Poker ist vom Internationalen Olympischen Komitee als Geschicklichkeitsspiel anerkannt worden

    • damachine
      damachine
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 28
      Hi Pokergemeinde,
      wie ihr bestümmt schon mitbekommen habt ist Poker seit April vom IOC als Geschicklichkeitsspiel anerkannt worden. Die Anerkennung entsteht dadurch, dass die „International Federation of Poker“ in die „International Mind Sports Association“ (IMSA) aufgenommen wird. Spiele der IMSA sind Schach, Go, Bridge und Dame. Ich persönlich kenne nur Schach und Dame und habe es in meiner verganenheit des öfteren gespielt soll heißen ich versteh das prinzip dieser beiden spiele. Ich spiele jetzt schon 3 Jahre Poker und muss mir die frage stellen wer das entschieden hat das Poker als Geschicklichkeitsspiel anerkannt wurde, die skills spielen zwar eine entscheidene rolle aber Poker ist und bleibt in meinen Augen ein Glücksspiel. Ich denke mal jeder Poker anfänger kann auch einen Poker-Pro schlagen, das gleiche sehe ich beim Schach ganz anders hier spielt wirklich die Geschicklichkeit eine 100% rolle. Beim Poker ist es max 50/50 Ich würde Poker vielleicht als Wahrscheinlichkeitsspiel sehen. Ich denke da gehts eh nur wieder ums Geld, kommerz .... wsas denkt ihr wie das zustande kommt?

      Gruss
  • 81 Antworten