Quiz der Woche: Bet Turn for free Showdown ohne Initiative

  • 9 Antworten
    • aporiano
      aporiano
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 14.175
      Aufgabe 7:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      MP ($25
      CO ($25) (30/25/4/26/70/55/10) [VPIP/PFR/AF/WTS/CbetFlop/CbetTurn/c-rTurn]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with 8 , 8
      2 folds, CO raises $1.00, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 5, 6, 7 (2 players)
      CO bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) 2 (2 players)
      CO checks, Hero checks

      River: ($5.35) 2 (2 players)
      CO bets $2.70, Hero...?

      Fold (1 Punkte)
      Call (3 Punkte)
      Raise (0 Punkte)


      Deine Antwort: Fold (1 Punkte)

      Natürlich ist der 8-High-Flush nicht die allerbeste Hand, aber gegen diesen Gegner bei diesen Outs ist es ein knapper Call. Gegen einen sehr passiven Spieler wäre es eher ein Fold, aber gegen Callingstations hättest du auch den Turn betten können.


      Ich hab noch Outs am River, ist ja cool. ;)

      (btw. Rvr Aggr. Stats waeren hier nice.)
    • David
      David
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 1.114
      Hi aporiano,

      ganz so viele Outs werden es nicht mehr sein ;)

      Danke, habs entfernt.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.757
      Was ist eigentlich mit Protection? Es werden offenbar nur Hände gebettet, wenn man sich erwartet, dass Villain schlechtere Hände callt, aber nie, wenn man erwarten kann, dass Villain Outs foldet, von denen er nicht weiss, dass er sie hat.

      2) Schutz vor 6-14 Outs? Im Schnitt hat der Gegner ca. 8 Outs.

      6) Die Lösung passt eigentlich nicht. Es gibt nur einen Grund, eine Bet nicht zu machen und das ist die Angst vor dem Checkraise. Alles andere schreit nach der Bet: entweder werden sehr viele schlechtere Hände callen (die ganzen 1-card Flush Draws) oder der Gegner kann sehr viele Outs folden (die ganzen 1-card Flush Draws = bis zu 14 Outs gegen Hero). So oder so: entweder ist das eine ganz ausgezeichnete Aussicht auf eine Valuebet oder eine ganz ausgezeichnete Chance, seine Hand zu schützen.

      Man muss sich lediglich überlegen, was man auf einen Checkraise macht. Ich denke, die Checkraiserange wird extrem stark von 1-card Flush Draws dominiert, weil das so viele Hände sind. Dagegen kann man wohl profitabel pushen. Gegen die Draws liegt man vorne, gegen die Overpairs und die Sets hat man bis zu 16 Outs. Hero wird nach einem Checkraise nicht weniger als 50% Equity haben. Eher mehr.

      Angenommene Stealrange bei 25 PFR: 22+, A2s+, K7s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, A6o+, K8o+, QTo+, JTo, T9o.

      Board: 5h6h7h 2d
      Dead:

