Studium vorbei - Job noch nicht angefangen

    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Hi,

      Lage ist folgende: Bin zum 1. November mit meinem Studium fertig, hab aber bis jetzt noch keinen Job und hätte auch nichts dagegen erstmal 2-3 Monate danach zu suchen und dabei zu krinden. Hartzen will ich nicht.
      Wer war schon in der Lage und was gibts zu beachten? Muss ich mich arbeitslos melden? Oder arbeitssuchend? Und wie siehts mit Krankenversicherung aus? Denke mal einfach selbst bezahlen...


      Würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen, hab über google nichts eindeutiges gefunden.
  • 42 Antworten
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      wenn du kv selbst bezahlen kannst dann mach das, kostet ca. 150.-

      musst halt dran denken das die zeit dann nicht für die rente gilt, aber 3 monate kann man da durchaus verkraften
    • Lammertz
      Lammertz
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2007 Beiträge: 835
      meld dich arbeitslos .... rv kv usw :)

      grüße!
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      hi hornyy,

      kann dir aus erster Hand berichten:

      Ich war Ende Februar mit meinem Studium fertig und dachte mir auch, ja ok 2-3 Monate die Eier schaukeln. Außerdem fiel in die Zeit unser Umzug, es passte also perfekt. Was mich aber tierisch angekotzt hat, war der Punkt, dass man nicht krankenversichert ist, wenn man sich nicht arbeitslos meldet. Also würde da nur die Möglichkeit bleiben sich "freiwillig gesetzlich" zu versichern. Aber die Summe ist nicht ohne: mindestens 282,02 € im Monat sagt bspw. die DAK. Auf scheiss Arge hatte ich keinen bock, hatte aber keine Idee wie ich die Zeit bis zum Job so ohne was überleben sollte und habe mich dann doch umentschieden und zum Glück nur 1 1/2 Monate Hartz bezogen, weil ich sonst nicht mal Geld für Essen gehabt hätte. EIn Glück gehts als Ing. schnell nen Job zu finden.

      Fazit:

      2-3 Monate faulenzen geht ohne Probleme

      a) freiwillig krankenversichern für min. mindestens 282,02€ / Monat
      b) hartz4 beantragen (wenn du das Geld wirklich nicht brauchst, dann lasse es, es ist so ein Dreck dort die Hosen runterzulassen, man will da so schnell wie möglich einfach nur raus)
      c) Midijob
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      echt ist das so teuer wenn du kein einkommen hast?
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      http://www.dak.de/content/daktarife/kvfreiwillig.html

      Ja, aber mir war auch so wie irgendwas mit 150 €, deshalb verwirren mich diese 280 € auch ein bißchen.
    • abeba
      abeba
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.433
      Nein, wenn du dich freiwillig versicherst ist der Minimumbetrag bei ca 140 € . =)
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Guck mal ganz unten auf meinen Link:

      Beiträge für sonstige Mitglieder (z.B. Beamte, Nichterwerbstätige, etc.) ohne Krankengeldanspruch
      Personenkreis Beitragssatz v.H. monatl. Beitrag Euro
      Monatliche beitragspflichtige Einnahmen von mindestens 851,67 EUR 14,3 129,79
      Monatliche beitragspflichtige Einnahmen von höchstens 3750,00 EUR 14,3 544,25
    • abeba
      abeba
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.433
      Ich habe keine Quelle außer meinen eigenen Erfahrungschatz.Bin bei der Techniker Krankenkasse versichert.Wenn du Einahmen von maximal ca 850 € hast wirst du bei 140€ landen.Müssten so 15% sein,ka wie die genauen Werte sind.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      jo, siehe Edith
    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      hab nun auch mein studium fertig und arbeite zur Zeit auf 400€ Basis und bewerbe mich aktuell.

      Zahle 150€ KV.
      Wenn ich die nicht zahlen will, müsste ich ja Hartz4 beantragen,oder? Naja macht sicher aber auch nicht so geil im Lebenslauf.

      Alternativen?
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      warum nicht einfach nen neues studium anfangen ?
      und dann halt studi-KV für gut 50€ im monat
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.644
      Original von abeba
      Nein, wenn du dich freiwillig versicherst ist der Minimumbetrag bei ca 140 € . =)
      Der Begriff freiwillig sollte man hier in Anführungszeichen setzen ich denke in Deutschland muss jeder Pflichtversichert sein ^^
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Danke schonmal für die hilfreichen Beiträge!!

