Am anfang war das licht

  • 49 Antworten
    • Temmi
      Temmi
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2005 Beiträge: 1.054
      Ich habe keine Ahnung, aber finde das ganz interessant. Danke für den Link!

      Heilfasten soll ja auch immense Energie zu Tage bringen und mir erzählte mal jemand, dass er selbst nach 2 Wochen ohne Nahrung überlegt hat, warum er überhaupt noch etwas essen sollte. Ihm ging es blendend!

      Aber ganz ohne? Alleine durch die Steuerung des Geistes? Es würde keiner mehr verhungern, wenn er umdenken würde? Das halte ich doch für eher unwahrscheinlich.

      Und die Pupillen des Gurus bei 0:30! So was habe ich ja überhaupt noch nicht gesehen. Außer... na ja, ihr wißt schon..... :D
    • Quabbe
      Quabbe
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 2.854
      Nein danke, ich möchte nicht von Sonnenlicht allein leben.

      Ich habe einmal fünf Tage lang nichts gegessen und mich nur von Leitungswasser ernährt, weil ich mich nicht getraut habe meinen Eltern (die im Urlaub waren) zu erzählen, dass ich mein Konto zugunsten von Mustafahs Rouletteladen leergeräumt habe und mein Kühlschrank leer war. Und weil eine nervige Tante auf die Katzen aufgepasst hat, konnte ich auch nicht einfach den elterlichen Kühlschrank plündern.

      Obwohl der immense Hunger nach etwa zwei Tagen nachgelassen und nach drei Tagen verschwunden war, war es kein schönes Gefühl. Als ich dann fünf Tage später bei einem Freund etwas gegessen habe (habe natürlich niemandem erzählt, dass ich seit fünf Tagen nix gegessen hatte), hatte ich nach einer relativ kleinen Portion auch schon keinen Hunger mehr. War eine interessante Erfahrung, sollte jeder einmal erlebt haben.
    • Erebos25
      Erebos25
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 2.243
      Original von Quabbe
      Nein danke, ich möchte nicht von Sonnenlicht allein leben.

      Ich habe einmal fünf Tage lang nichts gegessen und mich nur von Leitungswasser ernährt, weil ich mich nicht getraut habe meinen Eltern (die im Urlaub waren) zu erzählen, dass ich mein Konto zugunsten von Mustafahs Rouletteladen leergeräumt habe und mein Kühlschrank leer war. Und weil eine nervige Tante auf die Katzen aufgepasst hat, konnte ich auch nicht einfach den elterlichen Kühlschrank plündern.

      Obwohl der immense Hunger nach etwa zwei Tagen nachgelassen und nach drei Tagen verschwunden war, war es kein schönes Gefühl. Als ich dann fünf Tage später bei einem Freund etwas gegessen habe (habe natürlich niemandem erzählt, dass ich seit fünf Tagen nix gegessen hatte), hatte ich nach einer relativ kleinen Portion auch schon keinen Hunger mehr. War eine interessante Erfahrung, sollte jeder einmal erlebt haben.
      :facepalm:
    • Temmi
      Temmi
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2005 Beiträge: 1.054
      Könntest Du Deinen Facepalm mal erläutern, erebos25?

      Wenn Du ihn darauf beziehst, dass er seine Kohle in Mustafahs Rouletteladen gelassen hat und dadurch nix mehr zu beißen hatte, dann kann ich das ja noch verstehen. Aber auf diese Erfahrung war der markierte Satz ja wohl nicht bezogen.

      Was spricht für Dich gegen die Erfahrung, eine Zeit lang ohne Nahrung auszukommen?
      Oder bist Du prinzipiell gegen Erfahrungen, die eventuell den geistigen Horizont erweitern könnten?
    • sirjinx29
      sirjinx29
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2005 Beiträge: 4.143
      lieber verzichte ich darauf meinen geistigen horizont um die erfahrung zu erweitern, als dass ich aufs essen an sich verzichte
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.327
      Erklär mir erstmal wie das funktionieren soll
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.888
      wäre doch max + ev wenn man sowas drauf hat.

