Unterschied zwischen "Normalo" und "Pro"

    • mrPlowPlow
      mrPlowPlow
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 64
      hey,
      Ich stell mir diese Frage jetzt schon länger, und nein das soll kein kann ich pro werden thread sein =)
      Also nochmal besser formuliert: Wo seht ihr die Unterschiede zwischen Pros wie z.B. Nazgul (die durch online-poker hochgekommen sind), den Diamond Spielern hier und den ganz normalen Bronze bis Gold Membern?
      Ich will jetzt allerdings nicht hören, dass sie mehr Geld verdienen.
      Mich interessiert eher die spielerische Komponente.. Meint ihr Talent hat die Pros zu dem gemacht was sie sind oder Übung oder beides bzw was zu größeren Teilen?
      mfg =)
  • 29 Antworten
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      disziplin und glück, mehr nicht.

      ausnahmen haben die regel.
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.099
      Disziplin, Glück, dazu eine Prise Disziplin.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Original von TheSenseman
      Disziplin, Glück, dazu eine Prise Disziplin.
      ist schon spät wa ;)
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Die Pros haben alle nur Glück, Onlinepoker ist nicht schlagbar.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Mit Glück hat das rech wenig zu tun ...
    • TheNuuTz
      TheNuuTz
      Global
      Dabei seit: 01.01.2010 Beiträge: 545
      Original von TheKami
      Die Pros haben alle nur Glück, Onlinepoker ist nicht schlagbar.
      Glaub hab eben ein Thread gesehen wo sich jmd über das aktuelle Niveau des Forums beklagt .. Wie das wohl kommt .. mh. :(
    • mrPlowPlow
      mrPlowPlow
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 64
      naja hatte zwar bisschen andere Antworten erwartet aber was solls..
      und zur dummheit im forum: Leute wie TheKami sind eben traurig/whatever dass sies nich auf die Reihe kriegen.. Solche wirds immer und in jedem Forum geben denke ich =/
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.213
      Der Unterschied:

      Der (gute) Diamond postet im Handbewertungsforum und den Strategiesektionen im Forum und versucht, sein Spiel aktiv zu verbessern.

      Der (schlechte) Bronze postet im Frustabbau über Fische, die so dumm sind, mit J6o zu callen und am River Trips machen bzw. über rigged Pokerseiten, die nach Einzahlung zum Bonusgrinden den Doomswitch umschalten, um den Spielern hinterlistig das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von HarryGER
      Der Unterschied:

      Der (gute) Diamond postet im Handbewertungsforum und den Strategiesektionen im Forum und versucht, sein Spiel aktiv zu verbessern.

      Der (schlechte) Bronze postet im Frustabbau über Fische, die so dumm sind, mit J6o zu callen und am River Trips machen bzw. über rigged Pokerseiten, die nach Einzahlung zum Bonusgrinden den Doomswitch umschalten, um den Spielern hinterlistig das Geld aus der Tasche zu ziehen.
      Könnte was dran sein. :D

      Nen großer Unterschied wird wohl generell der unbändige Wille zur Verbesserung des eigenen Spiels sein. Hat nicht jeder. Darüber hinaus vielleicht noch gegebenes Talent und ein "7. Sinn" für Poker.
      Die Leute, die heute Pro sind, haben außerdem noch von dem einfacher zu schlagenden Niveau profitiert.
      Ihr wisst ja wie das heute ist: Poker is dead, everyone is solid! :D
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      weniger tilten als die andren
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Original von Kingberger
      Original von HarryGER
      Der Unterschied:

      Der (gute) Diamond postet im Handbewertungsforum und den Strategiesektionen im Forum und versucht, sein Spiel aktiv zu verbessern.

