Hochspielen vs Eincashen + Einstieg auf höherem Limit

  • Umfrage
    • Hochspielen oder eincashen?

      • 127
        Einzahlen: die Limits nehmen sich nichts
        28%
      • 115
        Hochspielen: für Einsteiger Pflicht
        25%
      • 102
        Hochspielen: für alle zu empfehlen
        23%
      • 74
        Einzahlen: Wenn man die Grundkonzepte verstanden hat/schon mal spielte
        16%
      • 26
        Hängt davon ab ob eine scared money situation entstehen würde
        6%
      • 8
        Einzahlen: aber mit tougherem BRM
        2%
      Insgesamt: 452 Stimmen
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Mahlzeit liebe Community

      Obig gestellte Frage habe ich mir nun schon des öfteren gestellt: was macht mehr Sinn? Sich von NL2/4 hochspielen oder doch lieber eincashen und auf einem höheren Limit, bspw. NL10/25 einsteigen?

      Persönlich habe ich 2006 mit Pokern angefangen, damals noch mit der SSS. Zwischen 2006 und 2009 habe ich immer mal wieder eine Zeit lang Poker gespielt: Startkapital genommen --> gespielt...ausgecasht. Selbst eingezahlt --> gespielt --> ausgecasht etc. pp.
      Ende 2009 habe ich mich dann ernsthaft für SNGs begeistert, was allerdings auch nur einige Monate hielt. Es lief sehr gut, ich habe mich immer ans BRM gehalten und stieg eigentlich auch sehr gut auf. Ich habe es dann wieder ~5 Monate ruhen lassen auf Grund einiger privater Veränderungen (neue Aufgaben im Job, Abschlussprüfungen bei der Weiterbildung).

      Vor ~1 Monat hat sich das gelegt und spiele ich nun wieder 'ernsthaft' Poker und werde mit der BSS wieder bisschen warm. ;)
      Die Frage welche sich mir nun stellt ist: macht es wirklich Sinn, sich von NL5/10 hochzuspielen oder sollte ich doch eher gleich meine BR aufstocken und es auf NL25 versuchen? Finanziell würde dadurch keine 'scared money' Situation entstehen, da ich entsprechende Rücklagen habe und auch gut verdiene.
      Ich spiele momentan auf NL10 und bin eigentlich ganz zufrieden mit meiner Performance. Ich widme mich heute auch viel mehr der Theorie als bspw. früher und konnte dadurch schon das eint oder andere Leak entdecken und stopfen.

      Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr euch immer hochgespielt oder auch mal direkt für NL25 etc. pp eingecasht?

      Ich hoffe auf eine 'fruchtbare' Diskussion. :)
  • 40 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      wenn du dir sicher bist, das limit zu schlagen, dann zahl ein. zu niedrige limits zu spielen, kostet geld.
    • stealcat
      stealcat
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 2.152
      zahl ein, wenn du das geld hast.
      wirst ja dann merken, obs es klappt oder du auf nl5/10 abrutschst.
      wenn du abgerutschst bist kannste dich ja von da an hochzocken, aber hast immerhin mal das höhere limit angetestet ;)


      @ faustfan:

      wie soll man sich denn sicher sein das limit zu schlagen, wenn man noch nie auf dem limit war?
    • Crustacean
      Crustacean
      Black
      Dabei seit: 27.04.2006 Beiträge: 2.214
      Original von Th0m4sBC


