WG Besichtigung - Tipps?

    • z1ngs
      z1ngs
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2008 Beiträge: 2.109
      Hi,
      werde demnächst von zuhause ausziehen, um etwas weiter weg studieren zu gehen. Hab auch schon auf den üblichen Internetseiten gesucht, angerufen und ein paar Termine klar gemacht.
      Nun, da ich noch relativ jung und unerfahren bin, hätte ich gerne paar Tipps, auf was ich bei der WG achten und wie ich mich präsentieren sollte, um meine Chancen zu erhöhen, genommen zu werden.
      Denke gute Laune und etwas Lockerheit werden dabei nicht schaden, aber es gibt sicherlich nen Haufen Kriterien, die bei den Mitbewohnern gut oder nicht gut ankommen.

      Also Tipps needed!
      Thx :)
  • 44 Antworten
    • JimmyPoke
      JimmyPoke
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 3.046
      musst halt schnell n paar reads sammeln und dann adapten
    • nikorw
      nikorw
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 6.978
      In Kühlschrank reinkucken kommt immer ganz gut.
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      Zunächst solltest du überprüfen ob du weibliche Mitbewohnerinnen hast, wenn dies nicht der Fall ist, solltest du eine andere WG suchen.


      Edit: Weiblich impliziert 5.5 aufwärts. (außer sie ist eine 3.5 und studiert das selbe was du studierne willst in einem höheren Semester, dann kannst du gut von profitieren)
    • KPutt
      KPutt
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 689
      Versuch halt du selbst zu sein, musst ja mit den Leuten immerhin zusammen leben.
      Jetzt so zu tun als würde alles gut passen, auch wenn dem nicht so is macht da keinen Sinn.
      Damit schadest du mittelfristig nur dir selbst, wenn deine Mitbewohner mit Verzögerung merken, dass sie dich eigentlich gar nicht in der Bude haben wollen.
    • z1ngs
      z1ngs
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2008 Beiträge: 2.109
      Ja klar hast schon Recht. Nur gibts vielleicht so Kleinigkeiten, worauf die Leute achten.
      Werd zB in ner Weiber WG nicht direkt ankommen und sagen, ich bin chronischer Stehpinkler. Kommt beim ersten Treffen einfach nicht gut.
    • DellManiac
      DellManiac
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 254
      Original von KPutt
      Versuch halt du selbst zu sein, musst ja mit den Leuten immerhin zusammen leben.
      Jetzt so zu tun als würde alles gut passen, auch wenn dem nicht so is macht da keinen Sinn.
      Damit schadest du mittelfristig nur dir selbst, wenn deine Mitbewohner mit Verzögerung merken, dass sie dich eigentlich gar nicht in der Bude haben wollen.
      #2

      Ganz wichtig: TAF-Flyer erhöhen die Chancen erheblich. Selbst wenn sie dich nicht nehmen potentielle Win-Win-Situation.
    • KPutt
      KPutt
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 689
      Original von z1ngs
      Ja klar hast schon Recht. Nur gibts vielleicht so Kleinigkeiten, worauf die Leute achten.
      Werd zB in ner Weiber WG nicht direkt ankommen und sagen, ich bin chronischer Stehpinkler. Kommt beim ersten Treffen einfach nicht gut.
      Die Chancen stehen gut, dass du dir das Stehpinkeln sowieso schnell abgewöhnst wenn du plötzlich selbst putzen musst...

      Ansonsten isses immer gut, wenn man irgendwas kann oder mitbringt, wovon die anderen profitieren. Handwerkliche Fähigkeiten, Unterhaltungselektronik, Alfredo-Ofen oder sowas halt.

