Pairs - wie spielen?

    • LavaGolem
      LavaGolem
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2010 Beiträge: 94
      Hallo liebe Leute,

      ich bemühe mich mein Spiel zu verbessern und pokere jeden Tag. Leider habe fühle ich mich oft nicht wirklich im Stande die Stärke meiner Blätter richtig einzuschätzen und daher kommt es zu dem schlechtesten Szenario: Ich verliere viel und gewinne wenig....

      Ich lese zwar auch im Handbewertungsforum, das scheint mir aber auch nicht so recht zu helfen, also will ich mir jetzt einfach mal etwas genauer mit bestimmten Händen beschäftigen. Anfangen wollte ich mit Pairs (nachdem ich dieses lustige Quiz gefunden habe: http://de.pokerstrategy.com/quiz/weekly/161/).

      Hat da jemand von euch vlt. einen schönen Artikel oder ähnliches, der sich explizit mit der Thematik Pairs befasst? Ich würde mich sehr freuen.

      LG,
      Henning :f_biggrin:
  • 8 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      wir könnten dir eher weiter helfen, wenn du deine Problem/Fragen (deutlich) konkretisieren würdest.

      nur mal paar Stichpunkte:

      - welche pairs? (22-88? 99-JJ? QQ-AA?)

      - als preflop Aggressor? oder als coldcaller?

      - IP oder OOP?

      - gegen nur einen Gegner? gegen viele Gegner?

      - mit einem Overpair zum Flop?

      - mit einem middle pair?

      - mit einem set?

      - auf einem board das viele draws zulässt?

      usw.

      genau deshalb ja auch die Handbewertungsforen, weil hier einzelne spots genau betrachtet werden können.
      So völlig allgemein gehalten kann man einfach nicht sinnvoll sagen wie man pairs spielt.

      Also, am besten sagst du mal wo du selbst die größten Probleme hast. ;)
    • LavaGolem
      LavaGolem
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2010 Beiträge: 94
      Ich suche für jede der drei Bereiche (22-88? 99-JJ? QQ-AA?) eine einführende Betrachtung. Hab halt wie gesagt garkein Vertrauen in meine Handbewertungsfähigkeiten und wüsste gerne welche Hände man preflop und postflop wie spielt.

      Meist spiele ich preflop aggressiv, aber ich scheue mich meist sehr davor 2er oder 3er zu spielen...
      Ich denke jede Information wird mir helfen, ich bin was Handbewertungen angeht wirklich nicht gut.

      Liebe Grüße,
      Henning :f_biggrin:
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      wie schon gesagt ist es sehr schwer so allgemeine Tipps zu geben, weil Poker extrem situationsabhängig ist.

      Daher gilt für dieses Spiel insbesondere "learning by doing" wobei man dann besonders viel lernt, wenn man seine Erfahrungen z.B. im HBF rekapituliert, die Hand durchdenkt und Fragen/Probleme dabei offen nennt, gibt viele gute Leute dort die dann antworten werden und im Laufe der Zeit solltest du sicherer werden.

      ***

      Aber wenn du wirklich allererste Faustregeln hören willst, so würde ich folgendes sagen:

      first in kann man jedes PP im Normalfall openraisen 3bb ist ne gute betsize als Standard.
      Solltest du gecallt werden machst du gegen nur einen Spieler oft bis immer ne cbet, sollte er die callen (oder raisen) und du hast kein Set getroffen oder ein starkes Overpair (JJ oder besser) gibst du die Hand auf.
      Gegen mehrere Gegner würde ich mit einem kleinen PP eher gleich c/f spielen sofern du den Flop verpasst hast.
      Mit einem set versuchst du immer all in zu kommen.

      Wenn schon jemand geopenraist hat, kann man sofern er einen vollen stack hat alle PPs coldcallen auf setvalue.
      Triffst du dein set checkraist du ihn am Flop sofern du OOP bist. IP würde ich den Flop nur callen und erst am Turn raisen, auch hier ist dein Ziel zum all in zu kommen.
      Solltest du verpassen gibst du einfach auf.

      Mit KK+ kann man immer preflop weiter raisen und sollte versuchen zum all in zu kommen, mit JJ oder QQ kommt es auf den Gegner an, sicherer ist es diese PP nur zu callen und sie wie eine Mischung aus setmining und eben starken pairs zu spielen.

      Solltest du PP bis TT openraisen und ge3bettet werden, musst du folden, da du nicht die odds hast zum setminen, JJ und QQ kann man oft auf 3bets callen, insbesondere wenn du IP bist, KK+ wie gesagt weiter raisen.

      ***

      Das wären so grobe erste Richtlinien, wobei das wie gesagt allgemeine Tipps sind, es kann durchaus Situationen geben wo man von diesen Kochrezepten abweichen kann und sollte...

      bei Fragen zu einer bestimmten Situation: -> Handbewertungsforum nutzen ;)
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von LavaGolem
      Hat da jemand von euch vlt. einen schönen Artikel oder ähnliches, der sich explizit mit der Thematik Pairs befasst? Ich würde mich sehr freuen.

      LG,
      Henning :f_biggrin:
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1591/1/

      Der Artikel ist Silber-Content für BSS-Spieler und befasst sich ausschliesslich mit dem spielen kleiner PPs (22-99). ;)
    • Fruechte
      Fruechte
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2009 Beiträge: 1.549
      Schau dir doch in den Handbewertungsforen die ganzen gespielten Pocketpairs an, da kannst du auch zu jeder speziellen Situation Fragen stellen.

      Ansonsten einfach selbst jede Menge Hände posten und diskutieren.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Stärke der eigenen Blätter kann man auch nur richtig einschätzen, wenn man sich Gedanken über die Range des Gegners macht. In Poker gewinnt man Geld, wenn man mehr Informationen hat als der Gegner. Kurz gesagt: Wenn du weisst wie dein Gegner spielt und dein Gegner nicht weiss wie du spielst, dann machst du Geld.

      Dein Problem wird wahrscheinlich sien, dass du dich mit Handreading noch nie beschäftigt hast und dazu empfehle ich dir

      a) Crushing NL50
      b) Lets play shorthanded
      c) die Strategiesektion
    • LavaGolem
      LavaGolem
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2010 Beiträge: 94
      Danke für die vielen lieben Tipps.

      Liebe Grüße,
      Henning :f_grin:
    • Talentfreiheit
      Talentfreiheit
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2010 Beiträge: 101
      Ich openraise eigentlich auch immer alle PPs aus jeder Position, ausser halt wenn schon jemand erhöht hat, dann halte ich mich an die mitgehen20-Regel.

      Spiele NL (0,05/0,10). Laut SHC soll man das aber nicht mit allen PPs machen. Aber so habe ich doch gerade bei den niedrigen noch ne gewisse Foldequity und somit noch ne Chance sie nach ner Continuationbet noch zu gewinnen.

      Oder was denkt ihr?