      -Kein geld mehr für essen und trinken ausgeben
      - während dem grinden nicht mehr auf wc zu müssen
    • Temmi
      Temmi
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2005 Beiträge: 1.054
      Fakt ist anscheinend, dass es wohl schon mehrere Menschen gab, die das beherrschten.
      Fakt ist, dass die Wissenschaft das nicht erklären kann.

      Es gibt wohl etliche Dinge zwischen Himmel und Erde, von denen wir noch gar keine Ahnung haben. In meinen Augen zählen da auch diese Energien zu wie z.B. auch Reiki. Ich bin zwar kein Reikianer, aber anscheinend ist es wohl wissenschaftlich nachgewiesen, dass da Energie fließt, eben nur noch nicht wie und warum.

      Und einen Satz aus OP's Link fand ich auch ganz nett:
      Da in der klassischen Naturwissenschaft keinerlei Erklärungsmodelle für dieses Phänomen existieren, müssen folgerichtig alle entsprechenden Behauptungen und Experimente, die Indizien dafür liefern, als Betrug oder Irrtum klassifiziert werden.

      Wat de Buur nich kennt - datt fret he nich.
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 3.543
      Das scheinen ja auch ganz "normale" Menschen zu sein, die behaupten schon 2 Monate nichts mehr gegessen zu haben. Wäre doch ziemlich einfach, das zu beweisen. Man sperrt sie einfach mal ne Woche in ein Zimmer ein und gibt ihnen kein Essen und Trinken. Oder an einem Platz wo sie ihre Sonne bekommen.

      Wenn sie wirklich nichts brauchen, hätten sie es doch bewiesen. Nur warum macht das denn keiner?


      Original von Temmi
      ... In meinen Augen zählen da auch diese Energien zu wie z.B. auch Reiki. Ich bin zwar kein Reikianer, aber anscheinend ist es wohl wissenschaftlich nachgewiesen, dass da Energie fließt, eben nur noch nicht wie und warum.

      ...
      Wiki:
      Die Wirksamkeit von Reiki im Hinblick auf die Heilung von Krankheiten ist trotz zahlreicher Studien mit unterschiedlichen Ergebnissen wissenschaftlich bisher nicht belegt worden.[1] In klinischen Studien, mit denen die Wirksamkeit von Reiki belegt werden sollte, zeigte sich entweder kein positiver Effekt oder es wurden entscheidende methodische Schwächen gefunden.[2]
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      Wenn man nicht weiß "wie" und "warum", dann ist es auch nicht "wissenschaftlich nachgewiesen".
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.327
      Original von Temmi
      Fakt ist anscheinend, dass es wohl schon mehrere Menschen gab, die das beherrschten.
      Ja dann mal raus mit deinen Fakten bzw Quellen
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.888
      Original von Onken
      Das scheinen ja auch ganz "normale" Menschen zu sein, die behaupten schon 2 Monate nichts mehr gegessen zu haben. Wäre doch ziemlich einfach, das zu beweisen. Man sperrt sie einfach mal ne Woche in ein Zimmer ein und gibt ihnen kein Essen und Trinken. Oder an einem Platz wo sie ihre Sonne bekommen.

      Wenn sie wirklich nichts brauchen, hätten sie es doch bewiesen. Nur warum macht das denn keiner?


      Original von Temmi
      ... In meinen Augen zählen da auch diese Energien zu wie z.B. auch Reiki. Ich bin zwar kein Reikianer, aber anscheinend ist es wohl wissenschaftlich nachgewiesen, dass da Energie fließt, eben nur noch nicht wie und warum.

      ...
      Wiki:
      Die Wirksamkeit von Reiki im Hinblick auf die Heilung von Krankheiten ist trotz zahlreicher Studien mit unterschiedlichen Ergebnissen wissenschaftlich bisher nicht belegt worden.[1] In klinischen Studien, mit denen die Wirksamkeit von Reiki belegt werden sollte, zeigte sich entweder kein positiver Effekt oder es wurden entscheidende methodische Schwächen gefunden.[2]
      les dir die seite nochmal durch, wurde schon öfters gemacht!!!
    • n3kr0n
      n3kr0n
      Global
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 505
      Original von Abnoe
      Wenn man nicht weiß "wie" und "warum", dann ist es auch nicht "wissenschaftlich nachgewiesen".
      Wenn sich kein positiver Effekt nachweisen lässt gilt ebenfalls, dass man sagen kann, dass es nicht wirkt.
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 3.543
      Original von karoel
      Original von Onken
      Das scheinen ja auch ganz "normale" Menschen zu sein, die behaupten schon 2 Monate nichts mehr gegessen zu haben. Wäre doch ziemlich einfach, das zu beweisen. Man sperrt sie einfach mal ne Woche in ein Zimmer ein und gibt ihnen kein Essen und Trinken. Oder an einem Platz wo sie ihre Sonne bekommen.