      Würd das ganze aber wirklich so locker wie möglich angehen. Wenn dir die symphatisch sind ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das auf Gegenseitigkeit beruht - und wenn nicht, willst du da eh nicht wohnen.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von z1ngs
      Ja klar hast schon Recht. Nur gibts vielleicht so Kleinigkeiten, worauf die Leute achten.
      Werd zB in ner Weiber WG nicht direkt ankommen und sagen, ich bin chronischer Stehpinkler. Kommt beim ersten Treffen einfach nicht gut.
      Frag halt wie die das halten mit WG-Kasse, Partys, Saubermachen, überhaupt "Rücksicht"... Klassische Streitthemen halt.
      Achja, sehr wichtig ist die Frage Zweck-WG oder eher Gemeinschaft. Jeder muss halt wissen, worauf er sich einlässt. Wenn du Bock auf echte Gemeinschaft hast und in ne Zweck-WG kommst, wo einmal im Monat WG-Treffen ist und sich die Leute sonst ausm Weg gehen is halt scheiße. Andersrum genauso, wenn du nur dort wohnen willst und die alle zwei Tage kochen/DVD gucken oder Party veranstalten.
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      würde sofort meinen Lümmel auspacken und die Eichel an jeder Türklinke entlangfahren lassen. Dabei ganz gelassen bleiben. So kriegst du sie sicher rum weil sie aus ihrer gewohnten Routine herausgelockt werden und sich denken "Was ist das denn für ein interessanter Typ? Den muss ich näher kennen lernen!"
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      einfach ne woche vorher nichtmehr duschen und die kleidung nicht wechseln, dann haste gute chancen
    • z1ngs
      z1ngs
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2008 Beiträge: 2.109
      Danke für eure Anregungen.
      Möchte auf jedenfall in ne Gemeinschafts WG, weil sonst könnt ich auch ne eigene Bude beziehen.
      Was sind denn sonst so typische Streitthemen?
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      hab zwar noch in keiner wg gewohnt, aber ich behaupte:
      wer putzt wann, wo und wie
      wer hat das essen ausm kühlschrank geklaut
    • KPutt
      KPutt
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 689
      Original von z1ngs
      Danke für eure Anregungen.
      Möchte auf jedenfall in ne Gemeinschafts WG, weil sonst könnt ich auch ne eigene Bude beziehen.
      Was sind denn sonst so typische Streitthemen?
      Naja, klassisch kanns halt wegen Kohle, Sauberkeit und Ruhe schnell zu Problemen kommen falls da keine Einigkeit herrscht.

      Falls dir Gemeinschaft wichtig ist und du nicht auf Anhieb was findest:
      Erstmal billiges Zimmer suchen (dann egal ob Zweck-WG oder 1-Zimmer-Wohnung; Wohnqualität auch zweitrangig).
      Innerhalb eines Semesters wirst du Leute gefunden haben, mit denen du harmonierst und die in der gleichen Situation sind. Da kann 'ne geplante WG-Neugründung 'ne sehr gute Option sein.
      Besonders, wenn du die Stadt noch nicht kennst, brauchst du in der Regel sowieso erstma Eingewöhnungszeit, um herauszufinden wo du überhaupt wohnen willst usw.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Den Mietvertrag zeigen lassen. Oftmals versuchen die Hauptmieter ihre WG Mitbewohner etwas auszunehmen. Dh. wenn Sie für eine 4 Zimmer Wohnung €1000 zahlen müssen, vermieten sie drei Zimmer à €300 o.ä.
    • z1ngs
      z1ngs
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2008 Beiträge: 2.109
      Original von KPutt
      Original von z1ngs
      Danke für eure Anregungen.
      Möchte auf jedenfall in ne Gemeinschafts WG, weil sonst könnt ich auch ne eigene Bude beziehen.
      Was sind denn sonst so typische Streitthemen?
      Naja, klassisch kanns halt wegen Kohle, Sauberkeit und Ruhe schnell zu Problemen kommen falls da keine Einigkeit herrscht.

