Wieviel "Mensch" muss man sich bieten lassen?

    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      gestern war ich noch spät (gegen21:30) im hiesigen Supermarkt und als ich die Tür öffnete stach mir ein intensiver Geruch von Urin in die Nase, wirklich so schlimm wie in der ekligsten Bahnhofstoilette.
      Bevor ich mich so richtig ekeln konnte sah ich auch schon die Quelle des Unheil, ein ~50jähriger Alki, der offensichtlich unter starken Entzugserscheinungen litt. Er stand an den Einkaufwagen und versuchte vergeblich mit einer Münze sich einen Wagen zu organisieren, was wie gesagt am extremen Zittern scheiterte.
      Der Mann war obv. völlig runtergewirtschaftet, wäre nicht der Geruch so hätte man wetten können, dass er seit Wochen weder die Kleidung gewechselt hat noch Wasser an seinen Körper gelasen hat und ne Toilette hat's auch nicht gebraucht...

      Die anderen Kunden im Supermarkt sahen alle nur in seine Richtung und waren extrem andegwidert. Gesagt oder getan hat allerdings keiner etwas. Auch die Kassiererin schien völlig überfordert mit der Situation.

      Meine Frage dazu ist schlicht die, muss man sich das bieten lassen? Was wenn der Kollege da noch weitere 10min im Laden ist und es so extrem stinkt, dass einem ernsthaft übel wird? Als Kunde könnte man gehen, wenn man da arbeitet sieht's schlechter aus...
      Ich bin echt ratlos, denn so extrem habe ich das noch nie erlebt und ich weiß einfach nicht was man machen soll?! Nichts??!! (wie lange...?), Polizei anrufen? Wegen was?! Weil er unhygenisch ist und einen stört?!
  • 173 Antworten
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Du meinst ob du dir als Besucher des Supermarktes den Anblick und Geruch eines Penners gefallen lassen musst?

      Also deshalb würde ich mich nicht beschweren, aber das ist wenn dann Problem des Supermarktes, die ihm Hausverbot erteilen müssten.
      Wenn dir viel dran liegt beschwerst du dich halt bei der Supermarktleitung.

      Ich fänd´s allerdings arm und ich finde, ja, das muss man sich gefallen lassen. Selbe Gesellschaft, mitgehangen, mitgefangen.
    • 2plus2is4
      2plus2is4
      Black
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 4.335
      warum hast du ihm einfach nicht kurz geholfen und dann wäre er ja schneller wieder weg?
    • tiltingjoe
      tiltingjoe
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 1.363
      Original von Coffeehouse
      Du meinst ob du dir als Besucher des Supermarktes den Anblick und Geruch eines Penners gefallen lassen musst?

      Also deshalb würde ich mich nicht beschweren, aber das ist wenn dann Problem des Supermarktes, die ihm Hausverbot erteilen müssten.
      Wenn dir viel dran liegt beschwerst du dich halt bei der Supermarktleitung.

      Ich fänd´s allerdings arm und ich finde, ja, das muss man sich gefallen lassen. Selbe Gesellschaft, mitgehangen, mitgefangen.
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Original von 2plus2is4
      warum hast du ihm einfach nicht kurz geholfen und dann wäre er ja schneller wieder weg?
      this!

      Wenns wirklich so eklig gewesen wäre hätt ich ihm halt nen eigenen Euro von mir in den Wagen geworfen und wäre einkaufen gegangen.

      Ansonsten wenn der Typ wirklich arge Probleme hatte sprich Schmerzen oder sonst was hätt ich nen Krankenwagen gerufen.
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.568
      lol, was hast du denn bitte für eine Einstellung?
      Ruf halt die Polizei, weil dir der Typ hilflos erscheint, die werden den dann schon mitnehmen ggf. nach Hause bringen.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.608
      Ob du dir das bieten lassen mußt?

