seid ihr für oder gegen atomenergie? umfrage pls

  • Umfrage
    • Atomenergie - Dafür oder dagegen?

      • 331
        Dafür
        55%
      • 211
        Dagegen
        35%
      • 65
        Nicht sicher
        11%
      Insgesamt: 607 Stimmen
  • 106 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Ja total sinnvoll so eine Umfrage ?(

      Klar gibt dir das ein ja/nein, aber letztendlich findest du keine Antwort.
    • BountyRanx
      BountyRanx
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2006 Beiträge: 397
      Die Betreiber sollen höchstmöglichste Brennelementsteuern auf ihre abgeschriebenen Wolkenerzeugungsmaschinen zahlen und so jedem Kind ein warmes Mittagessen ermöglichen und mir billiges Freibad.
      Da sie das nicht tun, bin ich dagegen!
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.040
      Original von BountyRanx
      Die Betreiber sollen höchstmöglichste Brennelementsteuern auf ihre abgeschriebenen Wolkenerzeugungsmaschinen zahlen und so jedem Kind ein warmes Mittagessen ermöglichen und mir billiges Freibad.
      Da sie das nicht tun, bin ich dagegen!
      was schlägst du vor woher stattdessen unser Strom kommen soll?
    • matusow
      matusow
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 8.294
      gibts billigere alternativen? bzw wie viel mehr seid ihr bereit für alternative energien zu zahlen?

      das sind doch eher die zentralen fragen. nicht pro oder kontra atomenergie, denn je billiger der strom, desto dreckiger die gewinnung.

      edit: btw bin ich mir ziemlich sicher, dass 90% der gegner einfach nicht zuende gedacht haben.
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      Original von matusow
      gibts billigere alternativen? bzw wie viel mehr seid ihr bereit für alternative energien zu zahlen?

      das sind doch eher die zentralen fragen. nicht pro oder kontra atomenergie, denn je billiger der strom, desto dreckiger die gewinnung.

      edit: btw bin ich mir ziemlich sicher, dass 90% der gegner einfach nicht zuende gedacht haben.
      kommt drauf an was man bei den stromkosten alles dazurechnet. ökologische und soziale folgen durch atomstrom/fossile brennträger werden heute ja leider noch nicht in den strompreis eingerechnet.
    • Discordian
      Discordian
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2009 Beiträge: 81
      Original von Xenomystus
      Original von BountyRanx
      Die Betreiber sollen höchstmöglichste Brennelementsteuern auf ihre abgeschriebenen Wolkenerzeugungsmaschinen zahlen und so jedem Kind ein warmes Mittagessen ermöglichen und mir billiges Freibad.
      Da sie das nicht tun, bin ich dagegen!
      was schlägst du vor woher stattdessen unser Strom kommen soll?

      "Norwegen könnte mit Strom aus Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen."

      "Ohne Regelung könnte der Strom aus Norwegen einfach abgeklemmt werden, so wie schon heute Windkraftanlagen abgehängt werden, wenn zu viel Atomstrom das Netz blockiert. Zuständig ist Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle. Er müsste der Kraft NAV nur das Wort "Seekabel" hinzufügen. Doch das Ministerium schreibt an NorGer, man sehe derzeit "kein Änderungsbedarf""
      Quelle
      Wird blockiert da dass ja nicht im Interesse einer gewissen Lobby ist...
      Deutlich günstiger als Atomstrom wäre der Ökostrom aus Norwegen auch noch.

      BTW bin ich mir ziemlich sicher, dass 90% der Atomstrom-Befürworter einfach nicht zuende gedacht haben. ;)
      Wie toll das mit der Endlagerung funktioniert zeigt ja das Debakel um die Asse.
    • n1kons
      n1kons
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 244
      Original von Discordian
      Original von Xenomystus
      Original von BountyRanx
      Die Betreiber sollen höchstmöglichste Brennelementsteuern auf ihre abgeschriebenen Wolkenerzeugungsmaschinen zahlen und so jedem Kind ein warmes Mittagessen ermöglichen und mir billiges Freibad.
      Da sie das nicht tun, bin ich dagegen!
      was schlägst du vor woher stattdessen unser Strom kommen soll?