      Falls dir Gemeinschaft wichtig ist und du nicht auf Anhieb was findest:
      Erstmal billiges Zimmer suchen (dann egal ob Zweck-WG oder 1-Zimmer-Wohnung; Wohnqualität auch zweitrangig).
      Innerhalb eines Semesters wirst du Leute gefunden haben, mit denen du harmonierst und die in der gleichen Situation sind. Da kann 'ne geplante WG-Neugründung 'ne sehr gute Option sein.
      Besonders, wenn du die Stadt noch nicht kennst, brauchst du in der Regel sowieso erstma Eingewöhnungszeit, um herauszufinden wo du überhaupt wohnen willst usw.
      Hm, das hört sich eigentlich ganz gut an. Mach ich vielleicht, wenn mich keiner haben will. Thx :)

      Original von RuthlessRabbit
      Den Mietvertrag zeigen lassen. Oftmals versuchen die Hauptmieter ihre WG Mitbewohner etwas auszunehmen. Dh. wenn Sie für eine 4 Zimmer Wohnung €1000 zahlen müssen, vermieten sie drei Zimmer à €300 o.ä.

      Denke wenn man die Mietpreise mit anderen vergleicht, kann man schon ganz gut erkennen, wer mehr verlangt.
    • nuuKe
      nuuKe
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2009 Beiträge: 103
      Original von KPutt
      Original von z1ngs
      so siehts aus !
      bleib einfach wie du bist, entweder passt es so oder du suchst dir was anderes... was finden wirste eigentlich zu 99% :P Großstadt ?
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von z1ngs
      Original von KPutt
      Original von z1ngs
      Danke für eure Anregungen.
      Möchte auf jedenfall in ne Gemeinschafts WG, weil sonst könnt ich auch ne eigene Bude beziehen.
      Was sind denn sonst so typische Streitthemen?
      Naja, klassisch kanns halt wegen Kohle, Sauberkeit und Ruhe schnell zu Problemen kommen falls da keine Einigkeit herrscht.

      Falls dir Gemeinschaft wichtig ist und du nicht auf Anhieb was findest:
      Erstmal billiges Zimmer suchen (dann egal ob Zweck-WG oder 1-Zimmer-Wohnung; Wohnqualität auch zweitrangig).
      Innerhalb eines Semesters wirst du Leute gefunden haben, mit denen du harmonierst und die in der gleichen Situation sind. Da kann 'ne geplante WG-Neugründung 'ne sehr gute Option sein.
      Besonders, wenn du die Stadt noch nicht kennst, brauchst du in der Regel sowieso erstma Eingewöhnungszeit, um herauszufinden wo du überhaupt wohnen willst usw.
      Hm, das hört sich eigentlich ganz gut an. Mach ich vielleicht, wenn mich keiner haben will. Thx :)

      Original von RuthlessRabbit
      Den Mietvertrag zeigen lassen. Oftmals versuchen die Hauptmieter ihre WG Mitbewohner etwas auszunehmen. Dh. wenn Sie für eine 4 Zimmer Wohnung €1000 zahlen müssen, vermieten sie drei Zimmer à €300 o.ä.

      Denke wenn man die Mietpreise mit anderen vergleicht, kann man schon ganz gut erkennen, wer mehr verlangt.
      Nicht unbedingt. Da ist ein 20m² Zimmer dann gerne angeblich 25m² groß, oder sie verlangen für das Internet / Nebenkosten mehr.
    • z1ngs
      z1ngs
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2008 Beiträge: 2.109
      Ja Großstadt, Dresden um genau zu sein. Ein Monat vor Semsterbeginn, ist der Andrang aber anscheinend ziemlich groß, ka.
      Bisher wo ich geschaut hab war immer jeweils die Gesamtmiete angegeben, wo Nebenkosten drin sind und in der Regel auch Inet/Telefonflat und Strom. Wobei is bei den Kautionen zum Teil tatsächlich größere Abweichungen gibt.
      Naja und wenn ein Zimmer kleiner ist als angegeben, kann ich das bei ein, zwei m² weniger wohl kaum kontrollieren, oder?
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Edit: Ok ich stoppe doch das Trolling, weil du auch in den Osten ziehst und dich das etwas sympatischer macht. ^^

      Sei einfach du selbst..