      [x] Einzahlen: die Limits nehmen sich nichts
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Original von stealcat
      wie soll man sich denn sicher sein das limit zu schlagen, wenn man noch nie auf dem limit war?
      wenn man z.B. NL400 schlägt, dann kann man sicher sein, die 10$ SnGs auch zu schlagen, selbst wenn man sie nie gespielt hat.
      man sollte kein limit langfristig spielen, daß man nicht schlägt. Und zum shotten einzucashen halte ich für unvernünftig
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      habe mich immer hochgespielt

      allerdings klingt dein Startpost ja so, dass du insgesamt ein Plus gemacht hast was eben nur ausgecasht ist? dann spricht nicht allzuviel dagegen einen Teil des Geldes wieder zum Eincashen herzunehmen, um mit dem Level zu starten wo man seinen Skill vermutet (oder eins drunter, je nach scared money-Gefahr)

      es sei denn du hast schon alles ausgegeben ^^ verschulden um einzucashen sollte no-go sein
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Ich habe auch nur ganz kurzNL2 gespielt. Direkt dann NL5 und NL10... :D
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      ich mach gerade auch wieder ne challenge gegen mich selbst und mein Ego, allerdings setzen mir die 1$ mtsngs viel härter zu als ich dachte X(
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.709
      Ist immer die Frage welche Ziele man hat und ob man das nötige Kleingeld über hat. Außerdem ist es wohl wichtig, dass man sich richtig einschätzt und nicht einfach viel Geld auf einem hohen Limit verballert auf dem man von Anfang an keine Chance hatte.

      Wenn du möglichst schnell NL100 spielen möchtest, 1000 Euro über hast, die du notfalls auch verlieren kannst bzw. als Lehrgeld ansiehst, dann würde ich auf NL25 anfangen, bei 1500 Euro auf NL50 aufsteigen und dann weiterschauen... Falls du die 1000Euro nicht verlieren möchtest, würde ich bei 200 Euro Verlust direkt absteigen auf NL10, auch wenn du laut BRM weiterhin NL25 spielen könntest.

      NL2 bis NL25 laufen jede Menge richtige Fische rum. Mit ein wenig Table Auswahl sollte man NL2 genauso wie NL25 schlagen können. NL50 und NL100 ist auch recht ähnlich. (NL FR, Erfahrung auf Pokerstars)

      Ich selbst habe mit Fixed Limit angefangen und bin dann bei NL FR auf NL10 eingestiegen.
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.445
      Glaube nicht das man auf NL2-NL25 table selection braucht. Wenn OP aber BSS kann waere MSS eine gute Alternative um das BRM zu vereinfachen, also z.B. $375 fuer 30 MSS Stacks auf NL25, das ist doch ein solider Kompromiss.

      Gruss,
      CMB
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      Original von Crustacean
      Original von Th0m4sBC


      [x] Einzahlen: die Limits nehmen sich nichts
      this
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von AyCaramba44
      Ist immer die Frage welche Ziele man hat und ob man das nötige Kleingeld über hat. Außerdem ist es wohl wichtig, dass man sich richtig einschätzt und nicht einfach viel Geld auf einem hohen Limit verballert auf dem man von Anfang an keine Chance hatte.

      Wenn du möglichst schnell NL100 spielen möchtest, 1000 Euro über hast, die du notfalls auch verlieren kannst bzw. als Lehrgeld ansiehst, dann würde ich auf NL25 anfangen, bei 1500 Euro auf NL50 aufsteigen und dann weiterschauen... Falls du die 1000Euro nicht verlieren möchtest, würde ich bei 200 Euro Verlust direkt absteigen auf NL10, auch wenn du laut BRM weiterhin NL25 spielen könntest.

      NL2 bis NL25 laufen jede Menge richtige Fische rum. Mit ein wenig Table Auswahl sollte man NL2 genauso wie NL25 schlagen können. NL50 und NL100 ist auch recht ähnlich. (NL FR, Erfahrung auf Pokerstars)

      Ich selbst habe mit Fixed Limit angefangen und bin dann bei NL FR auf NL10 eingestiegen.
      Hi. Wie kommst du nun auf ein 50BI-BRM? Ist das ab NL25 notwendig? Empfohlen wird ja 25 Stacks. Ich dachte eigentlich daran mit ~30 Stacks zu spielen ;)
    • Kimbolone
      Kimbolone
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 4.752
      Original von quakehead
      Original von Crustacean
      Original von Th0m4sBC