      Nein, natürlich nicht, das nächste mal einfach nicht FDP wählen und nen freiwilliges soziales Jahr bei einer Hilfestelle für Suchtkranke deiner Wahl leisten, schon hast du deinen Beitrag getan das sowas in Zukunft weniger oft vorkommt...

      Ansonsten zwingt dich keiner in den Laden zu gehen, HAusrecht hat obv der supermarkt, wenn die ihn nicht rauswerfen ist das Ihr Ding.
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      bist du dir auch sicher, dass es kein rasierter Affe gewesen war?


      Nein du musst dir das natürlich nicht bieten lassen. was fällt diesem Krüppel ein dir den Tag zu versauen? Der Laden ist für hoch angesehene und ehrlich arbeitende Personen wie dich, da hat dieser Abschaum garnichts verloren. Ich denke du solltest das nächste mal der Gesellschaft einen Gefallen tun und ihn beseitigen. Hol dir am besten vorher schnell Gummihandschuhe im Laden, sonst müsstest du ihn berühren.
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.957
      Und `die FDP hat damit jetzt was zu tun?
    • Faragornbluf
      Faragornbluf
      Global
      Dabei seit: 30.10.2008 Beiträge: 80
      Leben und leben lassen! Wenn jemand Hilfe benötigt, dass sollte man diese in der Regel auch leisten.

      Mit bieten lassen hat das, denke ich , nix zu tun. Ich denke der Filialleiter begüßt solche Gäste auch nicht unbedingt, da diese andere Kunden vergraulen. Und genau da sind wir am Punkt! Wenn es nicht gepasst hat, einfach woanders hingehen. Wenn Umsätze ausbleiben, wird der Filialleiter dem Problem auf den Grund gehen.
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.536
      Da er genau den gleichen gesellschaftlichen Nutzen wie du hast nur vllt. etwas heruntergekommener ist, würde ich mal sagen: lass ihn so leben wie er will von uns lässt du dir ja auch nicht helfen ^^
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      war ja klar, dass hier alle gut reden haben :rolleyes:
      ich will euch mal in so einer Situation sehen.
      Man steht ziemlich hilflos da und hofft nur, dass es schnell vorbei geht. :(

      Ich war vor 3 Jahren mal in einem Bus in dem ne ganze Schulklasse saß und es stieg auch ein stinkender Alki dazu (allerdings <1/10 so schlimm wie der gestern), aber der war nicht ruhig, sondern hat die Kinder belästigt. Der Busfahrer hatte schon als der Typ zustieg über Funk die Polizei gerufen (er kannte den Freund wohl schon) die ihn dann an der nächsten Haltestelle mit Vornamen begrüßten und sehr unsanft aus dem Bus befördert haben.

      Aber solange jemand "nur" stinkt ist es irgendwie schwer was zu machen. In so einem Laden oder im Bus/S-Bahn kann man nicht wirklich ausweichen...

      Dass man sich körperlich zumindest insoweit pflegt, dass man andere Menschen nicht belästigt (ist ja nicht nur störend, sondern eine ernsthafte Belästigung, wenn jemand schlimmer stinkt als ne Müllkippe) ist so obv. dass man dafür kein Gesetz hat, aber im Grunde sollte man vielleicht echt mal drüber nachdenken.
    • groovechampion
      groovechampion
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2009 Beiträge: 1.977
      Sei froh, dass heute nicht der 27.Januar ist...
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Scoop, du trittst hier die Menschenwürde mit Füßen!

      Du möchtest wohl mal Druck nach unten ablassen und da haste gestern mal einen gefunden der noch mehr unten war als du. Das muss ein erhebendes Gefühl gewesen sein.
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.536
      Da kann man dir keinen Rat geben, weils von Situation zu Situation unterschiedlich ist.

