Overpair bei gefährlichem Board und aggressivem Floater

    • Flat1975
      Flat1975
      Einsteiger
      Dabei seit: 18.09.2010 Beiträge: 36
      Grüße!
      Wie geht ihr mit solchen Situationen um:

      man hält AA, raist, und ein eher looser aggressiver Spieler im Button callt (erwartungsgemäß).
      Flop ist recht drawlastig, 8TQ, davon 2x Farbe.

      Ich brachte hier nun eine 3/4 Bet als Schutz gegen Draws.
      Der Gegner callte.
      Mein 1. Gedanke: Float?

      Im Turn eine weitere Q.
      Ich bettete 1/2 Pot, er raiste etwa 2,5x.
      Mein Gedanke: ok, Draw oder Set wäre durchaus möglich, aber dieser Gegner speziell ist loose und aggressiv, soll ich da so schnell aufgeben? Oder lieber reraisen?

      Der Vollständigkeit halber: ich war völlig unsicher und callte, im River kam eine weitere 8, ich brachte eine 20% Blockbet, er raiste, ich foldete.

      Frage wären hier nun: wie hättet ihr die Hand gespielt bzw. wo lag ich mit meiner Spielweise in Flop, Turn und River völlig daneben?

      Vielen Dank!
  • 5 Antworten
    • Flat1975
      Flat1975
      Einsteiger
      Dabei seit: 18.09.2010 Beiträge: 36
      Keiner der nen Tipp geben möchte?
      Ich wage mich mal an eine eigene Analyse, vielleicht mag ja einer dazu was sagen: OOP und mit der Gefahr eines (Bluff)Raises sollte ich einfach checken (Pot Control) und seine zu erwartete Flop-Bet callen.
      Im Turn das gleiche, sofern er nicht gerade hoch bettet (dann hieße es Fold aufgrund mangelnder Pot Odds).
      So besseres + EV-Spiel?

      Danke!
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      am besten ins handbewertungsforum. Klingt aber nach bet/fold turn für mich. Wenn du denkst, dass er so aggro ist und dich hier oft blufft, spielst halt check raise turn. kann man gegen sehr aggro für 100BB mal machen, wenn auch Draws draußen sind.
    • Flat1975
      Flat1975
      Einsteiger
      Dabei seit: 18.09.2010 Beiträge: 36
      Handbewertungsforum geht bei mir noch nicht, glaub ich, da noch nicht Silberstatus (ist ja ne NL25-Hand)..

      Das mit dem Check-Raise gegen Floater (wenn ich zumindest davon ausgehe) ist ja gerade der springende Punkt - ist der wirklich (langfristig) + EV bei einem Board wie 8TQQ und 2x Farbe (also Flush- und Straightdrawgefahr plus mögliches Set / Fullhouse)?
    • CMB
      CMB
      Silber
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.484
      Laesst sich nicht pauschal sagen, muss man individuel bewerten. Grundsaetzlch ist die Frage unter welchen Bedingungen Du bereits bist broke zu gehen, das muss preflop feststehen.
      Bei der MSS mit 50BB Stack (oder wenn der Gegner short ist) kannste hier den Turn pauschal pushen und machst nix falsch. Bei 100BB ist das komplizierter.

      Gruss,
      CMB
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Was verstehst du konkret unter einem eher loose/aggressivem Spieler?

      Wieso setzt du auf einem QT8 2suited Board nur 3/4 Potsize OOP gegen einen möglicherweise schwer zu spielenden Gegner?

      Wieso setzt du 1/2 Potsize gegen einen aggressiven Gegner, der deine Betgröße möglicherweise als Schwäche auslegt auf so einer Boardstruktur?

      Blockbets gegen aggressive Gegner sind ziemlich sinnlos, da (gute) aggressive Gegner erkennen, wenn du wahrscheinlich schwach bist und das gnadenlos exploiten werden. Mit Qx wäre es cool gewesen, wenn du eine kleine Blockbet machst. Mit AA ist es gleich nicht mehr so geil. ;)


      Das Problem sind hier also schonmal offensichtlich deine Betsizings. Weiterhin ist das Problem, dass wir nicht wissen welche History du mit dem Gegner hast.

      Ohne Reads ist die sinnvollte Line Bet/Fold am Turn, da die Q halt einen wesentlichen Teil seiner Flopcallingrange ausmachen kann.