Welche Staatsbürgerschaft`?

    • Juvefan5
      Juvefan5
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2008 Beiträge: 3.365
      Moin,

      heute im Gericht trat ein Familienrichter an mich heran und bat mich um Hilfe. Er hat am WE im Zug nen Australier kennengelernt und sich längere Zeit unterhalten. Dieser hat eine Deutsch/Italienische Frau, beide bekommen demnächst ein Kind.

      Die Frage des Richters war nun, "welche Staatsbürgerschaft wird das Kind haben?"

      Bin der Meinung das das Kind alle drei Staatsbürgerschaften haben wird. Lieg Ich da richtig?

      Vielleicht kennst sich jemand aus und kann mich korrigieren... ;-)

      Grüße
  • 27 Antworten
    • FlyingShadow
      FlyingShadow
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.502
      Geburtsland müßte entscheidend sein, alternativ darf/kann er aber alle drei annehmen zumindest war es bei mir so.
    • KingMORe
      KingMORe
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.019
      Hast dich missverständlich ausgedrückt.

      Erst dachte ich das er eine Deutsche Frau und eine italienische hat und das beide ein Kind kriegen.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Jedes Land hat unterschiedliche Gesetze dazu. Angenommen das Kind wird auf amerikanischem Boden geboren. Dann können die Eltern kommen woher sie wollen, dass Kind ist automatisch Amerikaner und dieses Geburtsrecht kann ihm auch außer ihm selbst erst mal keiner nehmen.

      Zu Deutschland siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Staatsangeh%C3%B6rigkeit

      Wie es mit Australien oder Italien aussieht weiß ich nicht. Ohne Gewähr nehme ich an, dass das Kind sich irgendwann etnscheiden müssen wird aber grundsätzlich ein Anrecht auf alle drei Staatsbürgerschaften hätte...
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      Original von Stoxx81
      Jedes Land hat unterschiedliche Gesetze dazu. Angenommen das Kind wird auf amerikanischem Boden geboren. Dann können die Eltern kommen woher sie wollen, dass Kind ist automatisch Amerikaner und dieses Geburtsrecht kann ihm auch außer ihm selbst erst mal keiner nehmen.
      Mit dem "Vorteil" für die Eltern, dass sie daraufhin die Green Card beantragen können, weil sie einen Verwandten ersten Grades in den Staaten haben. :s_cool:
    • groovechampion
      groovechampion
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2009 Beiträge: 1.947
      Mal nach ius sanguinis und ius soli googeln
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      welche staatsbürgerschaft hat die frau?
    • Juvefan5
      Juvefan5
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2008 Beiträge: 3.365
      deutsch und italienisch...

      "Mit der Staatsangehörigkeitsreform 2000 wurde mit dem sogenannten „Optionsmodell“ ein ergänzendes Ius Soli für die zweite Einwanderergeneration eingeführt[1], bei dem bis zur Volljährigkeit eine doppelte Staatsbürgerschaft besteht und sich die Person dann in der Regel bis zum 23. Lebensjahr für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss (§ 4 Abs. 3 und § 29 StAG)"

      ...
      sprich eine doppelte oder in unserem Fall eine mehrfache Staatsbürgerschaft.... Deutsch/Italienisch/Australisch.. das Kind muss sicch also bis zum 23 Lebensjahr entscheiden...
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      isses eigendlich möglich, dass ich emien angehörigkeit wechsel ?

      in fra aufs amt und dann franzose !?
      oder bin ich jetzt Ger for life ?
    • FlocketHocket
      FlocketHocket
      Global
      Dabei seit: 18.06.2009 Beiträge: 332
      Original von larseda
      isses eigendlich möglich, dass ich emien angehörigkeit wechsel ?

      in fra aufs amt und dann franzose !?
      oder bin ich jetzt Ger for life ?
      Du kannst deine Staatsbürgeschaft wechseln. dafür brauchst du aber erstmal einen staat der dir seine Staatsbürgerschaft anbietet. Jedes Land hat da eigene Vorraussetzungen.
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      die australische staatsbürgerschaft wird das baby auf jeden fall bekommen, wenn ein elternteil australier ist
    • Frostomat
      Frostomat
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 321
      Original von Juvefan5
      deutsch und italienisch...

      "Mit der Staatsangehörigkeitsreform 2000 wurde mit dem sogenannten „Optionsmodell“ ein ergänzendes Ius Soli für die zweite Einwanderergeneration eingeführt[1], bei dem bis zur Volljährigkeit eine doppelte Staatsbürgerschaft besteht und sich die Person dann in der Regel bis zum 23. Lebensjahr für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss (§ 4 Abs. 3 und § 29 StAG)"

      ...
      sprich eine doppelte oder in unserem Fall eine mehrfache Staatsbürgerschaft.... Deutsch/Italienisch/Australisch.. das Kind muss sicch also bis zum 23 Lebensjahr entscheiden...
      wenn ich richtig informiert bin, kann er beide behalten.
      Der Staat kann ihn nicht zwingen, sich für eine zu entscheiden.

