Frage Artikel Statsinterpretation, plz help!

    • Jiimbo
      Jiimbo
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 591

      * Villain A (18/16, 75% CBet, AF 3.0, WTS 35%)
      * Villain B (20/10, 75% CBet, AF 1.5, WTS 50%)

      Villain B ist in diesem Beispiel insgesamt passiver, du wirst auf den weiteren Streets demnach seltener Action wie Semibluffs von ihm sehen. Da Villain B jedoch generell nach einer CBet am Flop eine stärkere Range hält als Villain A, ist eine Second Barrel am Turn stärker zu werten, als es eine Second Barrel am Turn von Villain B ist.
      Wenn du jetzt den CBet Wert weiter interpretierst und noch den AF und den WTS hinzuziehst, dann liegt beispielsweise der Schluss nahe, dass Villain B bei 75% CBet Flop aber nur 1.5 AF den größten Teil seiner Aggression am Flop ausspielen wird.

      Dein Plan für den Turn könnte also so aussehen, dass du auf weitere Action von Villain B beispielsweise mit einem Pocket aufgibst und alternativ in Position einen Checkbehind spielst für einen free River oder einen Float ansetzt, was jedoch hier bei 50% WTS nicht immer eine gute Idee sein wird. Hier sei erwähnt, dass diese Gedanken natürlich noch von weiteren Stats gestützt werden können, wie dem III Turn CBet oder dem AF Flop und AF Turn.

      Ich verstehe bei dem Satz, dass eine Second Barrel bei Villain A stärker zu werten ist als bei Villain B. Der Rest weist aber darauf hin, dass eine Second Barrel von ihm stark ist.
      Aber auch da Villain B nach einer Cbet am Flop eine stärkere Range hält, ist es für mich auch unlogisch warum dann eine Second Barrel von Villain A stärker sein soll. Gerade wenn er doch passiv spielt.
      Wenn er zu gößten Teil seine Agression am Flop zeigt, und dann aber jetzt am Turn nochmal bettet ist das doch auch ein Zeichen für Stärke.

      Was versteh ich hier falsch?
      Kann hier mir bitte jemand Klarheit verschaffen, sonst zweifle ich alle meine Gedankengänge an!
  • 7 Antworten