Schwindel!?

    • Lasso
      Lasso
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 5.368
      hey leute

      ich war gestern abend am aoeII zocken als es mich plötzlich am rücken gejuckt hat. hab dann halt meinen linken arm hochgestreckt und gekratzt als ich plötzlich arge probleme bekam. ich wär im ersten moment fast vom stuhl gekippt. auf jeden fall wurde mir mega schwindelig - ganz plötzlich. gleichzeitig habe ich einen heftigen schweißausbruch bekommen und ich musste regelrecht darum kämpfen nicht bewusstlos zu werden. bin dann wohl aus instinkt erstmal ins wohnzimmer zu meiner mutter gegangen, habe mir aber nix anmerken lassen. saß dann da etwa 5 minuten. danach bin ich wieder in mein zimmer und hab ein wenig gegoogled, weil ich ohne flax langsam todesangst bekommen hab. so ein krasses gefühl hatte ich noch nie. google sagte ich solle ersma nach draußen gehen an die frische luft, was ich dann auch tat. geändert hatte sich dann nix. ich hatte auch gelesen, dass häufig auch übelkeit der fall ist, bei meinen symptomen. je länger ich darüber nachdachte, desto übler wurde mir. und kurze zeit später musste ich mich dann auch übergeben. zwischenzeitlich dachte ich dann noch, dass ich ersticke. iwann verschwand die übelkeit erstmal und ich hab erstmal einen ordentlichen schluck wasser getrunken. schwindelig war mir aber weiterhin. ich war schon des öfteren in meinem leben hackedicht, aber nach hause hab ichs bis auf einmal immer geschafft. und so ein schreckliches gefühl hatte ich bis dato auch noch nie erlebt. auf jeden fall hab ich noch ein wenig gegoogled um herauszufinden was die ursache dafür sein kann. etwa 5 minuten nachdem ich wieder in meinem zimmer war überkam mich wieder der kotzreiz und ich musste mich erneut übergeben. ich dachte nur wtf was is los. mein t-shirt war mittlerweile klatsch nass und ich habe mich deswegen davor gesträubt mich ins bett zu legen. naja iwann habe ich mich doch dazu überwunden, nachdem die übelkeit wieder verschwunden war. als ich so dagelegen hab, gings dann wieder. nach ner zeit wollte ich mich dann umdrehen und ich hab sofort gemerkt, dass es mir noch genauso schlecht ging wie vorher. nach etwa 90 minuten bin ich dann wieder aufgestanden. habe mich dann erstmal wieder hingesetzt und es ging einigermaßen. bücken oder den kopf zur seite neigen ging überhaupt nicht. sonst wär mir schwarz vor augen geworden. war dann noch etwa bis 3 uhr auf, weil ich tatsächlich angst hatte einzuschlafen. als ich dann heute gegen halb 2 aufgestanden bin, war das dumme gefühl immer noch da. ich hab direkt beim aufstehen den schwindel gespürt. wollte mir dann auch einen termin bei meinem hausarzt holen. leider ist die praxis für 2 wochen dicht und die ausweichmöglichkeit ist doch schon ein stückchen weiter von mir entfernt und ohne auto auf die schnelle nicht zu erreichen. also wollte ich heute gucken, ob es mir nicht doch iwann wieder besser geht. seit mittlerweile etwa 1,5h geht es mir wieder ganz gut. meinen kopf mal wild schütteln, um herauszufinden inwieweit es mir besser geht, will ich aber nicht. ich weiß jetzt nicht genau wie ich das ganze einschätzen kann/soll. gestern habe ich auf jeden fall eine zeit lang gedacht, dass ich in den nächsten minuten sterben werde. hatte sich so angefühlt als ob auf einmal irgendwas elementares kaputt gegangen wär, was mich halt so am laufen hält. krankenwagen wollte ich nicht anrufen, weil ich die situation ja vllt überbewertet habe. bin 23 und übergewichtig. habe leichten bluthochdruck (der laut wikipedia auch für sowas verantwortlich sein kann) aber ansonsten ist bei mir alles ok. hatte im frühling diesen jahres noch einen blutcheck machen lassen, ob iwas auffällig ist. vllt hat ja jemand hier ähnliche erfahrungen gemacht oder kann von ähnlichen vorfällen im bekannten- und freundeskreis berichten.
  • 52 Antworten