      "Norwegen könnte mit Strom aus Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen."

      "Ohne Regelung könnte der Strom aus Norwegen einfach abgeklemmt werden, so wie schon heute Windkraftanlagen abgehängt werden, wenn zu viel Atomstrom das Netz blockiert. Zuständig ist Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle. Er müsste der Kraft NAV nur das Wort "Seekabel" hinzufügen. Doch das Ministerium schreibt an NorGer, man sehe derzeit "kein Änderungsbedarf""
      Quelle
      Wird blockiert da dass ja nicht im Interesse einer gewissen Lobby ist...
      Deutlich günstiger als Atomstrom wäre der Ökostrom aus Norwegen auch noch.

      BTW bin ich mir ziemlich sicher, dass 90% der Atomstrom-Befürworter einfach nicht zuende gedacht haben. ;)
      Wie toll das mit der Endlagerung funktioniert zeigt ja das Debakel um die Asse.
      soll das heissen dass die norweger aktuell strom in der größenordnung 60 akw über ihrem eigenen verbrauch an kapazität haben?!
      oder is das nur son gedankenexperiment wie "eine solaranlage in der shara so groß wie deutschland könnte die ganze welt versorgen"?
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Wäre prinzipiell nicht gegen Atomernergie. Bin aber der Meinung das erst die Endlagerfrage geklärt sein muss bevor Laufzeiten verlängert werden, oder gar neue Genehmigungen erteilt werden.

      Atomenergie nutzen, sich über die Lagerung des Mülls aber erst in 50-100 Jahren Gedancken zu machen geht einfach mal gar nicht. Zumal sich die Kosten gar nicht abschätzen lassen. Ich bezweifle nämlich sehr stark das Atomkraft wenn man die echten Endlagerkosten für ein paar Tausend Jahre berücksichtigt noch billig ist. Wahrscheinlich wäre es dann sogar die teuerste Form der Energiegewinnung.
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      dafür
    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      Original von matusow
      gibts billigere alternativen? bzw wie viel mehr seid ihr bereit für alternative energien zu zahlen?

      das sind doch eher die zentralen fragen. nicht pro oder kontra atomenergie, denn je billiger der strom, desto dreckiger die gewinnung.

      edit: btw bin ich mir ziemlich sicher, dass 90% der gegner einfach nicht zuende gedacht haben.
      zum glück haben die befürworter/betreiber zu ende gedacht und wissen wohin mit dem strahlenden abfall...
    • CardQueen
      CardQueen
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2008 Beiträge: 169
      Original von elbarto132
      Kernkraftwerk. Aber ohne Personalausweis
      Original von Nemanja1977
      würde mich mal interessieren wie viele Leute noch so eine "Ökomeinung" vertreten wie ich.
      das würde mich auch interessieren

      bitte umfrage adden:
      [x] dafür
      [ ] dagegen
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      Original von Tandor1973
      Wäre prinzipiell nicht gegen Atomernergie. Bin aber der Meinung das erst die Endlagerfrage geklärt sein muss bevor Laufzeiten verlängert werden, oder gar neue Genehmigungen erteilt werden.

      Atomenergie nutzen, sich über die Lagerung des Mülls aber erst in 50-100 Jahren Gedancken zu machen geht einfach mal gar nicht. Zumal sich die Kosten gar nicht abschätzen lassen. Ich bezweifle nämlich sehr stark das Atomkraft wenn man die echten Endlagerkosten für ein paar Tausend Jahre berücksichtigt noch billig ist. Wahrscheinlich wäre es dann sogar die teuerste Form der Energiegewinnung.
      this!
      gefährlichen müll produzieren ohne zu wissen was man damit macht ist einfach unverantwortlich. wenn man ne gute lösung dafür hätte, dann wäre ich wohl dafür, so aber klar dagegen.
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Ich mag Atome
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      KERNKRAFT FTW