      ..................Equity ........ Hand

      Spieler 1: 55.509 % 8h8c
      Spieler 2: 44.491 % 55+, 22, AhKh, AhQh, AhJh, AhTh, Ah9h, Ah8h, Ah7h, Ah6h, Ah5h, Ah4h, Ah3h, Ah2h, KhQh, KhJh, KhTh, Kh9h, Kh8h, Kh7h, QhJh, QhTh, Qh9h, JhTh, Jh9h, Th9h, 9h8h, 8h7h, 7h6h, AsKh, AhKs, AhKd, AhKc, AdKh, AcKh, AsQh, AhQs, AhQd, AhQc, AdQh, AcQh, AsJh, AhJs, AhJd, AhJc, AdJh, AcJh, AsTh, AhTs, AhTd, AhTc, AdTh, AcTh, As9h, Ah9s, Ah9d, Ah9c, Ad9h, Ac9h, As8h, Ah8s, Ah8d, Ah8c, Ad8h, Ac8h, As7h, Ah7s, Ah7d, Ah7c, Ad7h, Ac7h, As6h, Ah6s, Ah6d, Ah6c, Ad6h, Ac6h, As5h, Ah5d, Ac5h, As4h, Ah4d, Ac4h, As3h, Ah3d, Ac3h, As2h, Ah2d, Ac2h, KsQh, KhQs, KhQd, KhQc, KdQh, KcQh, KsJh, KhJs, KhJd, KhJc, KdJh, KcJh, KsTh, KhTs, KhTd, KhTc, KdTh, KcTh, Ks9h, Kh9s, Kh9d, Kh9c, Kd9h, Kc9h, Kh8d, Kc8h, QsJh, QhJs, QhJd, QhJc, QdJh, QcJh, QsTh, QhTs, QhTd, QhTc, QdTh, QcTh, Qs9h, Qh9d, Qc9h, JsTh, JhTs, JhTd, JhTc, JdTh, JcTh, Js9h, Jh9d, Jh9c, Jd9h, Jc9h, Ts9h, Th9s, Th9d, Th9c, Td9h, Tc9h
    • aporiano
      aporiano
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 14.175
      Original von cjheigl
      Man muss sich lediglich überlegen, was man auf einen Checkraise macht. Ich denke, die Checkraiserange wird extrem stark von 1-card Flush Draws dominiert, weil das so viele Hände sind. Dagegen kann man wohl profitabel pushen. Gegen die Draws liegt man vorne, gegen die Overpairs und die Sets hat man bis zu 16 Outs. Hero wird nach einem Checkraise nicht weniger als 50% Equity haben. Eher mehr.
      Ich spiel ja momentan auf NL25 und was ich da so seh, passt sowieso nicht zu dem Quiz ;)

      In der Hand wuerdeste da meistens den super-tricky-trappy gespielten Nutflush finden imo.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.731
      das ist vielleicht das problem mit NL25 Quizzen(?), hier wird den Gegnern viel mehr kompetent zugesprochen als sie in der Realität an den Tischen (je nach anbieter/Uhrzeit) haben.

      Zumindest ist das mein Eindruck aus einer eher geringen samplesize.
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.715
      aufg 2 ist bet > check wie cj schon sagt, er kann sogar worse c/c spielen

      aufg 4 finde ich fold > raise > call. die begründung mit bluffinduce find ich nicht gut, da V zum bluffen viel eher den turn betten wird und die 7 uns vielmehr hilft als ihm

      aufg 6 ist bet >>> check, die begründung für den check ist sehr schlecht (angst vorm c/raise darf kein grund sein für einen check. auf nen c/r ists halt ein fold).

      aufg 12 ist für mich eine bet, ich sehe ihn hier nie eine stärkere hand zu mir checken außer exakt QQ, ich möchte aber keine freecards gege AQ/AT verteilen und würde auch immer meine FDs betten
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.342
      Original von Sim87
      aufg 2 ist bet > check wie cj schon sagt, er kann sogar worse c/c spielen

      aufg 4 finde ich fold > raise > call. die begründung mit bluffinduce find ich nicht gut, da V zum bluffen viel eher den turn betten wird und die 7 uns vielmehr hilft als ihm

      aufg 6 ist bet >>> check, die begründung für den check ist sehr schlecht (angst vorm c/raise darf kein grund sein für einen check. auf nen c/r ists halt ein fold).

      aufg 12 ist für mich eine bet, ich sehe ihn hier nie eine stärkere hand zu mir checken außer exakt QQ, ich möchte aber keine freecards gege AQ/AT verteilen und würde auch immer meine FDs betten
      Aufgabe 6:

      PartyPoker $25 NL Hold'em (shorthanded)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      MP ($25
      CO ($25) (30/25/4/26/70/55/10) [VPIP/PFR/AF/WTS/CbetFlop/CbetTurn/c-rTurn]
      Hero ($25)
      SB ($25)
      BB ($25)

      Preflop: Hero is BU with 8 , 8
      2 folds, CO raises $1.00, Hero calls $1.00, 2 folds

      Flop: ($2.35) 5, 6, 7 (2 players)
      CO bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.35) 2 (2 players)
      CO checks, Hero...?

