seeehr passive langweilige spieler =) need help =)

    • effrdffr
      effrdffr
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2009 Beiträge: 84
      hoi
      also ich hab erst vor paar tagen mit nl hu angefangen, bin also noch ercht noob. (frueher nurmal die sng hu bis 10dollar gespielt einige zeit)

      zum thema: wie spielt ihr gegen leute, die grundsätzlich nur SB completes machen (was ja ziemlich angenehm ist, kann man zumindest viele marginale sachen oop spieln bzw flop ehn), die aber dich durchbetten wenn sie minmum second pair good kicker haben, und dich nur mit den nuts raisen?

      ok, nach 20 haenden kann man sie readen und weiss was sie haben, aber wenn sie halt nichts haben, dann c/f sie den flop... bluffen niemals, moven nicht, spielen kaum marginale sachen.

      hoert sich sehr angenehm an zu spielen ich weiss, aber ich war nach ner halben std grade mal 20 dollar im plus, weil ich entweder nur die blinds oder single raised aufm flop durch ne minbet (!) einsacken kann, oder e mich totbettet und lustigerweise immer das board hittet :(

      counterstrategie?
      -> immer preflop 4bb raisen und 100% cbet flop? (waer gegen ihn sicher +EV, aber nich wirklich viel)
      -> flop oder turn raisen hab ich auch versucht, callt halt veradmt viel und is ziemlcih lucky was river flushes angeht :(
  • 3 Antworten
    • Faragornbluf
      Faragornbluf
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2008 Beiträge: 80
      Solche Gegner sind doch der absolute Traum :D

      Ich spiele selbst viel HU, doch hauptsächlich SnG. Generll gilt: Spielt ein Gegner Tight dann sei aggressiv und andersrum.

      Wenn er viel callt dann mach ihm die Odds kaputt und zwing ihn zu Fehlern. Andersrum kannst Du ebenfalls sehr tight spielen ( Trotzdem immer die Blinds angreifen ) und dann überdurchschnittliche gute Hände sehr aggressiv raisen.
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Original von effrdffr
      hoert sich sehr angenehm an zu spielen ich weiss, aber ich war nach ner halben std grade mal 20 dollar im plus,
      Welches Limit und wie viele Hände waren das?

      Auf z.B. NL100 bei 100 Händen sind das immerhin 10 PTBB, was eine gute Win-Rate entspricht.
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Faragornbluf
      Solche Gegner sind doch der absolute Traum :D

      Ich spiele selbst viel HU, doch hauptsächlich SnG. Generll gilt: Spielt ein Gegner Tight dann sei aggressiv und andersrum.

      Wenn er viel callt dann mach ihm die Odds kaputt und zwing ihn zu Fehlern. Andersrum kannst Du ebenfalls sehr tight spielen ( Trotzdem immer die Blinds angreifen ) und dann überdurchschnittliche gute Hände sehr aggressiv raisen.
      So mach ich das auch.

      Wenn er PF viel im BB callt raise etwas tighter. Ansonsten gilt: Bei nem Hit durchballern.

      Die callen dann mit Bottompair 3s Potsize Bets. Klar sucken die dich auch mal aus, aber Insgesamt sind das gute Kunden.


      Wenn es passive Villians sind welche nicht viel runtercallen und aufm Flop immer folden kannste die auch guten Gewissens quiten, da du dadurch ungemein viel Rake produzierst auf den niedrigen Limits.