      Wenn sie wirklich nichts brauchen, hätten sie es doch bewiesen. Nur warum macht das denn keiner?


      Original von Temmi
      ... In meinen Augen zählen da auch diese Energien zu wie z.B. auch Reiki. Ich bin zwar kein Reikianer, aber anscheinend ist es wohl wissenschaftlich nachgewiesen, dass da Energie fließt, eben nur noch nicht wie und warum.

      ...
      Wiki:
      Die Wirksamkeit von Reiki im Hinblick auf die Heilung von Krankheiten ist trotz zahlreicher Studien mit unterschiedlichen Ergebnissen wissenschaftlich bisher nicht belegt worden.[1] In klinischen Studien, mit denen die Wirksamkeit von Reiki belegt werden sollte, zeigte sich entweder kein positiver Effekt oder es wurden entscheidende methodische Schwächen gefunden.[2]
      les dir die seite nochmal durch, wurde schon öfters gemacht!!!
      Ich finde leider keine Quellenangaben. Und nur weil das jemand behauptet, ist das noch lange keine wissenschaftliche Studie.
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      Original von Tijfg
      Original von Temmi
      Fakt ist anscheinend, dass es wohl schon mehrere Menschen gab, die das beherrschten.
      Ja dann mal raus mit deinen Fakten bzw Quellen
      so ein alter Inder wurde schon zwei mal von Ärzteteams jeweils für ca 2 Wochen untersucht und der nahm keine Nahrung zu sich, nur bisschen Wasser, restliche Zeit meditiert, konnten sie auch nicht erklären
    • Knochenfabrik
      Knochenfabrik
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 1.263
      Original von Insaniac
      Original von Tijfg
      Original von Temmi
      Fakt ist anscheinend, dass es wohl schon mehrere Menschen gab, die das beherrschten.
      Ja dann mal raus mit deinen Fakten bzw Quellen
      so ein alter Inder wurde schon zwei mal von Ärzteteams jeweils für ca 2 Wochen untersucht und der nahm keine Nahrung zu sich, nur bisschen Wasser, restliche Zeit meditiert, konnten sie auch nicht erklären
      naja 2 wochen ist imho schon etwas wenig. jeder von uns hier würde ein paar tage ohne essen auskommen. wie lange muß das erst jemand schaffen der sowas schon 60 jahre lang "trainiert".
    • HeilLoki
      HeilLoki
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2009 Beiträge: 2.533
      Ich hab auch mal einen gekannt, der meinte, er könne sich von Licht "ernähren". Das war so ein links-alternativer Spinner. Der glaubte auch an allerlei "alternative Medizin" und sonstigen Hokuspokus. Er versuchte sich nur von "besonders gesunden" Tees und sowas zu ernähren. Em Ende war er völlig abgemagert und durfte sich mit dem Onkel Doktor auseinandersetzen! Dennoch behauptet er weiter, daß es möglich sei, weil angeblich irgendein Australier (zumindest war das vor ein paar Jahren so) schon seit vielen Jahren ohne feste Nahrung auskommt. Jaja, klar! :f_biggrin:
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 3.543
      Naja ohne feste Nahrung geht bestimmt, wenn man sich genug Eiweißshakes ect jeden Tag reinpfeift. Aber ich denke mal, die Leute meinen, dass sie quasi null Kalorien zu sich nehmen.

      Ich glaube auch, dass man es schafft, zwei Wochen zu hungern. Aber nicht ohne entsprechenden Gewichtsverlust und ganz bestimmt nicht mehrere Monate.
    • Kommutierung
      Kommutierung
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 9.744
      will ne seriöse langezeitstudie sehen wo ein paar leute ein jahr ohne nahrung auskommen, alles andere is doch quatsch mit soße.