Zu geringer Abstand [mal wieder Verkehrsdelikt inside]

    • bumblebeebee
      bumblebeebee
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 2.026
      Moin,
      habe heute einen Anhörungsbogen bekommen. Mir wird vorgeworfen auf der Autobahn bei Tempo 115 einen Abstand von 17 Metern gehabt zu haben. Ich soll erstmal nur schreiben, ob ich der Fahrer war. Strafen sind laut Website:
      Voraussichtlich haben Sie mit einem Bußgeld von 160 Euro und 3 Punkten in Flensburg zu rechnen. Außerdem wird ein Fahrverbot für die Dauer von einem Monat verhängt werden.

      Folgendes war passiert: Ich fahre auf einer Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung ca 150. Ich halte immer ausreichend Abstand, weil ich es selbst hasse, wenn mir Leute hinten zu dicht auffahren. Plötzlich macht das Fahrzeug vor mir eine Vollbremsung, ohne für mich erkennbaren Grund. Natürliche bremse ich auch. Dann werde ich geblitzt. Der Typ vor mir hat wohl den Kasten gesehen und gedacht, die blitzen Geschwindigkeit. Tja, durch seine Vollbremsung hat sich mein Anstand natürlich erheblich verringert und nun bin ich der Depp. Dass ich bremsen musste, sieht man an meiner rel. geringen Geschwindigkeit und dass ich vorher ausreichend Abstand hatte sieht man daran, dass ich ihm trotz seiner Vollbremsung, nicht hinter drauf gefahren bin.

      Hat jemand von euch Erfahrung damit? Gibt es ne Chance da irgendwie rauszukommen?
  • 4 Antworten
    • iakson
      iakson
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 6.969
      Original von bumblebeebee


      Folgendes war passiert: Ich fahre auf einer Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung ca 150. Ich halte immer ausreichend Abstand, weil ich es selbst hasse, wenn mir Leute hinten zu dicht auffahren. Plötzlich macht das Fahrzeug vor mir eine Vollbremsung, ohne für mich erkennbaren Grund. Natürliche bremse ich auch. Dann werde ich geblitzt. Der Typ vor mir hat wohl den Kasten gesehen und gedacht, die blitzen Geschwindigkeit. Tja, durch seine Vollbremsung hat sich mein Anstand natürlich erheblich verringert und nun bin ich der Depp. Dass ich bremsen musste, sieht man an meiner rel. geringen Geschwindigkeit und dass ich vorher ausreichend Abstand hatte sieht man daran, dass ich ihm trotz seiner Vollbremsung, nicht hinter drauf gefahren bin.

      erklär das halt genau so der polizei oder mit anwalt damit sich das ganze noch doller anhört!?!?1ß1ß
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Ja, geh zu einem Anwalt für Verkehrsrecht, erklär ihm das und dann sollte das doch passen. Allerdings weiß ich nicht, wie du das ganze beweisen sollst. ;/
    • bumblebeebee
      bumblebeebee
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 2.026
      Jo, is klar, dass ich das machen werde. Nur wird sich das halt bestimmt noch paar Wochen hinziehen und ich wollt vorher schon man hören ob jemand Erfahrung mit ähnlicher Situation hat und wie die Chancen sind da rauszukommen.
    • miGi
      miGi
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 3.613
      Meinen Vater hats auch mal erwischt. Der Bogen der Polizei war aber mMn sehr sehr genau. Es wurde jedes erdenkliche Szenario erwähnt und anhand der Fotos bzw. Videos (keine Ahnung ob die auch Videos haben) ausgeschlossen.
      Normalerweiße machen die nämlich nicht nur an einem Punkt ein Foto und sehen dann, dass du nur xx Meter Abstand hast, sondern die überprüfen einen gewissen Bereich. So können die ausschließen, dass jmd kurz vorher die Fahrbahn gewechselt hat und ähnliche Sachen.
      Wie das jetzt in deinem Fall ist weiß ich nicht. Aber anscheinend haben die doch die Geschwindigkeit gemessen. Wenn sie das an 2 Punkten machen (auch von dem Fahrzeug vor dir), kannst du da wohl noch rauskommen. Wenn nicht, dann sieht es einfach so aus, als wäre der vor dir langsam gefahren und du hast zu spät gebremst...