisch am tisch, der nen 4bb openraise callt
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von locasdf
      das is mir schon klar, hat allerdings überhaupt gar nix mit dem limit zu tun. auf 1k gibts genauso viele nitregs mit 6% 3bet und hin und wieder sitzt sogar mal ein fisch am tisch, der nen 4bb openraise callt
      Natürlich hat es grundsätzlich etwas mit dem Limit zu tun. Gewisse Gegner gibt es überall, aber es ist doch keine Frage dass auf NL10-NL50 eher gecallt wird, ab NL100 die 3-bet und 4-bet Werte durchaus ansteigen.

      Natürlich gibts immer Ausnahmen, es gibt auch sicherlich 40/35 Spieler auf Nl10 und 12/9er auf NL1k, aber wir reden ja nicht über Ausnahmen.

      Wenn du die Spieler gut analysieren kannst musst du deine Raisesizes selber herausfinden. Wenn du meinst 4BB passen dir besser, dann tue es.

      Ich sehe die 4BB-raises als etwas zu hoch an und habe auf Nl200+ selten Spieler gesehen die regelmäßig 4BB openraisen, Ausnahme early Position.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Die 2BB Openraises an Shallow Tables finde ich nicht besonders gut, da einfach viel zu viel gecallt werden kann.

      Ob man 3BB oder 4BB openraisen sollte, weiß ich nicht, habe mir aber ein paar Gedanken dazu gemacht: Es stimmt, dass unser steal bei einer kleineren Opening Size günstiger ist, aber dafür kostet Villain die 3Bet auch weniger und er braucht weniger FE für den Bluff. Wenn man 1BB mehr raised, muss der Gegner immerhin ca. 3BB mehr für seine Bluff 3Bets investieren. Es ist auch nicht so, dass man immer nur Bluffs hat, sondern man hat natrülich auch die guten Hände, die von einem größeren Pot profitieren.

      Ich habe auch gelesen, dass man am BU den Pot nicht zu klein machen sollte. Wir spielen IP, und werden einen größeren teil des Pots gewinnen, als die OOP spieler und auch anch einem 3BB oder sogar 3.5BB Open, haben wir eigentlich immernoch genug Geld um auf jeder Street zu moven.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Alph0r
      Ob man 3BB oder 4BB openraisen sollte, weiß ich nicht, habe mir aber ein paar Gedanken dazu gemacht: Es stimmt, dass unser steal bei einer kleineren Opening Size günstiger ist, aber dafür kostet Villain die 3Bet auch weniger und er braucht weniger FE für den Bluff.
      Natürlich hat jede Medaillen zwei Seiten.

      Höherer Openraise heißt mehr Foldequity und größerer Pot Preflop im Falle eines Calls.

      Was aber die 3-bets angeht: Klar kann Villain günsitfer bluffen, dafür können wir aber auch günstiger callen oder aber günstiger 4-bet-bluffen.