Nebenjob DJ :)

    • AmCalley
      AmCalley
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2009 Beiträge: 46
      Hallo liebe Community.

      Viele Pokerspieler haben ein fabel für Musik. Vielleicht sind ja einige von euch auch als DJ aktiv. Das macht mir riesig Spaß. Ich liebe es für mich selbst (digital) aufzulegen. Aber jetzt will ich den nächsten Schritt wagen und evtl. mit hilfe des Weihnachtsgeldes eine kleine Musikstation mit DJ-Set bei mir zuhause einzurichten.
      Vorgestell hab ich mir 2 gute Plattenspieler einen 4 Kanal Mixer. Könnt ihr mir einen Tipp geben. Ich hab das mal gesehen bei einem Kollegen. Der hat das Digitalisiert mit DJ-Software und Laptop aber trotzdem mit Plattenspielern und Mixer.

      Wie geht das? Welche Marke brauch ich denn da? Habt ihr da Tipps für mich.

      Vielen Dank und liebe Grüße

      David
  • 16 Antworten
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.155
      http://www.native-instruments.com/#/en/products/dj/traktor-scratch-duo/

      + 2 plattenspieler

      + mixer

      + effektgerät

      +xxx
    • AmCalley
      AmCalley
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2009 Beiträge: 46
      Gibts da auch eine Preisgünstigere Variante, gerade für den Einstieg?
    • ehmjay
      ehmjay
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2010 Beiträge: 402
      Scratch is m.M. nach das einzige Teil, was die über Digitalisierung den Sound von der Festplatte auf die Platte bringt

      Die Frage ist, in welchem Preisrahmen du dich in allem bewegen willst?

      Habe selber von vor Jahren noch 2 Technics und 1 Pioneer 4-Gang-Mixer

      In dieser Beziehung gibt es jedoch große Preis/Leistungsunterschiede...Solang du das nicht professionell machst, reicht dir auch was billigeres von Berringer zb.

      An deiner Stelle würde ich lieber am Mixer sparen als an den Turnies, son Technics-Turnie ist schon genial, ist jedoch auch preislich etwas gehobener (guck dich doch mal bei ebay um, gibt immer paar angebote da)

      pro Turnie: ca 200EUR (nicht die neueste Version)

      mfg
    • greeene
      greeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2009 Beiträge: 548
      Rechne mal mit mindestens 1200-1500 Euro wenn du nicht den letzten Dreck willst.

      2 Technics a 450€ gebraucht gibts die um 350€ je nach Zustand.
      4-Kanal-Mixer ist eigentlich unnötig bei nur 2 Plattenspielern, kostet aber wenn man was ordentliches will mindestens 500€
      2-Kanal-Mixer kriegt man um 300€
      2 Tonabnehmer 100-150€
      Traktor Scratch Duo 300€

      Macht also im besten Fall 1400€, wenn du alles neu und 4-Kanal willst mindestens 1800€
      Und lass am besten die Finger von Reloop und Behringer, das ist in den meisten Fällen Schrott.

      Ansonsten gibts ein paar gute Foren im Internet.

      Edit: Das Traktor Scratch ist nicht das Einzige Digital Vinyl System, jedoch ist es günstig und gut. Gibt aufjedenfall noch das Rane Serato Scratch, kostet allerdings das doppelte.
    • Silberfisch976
      Silberfisch976
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2008 Beiträge: 980
      Kommt drauf an, wie viel du ausgeben willst. Als kompletter Anfänger reichen die Numark beispielsweise. Je nach Geldbörse natürlich die Technics MK besorgen, die sind aber recht teuer. Da hast du aber auch 10 Jahre Spaß dran :D

      Eine kompakte Übersicht gibt's hier (leider erst wenige Rezensionen online):

      http://www.der-perfekte-dj.de/dj-equipment

      Ohnehin ist die Seite ziemlich gut fürs DJ Mindset!

      PS: ist ein ziemlich kostspieliges Hobby, wie greeene richtig sagt, aber der Wiederverkaufswert ist zb bei den Technics so hoch, dass du BE rauskommst, wenn du dich geschickt anstellst.

      PS 2: Wenn du das digital machen willst, nimm Serato...
    • boogiebone
      boogiebone
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 633
      Original von seeberger
      http://www.native-instruments.com/#/en/products/dj/traktor-scratch-duo/

      + 2 plattenspieler

      + mixer

      + effektgerät

      +xxx
      en effektgerät brauchst du am anfang nicht..
      Wenn du aber digital auflegen willst, brauchst du zwangsläufig auch noch en notebook..

      demnach
      2 turntables (Technics 1210er - alles andere is schrott [meine meinung])
      mixer
      notebook
      traktor scratch duo (gibt auch billigere alternativen... einfach mal googlen ;) )

      ......

      wenn du aber erst am anfangen bist, kauf dir erstmal nur die turnis, nen mixer und ein paar platten.. dann üben üben üben, bis du mit den dir vorgliegenden platten saubere Übergänge hinbekommst .. du wirst merken, dass man nicht einfach en knopf drücken kann und die scheiben laufen aneinander.. basics halt, die man zwar durch digitale nutzung "überspringen" kann, aber für ein richtiges verständnis unabdingbar sind...

      have fun :D
    • ehmjay
      ehmjay
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2010 Beiträge: 402
      und dann kommen die eigenen Vinylpressungen :)
    • AmCalley
      AmCalley
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2009 Beiträge: 46
      Sau gut Leute, Danke für die Antworten! ich werde mir wohl mal nen Mittelklasse Mixer hohlen, und dazu 2 Reloop RP-4000 M3D
      wenn ich damit Klar komme, (hab noch ein paar coole platten rumm liegen) dann kann ich ja immer noch die Software Spin 2+ kaufen.

