bis wieviel buy-ins down am tag normal im durchschnitt?

  • 24 Antworten
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      kommt drauf an wie viel du spielst, aber 20bi swings sind das normalste der welt
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      also sagen wir mal 30-40 SnGs am tag ist das dann normal?
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      wenn das allerdings einige tage hintereinander passieren würde dann wäre die BR ja weg wenn man nicht absteigen würde. gehts denn genauso auch mal hoch?
    • Fredel
      Fredel
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 2.315
      20BI ist standard.

      mein tip: achte verstärkt auf dein spiel und nicht auf deine BR (dazu ist natürlich ein konservatives BRM nötig).

      schau nach ob du gravierende fehler gemacht hast.

      dazu die HHs im replayer durchgehen, bzw Allin-situationen im Wizzard analysieren. beispiel hände in den foren bewerten lassen.

      wie lange ein down/up-swing dauert kann man nicht präzise sagen.

      poker ist ein spiel mit hoher varianz, also lass dich davon nicht entmutigen. wenn du genügend arbeit in dein spiel investierst (strategie, mindset) werden sich die erfolge langfristig bemerkbar machen.

      ich nehme an du hast noch keine 1000SNGs gespielt?

      edit:

      evtl hilft dir dieser graph die varianz ein wenig abschätzen zu können. allerdings handelt es sich hierbei um MTSNGs (größere Swings).

    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      also ihr meint 20 Bi am tag standard?
      danke für die auskunft

      nein 1000 noch nicht. habe bisher nur wenige gespielt.
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      und wieviele bi wären für ein konservatives BRM gut?
    • Fredel
      Fredel
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 2.315
      es macht mehr sinn die resultate nach gespielten SNGs zu betrachten als nach einer bestimmten zeitspanne. es handelt sich ja nicht um ein wettrennen ;)

      Ich denke bei STTs sind 100BI reichlich.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Calypso83
      und wieviele bi wären für ein konservatives BRM gut?
      kommt drauf an, ab wann du anfängst auf die BR zu schauen und nicht mehr dein a-game zu spielen. ich würde 100 buyins auf den 16ern als konservativ ansehen
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      ok vielen dank.
      wie lange hast du denn für 5000 SnGs gebraucht?
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      sind sie 16er denn noch gut schlagbar oder sind die schon hart? also ich habe nur wenig erfahrung mit Sngs.
    • panther11225
      panther11225
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 10.696
      Spätestens auf den $16ern wird Tableselection immer wichtiger und wenn man ein wenig darauf achtet und auch mal 2-3 Minuten warten kann, sollten auch die $16er noch schlagbar sein.
    • Fredel
      Fredel
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 2.315
      Original von Calypso83
      ok vielen dank.
      wie lange hast du denn für 5000 SnGs gebraucht?
      ich hab auf FTP seit Februar ca 2,5k MTSNGs (45man, regular, 6-12 tabling) gespielt.

      auf stars hab ich für die selbe anzahl (45man, turbo, 18-24tabling) ca 2-3 Monate gebraucht.

      wie lange man für 5k STTs (regular, turbo, super turbo) barucht weiß ich nicht.
      kommt halt auch stark darauf an wieviele tische man auf einmal spielt.
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      ok. also vielen dank an alle für die schnellen antworten.
      hab mir nämlich schon sorgen gemacht das ich 13 bi in 30 SnGs runter bin aber wenn es ja normal ist dann bin ich beruhigt.
      wollte noch wissen ob es profitabel ist wenn ich versuche strikt nach ICM zu spielen oder sollte ich da doch noch andere faktoren beachten? z.B wie loose villain callt usw.?
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.470
      Original von Calypso83
      wollte noch wissen ob es profitabel ist wenn ich versuche strikt nach ICM zu spielen oder sollte ich da doch noch andere faktoren beachten? z.B wie loose villain callt usw.?
      Das ist doch ICM.

      e: und ja solltest du :)
    • pampapam
      pampapam
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      geh leaks busten. wenn du versuchst nen down weg zu grinden ohne die Gewissheit dass du leakless bist dann gehts vlt immer runter. denk dran dass nen downswing zwar varianzbedingt ist aber auch immer ne mischung aus leaks. und unter 2k SNGs hat jeder leaks, du wahrscheinlich noch sehr große. keine offense, nur ein ernst gemeinter rat.
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      ja hast recht ich hab sicher noch große leaks. was würdet ihr mir fürs SnG play (9mann) empfehlen außer die videos und artikel hier bei ps?
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      klar du hast recht das ist ICM aber wenn der ICM trainer mir anzeigt in einer bestimmten situation 60% meiner hände zu pushen dann kann ich das doch nicht machen wenn ich weiß das der spieler nach mir z.B. fast alles callt oder seh ich das falsch? man sollte doch eher tighter pushen je looser die gegner callen und umgekehrt oder nicht?
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.470
      Ja das ist richtig. Aber die Tatsache, dass du deine Pushingrange je nach Callingrange anpassen musst basiert ja auf ICM Überlegungen.

      Der ICM Trainer basiert auf Nashranges, dh. er geht von der optimalen Spielweise deiner Gegner aus.

      Wenn du jedoch manuell die Ranges anpassen willst solltest du dir den SnG Wizzard besorgen.
    • Fredel
      Fredel
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 2.315
      ICM-Trainer um schonmal ein gefühl für Push or Fold zu bekommen. außerdem schwören viele user auf u2u-coaching-gruppen.

      Evtl solltest du in betracht ziehen auf einem niedrigeren limit anzufangen um erstmal erfahrung zu sammeln (du machst nämlich noch einen sehr unerfahrenen eindruck =) ).
      sobald du dich wohl fühlst (software/ multitabling; mindset/ suckouts; strategie/ ranges etc) kannst du immernoch aufsteigen.
      am anfang wird dir das sicherlich ne menge geld sparen, bzw wird deine edge/ winrate auf niedrigeren limits höher sein.
    • 1
    • 2