      [x] Einzahlen: die Limits nehmen sich nichts
      this
      #
    • Spielstephan
      Spielstephan
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2008 Beiträge: 1.182
      zahl einfach ein, so wie die auf den microlimits an ihrem geld kleben, dauert hochspielen ewig
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.709
      Original von Th0m4sBC
      Original von AyCaramba44
      Ist immer die Frage welche Ziele man hat und ob man das nötige Kleingeld über hat. Außerdem ist es wohl wichtig, dass man sich richtig einschätzt und nicht einfach viel Geld auf einem hohen Limit verballert auf dem man von Anfang an keine Chance hatte.

      Wenn du möglichst schnell NL100 spielen möchtest, 1000 Euro über hast, die du notfalls auch verlieren kannst bzw. als Lehrgeld ansiehst, dann würde ich auf NL25 anfangen, bei 1500 Euro auf NL50 aufsteigen und dann weiterschauen... Falls du die 1000Euro nicht verlieren möchtest, würde ich bei 200 Euro Verlust direkt absteigen auf NL10, auch wenn du laut BRM weiterhin NL25 spielen könntest.

      NL2 bis NL25 laufen jede Menge richtige Fische rum. Mit ein wenig Table Auswahl sollte man NL2 genauso wie NL25 schlagen können. NL50 und NL100 ist auch recht ähnlich. (NL FR, Erfahrung auf Pokerstars)

      Ich selbst habe mit Fixed Limit angefangen und bin dann bei NL FR auf NL10 eingestiegen.
      Hi. Wie kommst du nun auf ein 50BI-BRM? Ist das ab NL25 notwendig? Empfohlen wird ja 25 Stacks. Ich dachte eigentlich daran mit ~30 Stacks zu spielen ;)
      50Stacks sind normal nicht nötig, die Zahl 1000Euro kam mir nur gerade in den Sinn, wenn man möglichst schnell nach NL100 möchte. 500Euro + um zu sehen, dass man NL25 schlägt und dann ist man eben auch schon fast auf NL100. War mehr als 1 Beispiel gedacht, im Grunde gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten.
    • alexabb
      alexabb
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 858
      umfrage is banane :rolleyes:

      hochspielen für einsteiger pflicht: will ich ankreuzen

      Einzahlen: Wenn man die Grundkonzepte verstanden hat/schon mal spielte: will ich auch ankreuzen

      Einzahlen: die Limits nehmen sich nichts: will ich auch ankreuzen :D

      Einzahlen: aber mit tougherem BRM auch

      und natürlich hängt es auch von scared money ab oder nich, iwie misslungene abstimmung :(
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Naja, ich wollte halt nicht nur einzahlen vs hochspielen haben...sondern habe versucht mir einige Gründe auszudenken...... :D
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Kimbolone
      Original von quakehead
      Original von Crustacean
      Original von Th0m4sBC


      [x] Einzahlen: die Limits nehmen sich nichts
      this
      #
      Also ich habe mich zum Eincashen entschieden und finds auf NL25 wesentlich angenehmer. Es ist imo ziemlich abartig wie viel Preflop Action es gibt. Evtl. ist es subjektive Wahrnehmung, aber ich habe das Gefühl, die Leute sind hier Preflop viel agressiver was mir persönlich sehr sympatisch. Nach einer ~4 Std. Session sind 2 weitere Zwischenschritte des Boni (immerhin 4/5 eines BIs für mich) gecleart und ich bin ~6 Stacks up. :)
    • hartiedd
      hartiedd
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 4.798
      Original von Crustacean
      Original von Th0m4sBC


      [x] Einzahlen: die Limits nehmen sich nichts
      This
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      100€ hat doch wohl jeder mal über. Damit kann man dann schon NL10 spielen und sich fix hochgrinden!