      :P
    • pushany2lol
      pushany2lol
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2009 Beiträge: 949
      Wie sieht den nder Werdegang für nen DJ aus ?

      Hab auch interesse mittelklasse Sachen holen und dann elektro/house zu mixen. Als DJ übt man da am anfang die Übergänge? Und mixt einfach gute bekannte Leider ineinander? Die ganzen DJs im club etc. haben doch imemr die Virtual DJ software und plattenspieler die legen da keine cds oder vinyls mehr auf right?

      Also hat man dann alle Lieder aufm pc und zieht da auf den jeweiligen Plattenspieler drauf?

      Und wie kommt man dann an so 200Leute Locations oder auf kleien festivals um dort aufzulegen mfg
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      das was man sich holen sollte ist: scratch live

      übergänge ist richtig...musst dienen eigenen style finden und dann bei clubs anfragen ob du da auflegen darfst...die werden dich dann probehören wollen udn wenns gut ist kannste da anfangen...das problem ist, dass die meisten clubs udn diskos schon ihre eigenen resident DJs haben die unter vertrag sind d.h. kaum clubs und diskos suchen noch DJs...läuft darauf hinaus dass man selber musik machen muss und groß rauskommen dann wird man gewollt ;)
      ein tipp von mir(war mal DJ) : erstmal auf geburtstagen auflegen, leute kennen lernen, dann auch mehr privatpartys auflegen und das wird sich rumsprechenw enns gut ist udn iwann wird jemand sagen: hey ich kenne da nen club besitzer willste da nciht mal auflegen? blabla udn dann nimmt alles seinen lauf...bist als DJ auf mundpropaganda angewiesen, denn es gibt zu viele...

      ODER bei radios wie housetime.fm anfragen...wenn du da reinkommst kannste gute connections aufbauen...

      stellt euch das aber nicht zuleicht vor...mixen kann schon sehr schwer werden wenn man gute übergänge schaffen will beispielsweise ;)
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      lolz, wie ich gestern auch schon im netz rumgesurft hab und mich bissl erkundigt hab zwecks dj-equipments usw.
      bin dann übers http://www.deejayforum.de/ gestolpert und muss sagen, dass man dort ziemlich viele infos zu dem thema bekommt. werd mich da jetzt n bissl einlesen und dann vll auch mal damit anfangen..
    • frib
      frib
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 3.268
      Das Deejayforum ist auf jeden Fall ne gute Seite.

      Zum Thema Digital Vinyl: Ob Traktor Scratch oder Serato.. beides hat Vor- und Nachteile, ich würde hier keines als besser beschreiben.

      Zum Thema Medium: Ob MP3, CD oder real Vinyl liegt ganz bei einem selbst, keinem wird da was vorgeschrieben und zum Großteil isses eh nur ne Glaubensfrage, die abseits der faktischen Argumente geführt wird ;)
    • greeene
      greeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2009 Beiträge: 548
      Original von pushany2lol
      Wie sieht den nder Werdegang für nen DJ aus ?
      IMO siehst du Auflegen zu sehr als Job an (wie schon OP geschrieben hat).
      In erster Linie ist es ein Hobby für das du sehr viel Zeit investieren musst wenn du gut sein willst. Die Investitionen für Equipment (die deinem offensichtlich PROFESSIONellen Anspruch entsprechen würden) sind am Anfang sehr hoch, desweiteren sind die laufenden Kosten für Mucke (öffentlich auflegen mit Raubkopien ist riskant) auch nicht gerade klein und "Konkurrenz" gibt es wie Sand am Meer.

      Also schlag dir für den Anfang aus dem Kopf damit großartig Geld zu verdienen, auch viele DJs die regelmäßig öffentlich auflegen decken damit gerade mal ihre Kosten.
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.155
      wo du halbwegs schnell nebenbei was verdienen kannst ist in aprés ski discos, da brauchst auch nicht wirklich skills dafür...
      muss halt paar monaten durchgehend irgendwo in den bergen arbeiten :)
    • jo69
      jo69
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2009 Beiträge: 1.242
      Ja, und mit seinem Wissen und "Skill" kommt der da nicht dran, ganz zu Schweigen von den sicherlich nicht vorhandenen Kontakten.

      Ich bin seit gut 23 Jahren als Musiker/DJ tätig, davon die letzten 13 hauptberuflich. Und glaub mir: als Neueinsteiger taugt das heutzutage noch nicht mal mehr als Nebenjob, wenn Du mal ALLE Kosten gegenrechnest (was viele nicht machen und sich selbst betrügen).

      Selbst den etablierten Leuten brechen heute reihenweise die Jobs weg und die Gagen waren auch schon mal im Schnitt wesentlich besser.

      Viele Grüße

      P.S.: als Hobby natürlich toll
    • konsti110
      konsti110
      Black
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 1.288
      wer billigdreck kauft, kauft immer 2mal...