      Check (3 Punkte)
      Bet (0 Punkte)


      Deine Antwort: Bet (0 Punkte)

      Deine Hand sieht zwar gut aus, aber ist sie es auch? Du hast ein knappes Overpair, einen nicht wirklich sauberen Flushdraw und einen aggressiven Kontrahenten. Ein Checkraise wäre eine sehr unschöne Angelegenheit. Eine Valuebet hast du im Grunde nicht, welche schlechtere Hand soll callen? Foldet etwas besseres? Unwahrscheinlich. Du solltest hier einen Checkbehind finden.


      Bei Aufgabe 6 muss ich Sim87 zustimmen. Auf die Frage in der Antwort, welche schlechtere Hand soll den callen:

      A:heart: J,Q,K
      K:heart: AQJT
      callen doch ganz ganz locker.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von cjheigl
      Was ist eigentlich mit Protection? Es werden offenbar nur Hände gebettet, wenn man sich erwartet, dass Villain schlechtere Hände callt, aber nie, wenn man erwarten kann, dass Villain Outs foldet, von denen er nicht weiss, dass er sie hat.

      2) Schutz vor 6-14 Outs? Im Schnitt hat der Gegner ca. 8 Outs.

      6) Die Lösung passt eigentlich nicht. Es gibt nur einen Grund, eine Bet nicht zu machen und das ist die Angst vor dem Checkraise. Alles andere schreit nach der Bet: entweder werden sehr viele schlechtere Hände callen (die ganzen 1-card Flush Draws) oder der Gegner kann sehr viele Outs folden (die ganzen 1-card Flush Draws = bis zu 14 Outs gegen Hero). So oder so: entweder ist das eine ganz ausgezeichnete Aussicht auf eine Valuebet oder eine ganz ausgezeichnete Chance, seine Hand zu schützen.

      Man muss sich lediglich überlegen, was man auf einen Checkraise macht. Ich denke, die Checkraiserange wird extrem stark von 1-card Flush Draws dominiert, weil das so viele Hände sind. Dagegen kann man wohl profitabel pushen. Gegen die Draws liegt man vorne, gegen die Overpairs und die Sets hat man bis zu 16 Outs. Hero wird nach einem Checkraise nicht weniger als 50% Equity haben. Eher mehr.

      Angenommene Stealrange bei 25 PFR: 22+, A2s+, K7s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, A6o+, K8o+, QTo+, JTo, T9o.

      Board: 5h6h7h 2d
      Dead:

      ..................Equity ........ Hand

      Spieler 1: 55.509 % 8h8c
      Spieler 2: 44.491 % 55+, 22, AhKh, AhQh, AhJh, AhTh, Ah9h, Ah8h, Ah7h, Ah6h, Ah5h, Ah4h, Ah3h, Ah2h, KhQh, KhJh, KhTh, Kh9h, Kh8h, Kh7h, QhJh, QhTh, Qh9h, JhTh, Jh9h, Th9h, 9h8h, 8h7h, 7h6h, AsKh, AhKs, AhKd, AhKc, AdKh, AcKh, AsQh, AhQs, AhQd, AhQc, AdQh, AcQh, AsJh, AhJs, AhJd, AhJc, AdJh, AcJh, AsTh, AhTs, AhTd, AhTc, AdTh, AcTh, As9h, Ah9s, Ah9d, Ah9c, Ad9h, Ac9h, As8h, Ah8s, Ah8d, Ah8c, Ad8h, Ac8h, As7h, Ah7s, Ah7d, Ah7c, Ad7h, Ac7h, As6h, Ah6s, Ah6d, Ah6c, Ad6h, Ac6h, As5h, Ah5d, Ac5h, As4h, Ah4d, Ac4h, As3h, Ah3d, Ac3h, As2h, Ah2d, Ac2h, KsQh, KhQs, KhQd, KhQc, KdQh, KcQh, KsJh, KhJs, KhJd, KhJc, KdJh, KcJh, KsTh, KhTs, KhTd, KhTc, KdTh, KcTh, Ks9h, Kh9s, Kh9d, Kh9c, Kd9h, Kc9h, Kh8d, Kc8h, QsJh, QhJs, QhJd, QhJc, QdJh, QcJh, QsTh, QhTs, QhTd, QhTc, QdTh, QcTh, Qs9h, Qh9d, Qc9h, JsTh, JhTs, JhTd, JhTc, JdTh, JcTh, Js9h, Jh9d, Jh9c, Jd9h, Jc9h, Ts9h, Th9s, Th9d, Th9c, Td9h, Tc9h
      Zu 2.)