      Praxis sieht ungefähr so aus:

      Kommt ein Brief "blabla" entscheiden sie siche bitte...... du machst nix und nach ca. 1 Jahr kommt der nächste brief....
    • Juvefan5
      Juvefan5
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2008 Beiträge: 3.365
      war vorhin iner Uni, wegen Ergebnisverkündung und so... und da meinte nen Kumpel, dass das Kind auf jeden Fall erstmal die Deutsche bekommt, wegen Mutter und so... und später dann höchstens die autralische Beantragen kann... in Australien dann...

      italienische geht wohl nicht...
    • Geonosis
      Geonosis
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 1.082
      Ich mein deutsche und australische sind ja echt cool, aber wer will denn bitte schon die italienische haben :D
    • LuckOnHoldem
      LuckOnHoldem
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 3.488
      Ist es schwer die gibraltianische(lol wie schreibt man das^^) zu bekommen? Denn an sich was man braucht ist ja Deutsche weil man deutsch ist, Amerikanisch weils cool ist, die Russische weil ich Russe bin :D und wenn man noch die aus Gibralter hat um dort easy wohnen/pokern zu können wäre es doch perfekt oder?
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.447
      Original von Frostomat
      Original von Juvefan5
      deutsch und italienisch...

      "Mit der Staatsangehörigkeitsreform 2000 wurde mit dem sogenannten „Optionsmodell“ ein ergänzendes Ius Soli für die zweite Einwanderergeneration eingeführt[1], bei dem bis zur Volljährigkeit eine doppelte Staatsbürgerschaft besteht und sich die Person dann in der Regel bis zum 23. Lebensjahr für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss (§ 4 Abs. 3 und § 29 StAG)"

      ...
      sprich eine doppelte oder in unserem Fall eine mehrfache Staatsbürgerschaft.... Deutsch/Italienisch/Australisch.. das Kind muss sicch also bis zum 23 Lebensjahr entscheiden...
      wenn ich richtig informiert bin, kann er beide behalten.
      Der Staat kann ihn nicht zwingen, sich für eine zu entscheiden.

      Praxis sieht ungefähr so aus:

      Kommt ein Brief "blabla" entscheiden sie siche bitte...... du machst nix und nach ca. 1 Jahr kommt der nächste brief....
      Das ist beides falsch. Hier zahlt erst mal der Geburtsort, allerdings wird bei einer nicht deutschen Mutter kein Kinderpass ausgestellt. Heisst bei ital. Mutter sind die Kinder per se geduldete Auslaender. Zum 18. Geburtstag muss fuer eine Erstellung eines Passes eine Entscheidung vorliegen, doppelte Staatsbuergerschaft gibt es hier nicht. Falls kein Pass notwendig spaetestens mit 23. Ein italienischer, australischer Pass bedeutet automatisch dauerhafter Versicht auf dt. Staatsbuergerschaft.

      ich kenne einen konkreten Fall, ist alles Bloedsinn.

      Gruss,
      CMB
    • Lifeisabug
      Lifeisabug
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 1.629
      Original von LuckOnHoldem
      Ist es schwer die gibraltianische(lol wie schreibt man das^^) zu bekommen? Denn an sich was man braucht ist ja Deutsche weil man deutsch ist, Amerikanisch weils cool ist, die Russische weil ich Russe bin :D und wenn man noch die aus Gibralter hat um dort easy wohnen/pokern zu können wäre es doch perfekt oder?
      Ich würde dir empfehlen dich mal mit Gibraltar auseinander zu setzen. GB und so ne
    • Juvefan5
      Juvefan5
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2008 Beiträge: 3.365
      Original von LuckOnHoldem
      Ist es schwer die gibraltianische(lol wie schreibt man das^^) zu bekommen? Denn an sich was man braucht ist ja Deutsche weil man deutsch ist, Amerikanisch weils cool ist, die Russische weil ich Russe bin :D und wenn man noch die aus Gibralter hat um dort easy wohnen/pokern zu können wäre es doch perfekt oder?
      was kann man daran cool finden?

      @ CMB: das hört sich doch sehr gut an... wird sich der Familienrichter morgen ja freuen...
    • birdlives
      birdlives
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 6.908
      Original von CMB
      Original von Frostomat
      Original von Juvefan5
      deutsch und italienisch...

      "Mit der Staatsangehörigkeitsreform 2000 wurde mit dem sogenannten „Optionsmodell“ ein ergänzendes Ius Soli für die zweite Einwanderergeneration eingeführt[1], bei dem bis zur Volljährigkeit eine doppelte Staatsbürgerschaft besteht und sich die Person dann in der Regel bis zum 23. Lebensjahr für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss (§ 4 Abs. 3 und § 29 StAG)"

      ...
      sprich eine doppelte oder in unserem Fall eine mehrfache Staatsbürgerschaft.... Deutsch/Italienisch/Australisch.. das Kind muss sicch also bis zum 23 Lebensjahr entscheiden...
      wenn ich richtig informiert bin, kann er beide behalten.
      Der Staat kann ihn nicht zwingen, sich für eine zu entscheiden.

      Praxis sieht ungefähr so aus:

      Kommt ein Brief "blabla" entscheiden sie siche bitte...... du machst nix und nach ca. 1 Jahr kommt der nächste brief....
      Das ist beides falsch. Hier zahlt erst mal der Geburtsort, allerdings wird bei einer nicht deutschen Mutter kein Kinderpass ausgestellt. Heisst bei ital. Mutter sind die Kinder per se geduldete Auslaender. Zum 18. Geburtstag muss fuer eine Erstellung eines Passes eine Entscheidung vorliegen, doppelte Staatsbuergerschaft gibt es hier nicht. Falls kein Pass notwendig spaetestens mit 23. Ein italienischer, australischer Pass bedeutet automatisch dauerhafter Versicht auf dt. Staatsbuergerschaft.

      ich kenne einen konkreten Fall, ist alles Bloedsinn.

      Gruss,
      CMB
      In welchen Fällen gibt es denn dann eine doppelte Staatsbürgerschaft?
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Komischer Familienrichter der die Antwort darauf nicht kennt und keine Kontakte zu entsprechenden Stellen welche ihm Auskunft geben könnten hat.
    • 1
    • 2