      Original von larseda
      warum nicht einfach nen neues studium anfangen ?
      und dann halt studi-KV für gut 50€ im monat
      Das ist keine Option, ich will ja nicht dauerhaft Pokerpro werden. Wollte mir eigentlich nur danke ps.de (:) ) die Zeit lassen einen guten Job zu finden, ohne Druck schnellstmöglich irgendwo einzusteigen, egal wo.
      Außerdem wäre das jetzt mal ausschliesslich auf die kv bezogen auch nicht günstiger:

      ohne studium: 150€
      mit studium: 50€ + monatliche Studiengebühren (600€/6) = 150€

      ^^
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      ruf einfach bei deiner Krankenkasse an und sag wie die Lage ist, sag dass du kein Einkommen hast und von deinen Ersparnissen leben willst bzw. dass die die Eltern unterstützen. Dann frag wie du die für die Zeit günstig versichern kannst. Die werden die den genauen Betrag nennen dann kannst du alles selbst entscheiden. Einfach fragen bei den KV und die Sache ist durch, musst keinen Einkommen nachweisen.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von hornyy
      Danke schonmal für die hilfreichen Beiträge!!

      Original von larseda
      warum nicht einfach nen neues studium anfangen ?
      und dann halt studi-KV für gut 50€ im monat
      Das ist keine Option, ich will ja nicht dauerhaft Pokerpro werden. Wollte mir eigentlich nur danke ps.de (:) ) die Zeit lassen einen guten Job zu finden, ohne Druck schnellstmöglich irgendwo einzusteigen, egal wo.
      Außerdem wäre das jetzt mal ausschliesslich auf die kv bezogen auch nicht günstiger:

      ohne studium: 150€
      mit studium: 50€ + monatliche Studiengebühren (600€/6) = 150€

      ^^
      es gibt auch bundesländer ohne studiengebühren (weisst doch sozialgerecht blabla ^^)
      ich zb zahle nur 200€ im halben jahr und bekomme dafür nen sachsenticket
    • knutbrakker
      knutbrakker
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 4
      KV + Pflegeversicherung = 145 €/monat (Techniker Krankenkasse)

      Arbeitslos nur melden wenn du schon einmal einbezahlt hast, sonst bekommst von denen eh kein Geld. Kannst einfach mal vorbeischauen und dich informieren, kostet nichts bringt aber auch nicht soviel...(Eigene Erfahrung).
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      KK kostet mit PV so um die 140€ (Barmer)

      arbeitslos melden hätte den vorteil die KK wird gezahlt. problem is, du darfst ziemlich schnell auf irgend welche "bewerbungsschulungen", die den ganzen tag laufen. schließlich sollst du ja aus der statistik raus ;)
    • Bone1984
      Bone1984
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.955
      Original von BoneCS
      KK kostet mit PV so um die 140€ (Barmer)

      arbeitslos melden hätte den vorteil die KK wird gezahlt. problem is, du darfst ziemlich schnell auf irgend welche "bewerbungsschulungen", die den ganzen tag laufen. schließlich sollst du ja aus der statistik raus ;)
      bei der KKH sind auch 140€. Und das gleiche mit den Schulungen wenn dich arbeitslos meldest.
      Bei mir wars nur 1 Monat und bin das Risiko eingegangen mich nicht zu versichern. Nur noch 1 Woche to go :D
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.682
      Original von hendr1k
      hab nun auch mein studium fertig und arbeite zur Zeit auf 400€ Basis und bewerbe mich aktuell.

      Zahle 150€ KV.
      Wenn ich die nicht zahlen will, müsste ich ja Hartz4 beantragen,oder? Naja macht sicher aber auch nicht so geil im Lebenslauf.

      Alternativen?

      Was macht sich nicht gut im Lebenslauf? Hatz4 o.ä. gibst du doch nicht an...

      Wenn du deinen 400€ Nebenjob weitermachst bekommst du ca. ~100€ ALG II obendrauf und bekommst die Krankenkasse bezahlt. Wenn du sonst keine dicken Einkünfte hast hilft das schon gut weiter...