      Hast du nicht Unrecht. Klar hat unser Gegner häufig Outs, wir eine passable Hand. Die Frage wäre halt was Villain mit diesen Händen am River veranstaltet, denn c/callen wird er AQ/AK/KQ in den meisten Fällen wohl nicht.

      zu 6.)

      Gleiches Problem. Callt Villain hier sowas wie A:hQ? Würde er das evtl. ein zweites mal barreln?

      Wenn er das wirklich zu uns checkt, wäre die Bet wohl sinnvoller. Die "Angst" vor dem c/raise ist sicherlich keine Begründung, es wurde eher erwähnt weil wir die Hand nicht weiterspielen können. Obwohl es durchaus möglich wäre dass Villain Braodways mit einem auch mal c/r könnte. Gegen die Range wären wir aber toast, bet/broke geht dem entsprechend nicht.

      Wäre daher wie bei Puntk 2 wohl am ehesten eine Bet um den Pot einzukassieren und evtl. vor Outs zu protecten, das was schlechteres callt ist trotz allem nicht wahrscheinlich.

      Aber sicherlich kann man damit eine Bet begründen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von Sim87
      aufg 2 ist bet > check wie cj schon sagt, er kann sogar worse c/c spielen

      aufg 4 finde ich fold > raise > call. die begründung mit bluffinduce find ich nicht gut, da V zum bluffen viel eher den turn betten wird und die 7 uns vielmehr hilft als ihm

      aufg 6 ist bet >>> check, die begründung für den check ist sehr schlecht (angst vorm c/raise darf kein grund sein für einen check. auf nen c/r ists halt ein fold).

      aufg 12 ist für mich eine bet, ich sehe ihn hier nie eine stärkere hand zu mir checken außer exakt QQ, ich möchte aber keine freecards gege AQ/AT verteilen und würde auch immer meine FDs betten
      Zu 4.)

      Wenn wir da von einem aggr. Gegner ausgehen, muss man ihm sicherlich einige Bluffs geben.

      Natürlich ist es die Frage wie Villain tickt, aber wenn wir hier 88 folden, was callen wir dann? 99/TT? Macht kaum einen Unterschied. QQ+ hätten wir meistens Preflop ge-3-bettet.

      7x haben wir wohl eher selten, eventuel 67s oder 78s. Somit hätte Villain durchaus einiges an Foldequity zu erwarten. Gerade da er recht aggressiv ist (4 AF bei 30 VPIP) wird da wohl verhältnismäßig häufiger ein Bluff dabei sein als evtl. in normalen Spots.

      Es ist sicherlich knapp, aber ich finde den Call dennoch vertretbar.


      zu 12.)

      Eigentlich wieder dieses Problem aus den Händen 2 und 6. Die Bet würde nur dazu dienen mögliche Outs zu mfolden zu bekommen. Einen Call von einer schlechteren Hand dürfen wir da nicht erwarten.

      Seine UTG-Range dürfte halt recht schmal sein, natürlich KANN er da auch mal AQ halten, aber es ist ebenso denkbar dass er AA/KK/QQ/AK/KQ/KJ hier checkt (um zu c/c oder c/r, je nachdem).

      Nun ist die Frage, ob es Sinn macht zu betten wenn uns diese Hände schlagen (und evtl. trappen) und wir mit AQ eine gefährliche Hand rausbekommen, die aber auch gerade mal 4 Outs hat.

      Ich sehe uns gegen seine Range einfach viel zu häufig für ihn valuebetten.