      Der (schlechte) Bronze postet im Frustabbau über Fische, die so dumm sind, mit J6o zu callen und am River Trips machen bzw. über rigged Pokerseiten, die nach Einzahlung zum Bonusgrinden den Doomswitch umschalten, um den Spielern hinterlistig das Geld aus der Tasche zu ziehen.
      Könnte was dran sein. :D

      Nen großer Unterschied wird wohl generell der unbändige Wille zur Verbesserung des eigenen Spiels sein. Hat nicht jeder. Darüber hinaus vielleicht noch gegebenes Talent und ein "7. Sinn" für Poker.
      Die Leute, die heute Pro sind, haben außerdem noch von dem einfacher zu schlagenden Niveau profitiert. Ihr wisst ja wie das heute ist: Poker is dead, everyone is solid! :D

      Das ist korrekt, aber darf keine Ausrede sein.

      Ohne mich jetzt profilieren zu wollen (es gibt 10000 Leute, die besser/talentierter.... sind, als ich),
      hab ich auch die Goldenen Zeiten von Onlinepoker verpasst und meine WR/Erfolge steigen aber gerade jetzt (mit rel. viel Aufwand).

      Aber in der Tat,
      so hart wie jetzt hab ich zuvor im Leben noch nie gearbeitet (und ich wusste aber auch schon zuvor was harte Arbeit und Quälerei bedeutet - zig Neben/Ferienjobs in der Schulzeit, später während dem Studium + Hingabe für Sportarten, die ebefalls viel Einsatz erfordern + Hingabe).

      Das Zauberwort ist hier "Verzicht" -> dafür sind und werden die meisten Menschen einfach nie bereit sein (koennen).

      Das gibt mir tbh ein rel. sicheres und gutes Gefühl.

      Lg,
      IronPumper =)
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von IronPumper
      Original von Kingberger
      Original von HarryGER
      Der Unterschied:

      Der (gute) Diamond postet im Handbewertungsforum und den Strategiesektionen im Forum und versucht, sein Spiel aktiv zu verbessern.

      Der (schlechte) Bronze postet im Frustabbau über Fische, die so dumm sind, mit J6o zu callen und am River Trips machen bzw. über rigged Pokerseiten, die nach Einzahlung zum Bonusgrinden den Doomswitch umschalten, um den Spielern hinterlistig das Geld aus der Tasche zu ziehen.
      Könnte was dran sein. :D

      Nen großer Unterschied wird wohl generell der unbändige Wille zur Verbesserung des eigenen Spiels sein. Hat nicht jeder. Darüber hinaus vielleicht noch gegebenes Talent und ein "7. Sinn" für Poker.
      Die Leute, die heute Pro sind, haben außerdem noch von dem einfacher zu schlagenden Niveau profitiert. Ihr wisst ja wie das heute ist: Poker is dead, everyone is solid! :D

      Das ist korrekt, aber darf keine Ausrede sein.

      Ohne mich jetzt profilieren zu wollen (es gibt 10000 Leute, die besser/talentierter.... sind, als ich),
      hab ich auch die Goldenen Zeiten von Onlinepoker verpasst und meine WR/Erfolge steigen aber gerade jetzt (mit rel. viel Aufwand).

      Aber in der Tat,
      so hart wie jetzt hab ich zuvor im Leben noch nie gearbeitet (und ich wusste aber auch schon zuvor was harte Arbeit und Quälerei bedeutet - zig Neben/Ferienjobs in der Schulzeit, später während dem Studium + Hingabe für Sportarten, die ebefalls viel Einsatz erfordern + Hingabe).

      Das Zauberwort ist hier "Verzicht" -> dafür sind und werden die meisten Menschen einfach nie bereit sein (koennen).

      Das gibt mir tbh ein rel. sicheres und gutes Gefühl.

