Feedback Zeus Coaching Beginner

  • 14 Antworten
    • RainerB
      RainerB
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 35
      Die Fragen hast Du recht gut beantwortet finde ich. Ich fand es sehr informativ.
    • Baraina
      Baraina
      Einsteiger
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 10
      War mein erstes Coaching das ich mitverfolgt habe und es hat mir echt gut gefallen.
      Werde schauen, dass ich an den Coachings so oft wie möglich teilnehmen kann...
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      Original von RainerB
      Die Fragen hast Du recht gut beantwortet finde ich. Ich fand es sehr informativ.
      Me 2.


      Mal als kleiner Denkanstoss für die Fragensteller: ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mann als "Forumersatz" intendiert ist.
    • Kulle476
      Kulle476
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 69
      Dafür das es Dein erstes Coaching war, hat es mir sehr gut gefallen!!!
      Zu kritisieren bleibt eigentlich nur die rechts <-> links Verwechslungsgeschichte, aber das wird sicher von mal zu mal besser.
      Gut gefallen hat mir die Erklärung der Outs/Odds/Pot Odds.
      Mach weiter so!!!
    • Gerdle55
      Gerdle55
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 50
      Servus Zeus,

      für den Anfang war das doch ganz gut. Man hat Dir Deine Unsicherheit zwar deutlich angemerkt, ich meine aber es wurde mit der Zeit besser.
      Auch beim Coaching macht ßbung den Meister, nicht nur beim Pokern. Das wird schon.

      Tschau
      Gerd
    • Giggo
      Giggo
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 8
      Hallo, ich fand Dein Training gut gemacht, verständlich und gut erklärt. Habe wieder was dazugelernt! Danke !!!
    • Rogue
      Rogue
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 5
      Hi, also ich kanns nur mit dem Coaching gestern von Slaneesh vergleichen, das mir besser gefallen hat, weil ers doch sicherer durchgezogen hat. (wahrscheinlich weils nich sein erstes Coaching war)

      Ich würd dir raten, wenn zu lange fragen aufkommen , oder man an der Frage sieht, dass derjenige der fragt schlichtweg sogar zu faul war, die Einsteigerthreads vorher zu lesen, demjenigen das dann auch einfach mal so zu sagen und mitm Programm fortzufahren, wie schon ein Vorredner sagte: der Coacher is ja kein Forumersatzbimbo fuer Leute, die alles vorgekaut haben wollen/müssen, ich fand viele Fragen heute teilweise einfach nur peinlich und lästig für alle, die sich wenigestens die Einsteigerthreads angeguckt haben.

      Grundsätzlich find ichs mutig, überhaupt vor so vielen eine one-man-show durchzuziehen, thumps up!
    • leahcim83
      leahcim83
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 16
      es ist doch aber ok wenn wärend des spiel-verlaufs noch fragen aufkommen... dafür ist es ja n coach geworden ;-)...

      davon abgesehen fand ich das coaching echt supi... mach weiter so zeus...
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      also an 3 tischen spielen, dabei labern und noch fragen lesen und beantworten erfordert sicher einiges an übung.
      3 tische allein sind für mich ja schon stressig genug ;)

      Das wird sich besser mit mehr Routine, aber fürs erste mal wars schon echt gut.
    • silmor
      silmor
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 10
      ich habe was dazugelernt, danke.
    • topmath
      topmath
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 19
      Hi Zeus wenn du vorhast länger Unterricht zu geben was ich dir empfehle da du Talent+Wissen hast solltest du ein Rhetorik Buch durchzulesen. Es gibt sie in jeder Stadtbücherei/Uni Bibliothek zum ausleihen. Sie sind sehr gut strukturiert und beschreiben die typischen Merkmale von anfänglicher Nervosität bei Vorträgen (z.B häufiges Räuspern, Tonfall, Lückenfüllerworte ähh) und Gestik was hier aber keine Rolle spielt. Ausserdem gibt es Tipps zum Thema "Kopfsache" (Wenn die Zuhörer nichts wissen wollen würden, täten sie nicht einschalten) Wenn du dich sehr schnell weiterentwickeln willst kannst du auch einen Tonmitschnitt nebenbei durchgehen um die (überwiegend unbewussten) Merkmale rauszuhören. Ohne Buch geht es auch weg, dauert aber länger da dir der Wiedererkennungswert durch das Buch fehlt
    • Cyberbrat
      Cyberbrat
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 9
    • AllesRoger
      AllesRoger
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2005 Beiträge: 161
      Original von topmath
      Hi Zeus wenn du vorhast länger Unterricht zu geben was ich dir empfehle da du Talent+Wissen hast solltest du ein Rhetorik Buch durchzulesen. Es gibt sie in jeder Stadtbücherei/Uni Bibliothek zum ausleihen. Sie sind sehr gut strukturiert und beschreiben die typischen Merkmale von anfänglicher Nervosität bei Vorträgen (z.B häufiges Räuspern, Tonfall, Lückenfüllerworte ähh) und Gestik was hier aber keine Rolle spielt. Ausserdem gibt es Tipps zum Thema "Kopfsache" (Wenn die Zuhörer nichts wissen wollen würden, täten sie nicht einschalten) Wenn du dich sehr schnell weiterentwickeln willst kannst du auch einen Tonmitschnitt nebenbei durchgehen um die (überwiegend unbewussten) Merkmale rauszuhören. Ohne Buch geht es auch weg, dauert aber länger da dir der Wiedererkennungswert durch das Buch fehlt
    • freelander
      freelander
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 2
      Hallo Zeus,

      ich fand, dass Du genau der Richtige bist fuer den Job, weil Du
      bestimmte fachliche Fragen ganz gut verstaendlich beantworten konntest.
      Weiter so, aber mit maximal 2 Tischen ;-),
      Das entspannt die Lage merklich und laesst Luft fuer Fragen und
      zum Verstehen.
      Fuer alle, die Probleme mit dem schnellen Umschalten auf dem Bildschirm haben (falls es nicht zu einer Reduzierung kommt) auch hier der Tip: installiert einen Virtuellen Bildschirm, dann kann man zwischen 4 Screens in der Taskleiste umschalten.

      ein guten Blatt allen