      Bin mit meiner Nichte Zug gefahren und da war so nen Standartossi mit seinem Kumpel im Abteil, der eine hat das Handy laut gehabt und Asso-Mukke gehört, der andere mit seiner Freundin oder was auch immer telefoniert... ging die ganze Zeit nur "ey die Arge hat das, die Arge hat jenes .... soll weniger Geld bekommen *random beleidigung* usw" ... dann hat er auch noch das Pfurzen angefangen ...

      Bin dann halt mit meiner Nichte aufgestanden hab gemeint "kein Wunder, dass du keine Arbeit findest" und bin weiter ...


      In deinem Fall hätt ich entweder versucht das zu ignorieren oder ihm nen Einkaufswagen gegben und gesagt "kauf dir Feuchttücher, gehen auf meine Rechnung" ... je nach Stimmungslage^^
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Krieg dein eigenes Leben in den Griff.
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.646
      Dass du auf die Lösung nicht selbst gekommen bist, wundert mich: Tell-a-Friend Flyer!
    • Klinge
      Klinge
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 159
      Ich hatte mal eine ähnliche Situation in einer Strassenbahn, da war ein Obdachloser mit nur einem Schuh zugestiegen(der freiliegen Fuß sah mal sowas von unterirdisch aus) und war so fertig das er mehr im Gang lag als wirklich zu sitzen. Der Geruch war so unerträglich das sich die Leute sich umgesetzt haben, gemacht hat aber keiner was außer angewidert zu schaun. Bin dann zum Fahrer, hab ich die Lage kurz geschildert, dass Ordnungsamt wurde gerufen, welches zwei Stationen später zugestiegen ist und sich um den Man gekümmert hat. Kein wirklicher Akt.

      Wenn du nun der Überzeugung bist, dass der Mann hilfsbedürftig ist (Zittern, Geruch etc.), weiß ich nicht warum du nicht einfach Hilfe gerufen hast (Polizei, Ordnungsamt). Ist nun wirklich kein Aufwand! Glücklicherweise haben wir in Deutschland ein funktionierendes System, welches sich auch um die Schwächeren der Gesellschaft kümmert. Wenn einem das zu Wider ist, der sollte sich nicht über die Ellenbogengesellschaft mokieren.
    • DeadMensHand
      DeadMensHand
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.571
      Original von Klinge
      Ich hatte mal eine ähnliche Situation in einer Strassenbahn, da war ein Obdachloser mit nur einem Schuh zugestiegen(der freiliegen Fuß sah mal sowas von unterirdisch aus) und war so fertig das er mehr im Gang lag als wirklich zu sitzen. Der Geruch war so unerträglich das sich die Leute sich umgesetzt haben, gemacht hat aber keiner was außer angewidert zu schaun. Bin dann zum Fahrer, hab ich die Lage kurz geschildert, dass Ordnungsamt wurde gerufen, welches zwei Stationen später zugestiegen ist und sich um den Man gekümmert hat. Kein wirklicher Akt.

      Wenn du nun der Überzeugung bist, dass der Mann hilfsbedürftig ist (Zittern, Geruch etc.), weiß ich nicht warum du nicht einfach Hilfe gerufen hast (Polizei, Ordnungsamt). Ist nun wirklich kein Aufwand! Glücklicherweise haben wir in Deutschland ein funktionierendes System, welches sich auch um die Schwächeren der Gesellschaft kümmert. Wenn einem das zu Wider ist, der sollte sich nicht über die Ellenbogengesellschaft mokieren.
      This!!!

      @ Scoop warum gibst Du eigendlich Deinen Kritikern immer wieder Munition?????
      :rolleyes:
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Hatte genau die gleiche Situation vor ein paar Wochen auch. Ich finde es ehrlich gesagt eine Unverschämtheit, dass man sich vollgespisst und vollgeschissen an öffentliche Plätze begibt. Obdachlos hin- oder her, Möglichkeiten sich mal zu waschen gibt es überall.

      Man selber kann da nur nichts machen, weil man ja kein Hausrecht im Supermarkt hat.