      Lg,
      IronPumper =)
      Als Ausrede war das auch keinefalls gemeint. Nur grob kann man ja schon sagen, dass der damalige Arbeitsaufwand in keiner Relation zum dem heute benötigten Aufwand steht, um auf dem gleichen Limit Winnig Player zu sein. Zumindest sollte dies auf die meisten Spieler zutreffen.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Original von mrPlowPlow
      naja hatte zwar bisschen andere Antworten erwartet aber was solls..
      und zur dummheit im forum: Leute wie TheKami sind eben traurig/whatever dass sies nich auf die Reihe kriegen.. Solche wirds immer und in jedem Forum geben denke ich =/
      Um Ironie zu erkennen – ob sarkastisch (also beißend spöttisch) oder nicht –, müssen verschiedene Teile des Gehirns zusammenarbeiten. Wenn jemand die soziale Situation nicht versteht (beispielsweise wegen einer Beschädigung der vorderen Gehirnlappen oder wegen fehlender Übung bzw. Intelligenz), kann er Ironie – und damit auch ironischen Sarkasmus – nicht als solche(n) identifizieren.[2]

      :(
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Original von TheKami
      Original von mrPlowPlow
      naja hatte zwar bisschen andere Antworten erwartet aber was solls..
      und zur dummheit im forum: Leute wie TheKami sind eben traurig/whatever dass sies nich auf die Reihe kriegen.. Solche wirds immer und in jedem Forum geben denke ich =/
      Um Ironie zu erkennen – ob sarkastisch (also beißend spöttisch) oder nicht –, müssen verschiedene Teile des Gehirns zusammenarbeiten. Wenn jemand die soziale Situation nicht versteht (beispielsweise wegen einer Beschädigung der vorderen Gehirnlappen oder wegen fehlender Übung bzw. Intelligenz), kann er Ironie – und damit auch ironischen Sarkasmus – nicht als solche(n) identifizieren.[2]

      :(
      Das dachte ich auch. War obv, dass es Ironie war. :D
    • ILoveMsFox
      ILoveMsFox
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2010 Beiträge: 16
      Original von quakehead
      weniger tilten als die andren
      und was ist mit kobeyard???
    • mrPlowPlow
      mrPlowPlow
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 64
      Naja ironie hin oder her..
      ich meinte mit Dummheit eher, dass nur noch die wenigsten hier fähig sind, etwas für den Thread nützliches zu schreiben. Die meisten kommen eben mit solchen Kommentaren, anstatt, wenn sie ohnehin keine Ahnung haben bzw. sich nicht an einer Diskussion beteiligen wollen einfach still zu sein.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Da hast du recht, tut mir leid. Wollte eher die Posts #2,#3 auf die Schippe nehmen, weil mit Glück hat "Pro sein" tatsächlich gar nichts zu tun imo. Wenn jemand durch Glück gewinnt, ist er kein Pro.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      Original von TheKami
      Da hast du recht, tut mir leid. Wollte eher die Posts #2,#3 auf die Schippe nehmen, weil mit Glück hat "Pro sein" tatsächlich gar nichts zu tun imo. Wenn jemand durch Glück gewinnt, ist er kein Pro.
      dann hast du meinen post nicht verstanden.
      xkinghighx hat das ganze mal sehr gut in einem anderen thread ausgeführt. wenn jmd mit 5ptbb runnt, dann liegt er am oberen ende der varianz, wenn das mittel nur etwa bei der hälfte liegt. dabei spielt das glück (in verbindung mit einer gehörigen portion disziplin!) eine riesengroße rolle.
      man schaue sich doch nur mal die momentanen fl highstakes spieler und deren samplesize auf eben diesen limits an. da liegt kaum einer über einer samplesize von 50k händen.. selbst 100k wären nicht annähernd genug um eine aussagekräftige berechnung bezügl der winrate machen zu können. ich will niemandem den skill absprechen (ganz im gegenteil), aber der faktor glück (auch im bezug auf heater beim limitaufstieg) spielt eine nicht unwesentliche rolle im hinblick auf den unterschied zwischen "normalo" und "pro".
    • bozzoTHEclown
      bozzoTHEclown
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2008 Beiträge: 2.978
      disziplin, lernwillen, disziplin UND disziplin. talent habe zumindest ich ungefähr so viel wie eine scheibe brot und intelligent bin ich vermutlich auch nur bedingt. :D

      zur disziplin gehört: tilt unter kontrolle bekommen, sich von verlusten/gewinnen nicht beeindrucken lassen (one big sessions und so), BRM, immer am theorie ball bleiben, fokussieren können.
    • 1
    • 2