    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Sind die Mods zu dumm eine Umfrage einzufügen? Der Thread ist jetzt 12 Stunden alt und den haben die Mods zu 99% schon gesehen.
      Beim closen und löschen von Threads sind sie aber blitzschnell.

      btw. wieso kann man eigentlich selber keine Umfragen erstellen, wie es bei jedem normalen Forum der Fall ist?
    • highstake777
      highstake777
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 212
      das traurige ist ja wirklich das noch niemand so recht weiß wohin mit dem ganzen müll. solange richtig dicke gewinne eingefahren werden, machen sich wenige leute die taschen voll. wenn aber der müll entsorgt werden muss, können wir steuerzahlen wieder löhnen.
      man sollte endlich die alternativen energien mehr fördern und die forschung auf dem gebiet ausweiten. das ist definitiv die zukunft wo sich viel mehr geld machen lässt, als mit den akw´s
    • raggae
      raggae
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 835
      Original von Discordian
      Original von Xenomystus
      Original von BountyRanx
      Die Betreiber sollen höchstmöglichste Brennelementsteuern auf ihre abgeschriebenen Wolkenerzeugungsmaschinen zahlen und so jedem Kind ein warmes Mittagessen ermöglichen und mir billiges Freibad.
      Da sie das nicht tun, bin ich dagegen!
      was schlägst du vor woher stattdessen unser Strom kommen soll?

      "Norwegen könnte mit Strom aus Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen."

      "Ohne Regelung könnte der Strom aus Norwegen einfach abgeklemmt werden, so wie schon heute Windkraftanlagen abgehängt werden, wenn zu viel Atomstrom das Netz blockiert. Zuständig ist Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle. Er müsste der Kraft NAV nur das Wort "Seekabel" hinzufügen. Doch das Ministerium schreibt an NorGer, man sehe derzeit "kein Änderungsbedarf""
      Quelle
      Wird blockiert da dass ja nicht im Interesse einer gewissen Lobby ist...
      Deutlich günstiger als Atomstrom wäre der Ökostrom aus Norwegen auch noch.

      BTW bin ich mir ziemlich sicher, dass 90% der Atomstrom-Befürworter einfach nicht zuende gedacht haben. ;)
      Wie toll das mit der Endlagerung funktioniert zeigt ja das Debakel um die Asse.
      gute idee aber kann mir nicht vorstellen das sich deutschland von norwegen abhängig machen wird. dies würde passieren wenn sie alle ihre kraftwerke schließen würden.
      und was die endlagerung angeht. bin der meinung das es keine endlagerung geben sollte da sich die technologie zur aufbewahrung des mülls immer weiter entwickelt und es früher oder später eine sinnvollere möglichkeit zur endlagerung geben wird als das was wir heute haben.
    • grind
      grind
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.681
      [x] dagegen


      bin mir natürlich bewusst, dass eine menge aufwand betrieben werden muss, um ganz darauf verzichten zu können, aber lieber das, als irgendwelche fossilen abfälle zu produzieren, die für die nächsten 100`000 jahre verstrahlt sind... fachgerechte entsorgung gibts hier nicht. es wird einfach irgendwo kilometertief in nem stahlsarg oder so verbuddelt und liegt dort... das ganze wirft meiner meinung nach auch nicht unbedingt weniger kosten auf, als auf alternative energien zu setzen... meine meinung.


      ps: tschernobyl und so....
    • bluezbr0ther
      bluezbr0ther
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 71
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere Gesellschaft bereit sein wird, mehr Geld für ihren Strom zu bezahlen. Es ist immer einfach, sich über Dinge aufzuregen, die irgendwo auch eine Schattenseite haben. Ich wette, dass viele Leute ihre Meinung einfach dem Trend anpassen, um sozial akzeptiert zu sein, oder weil sie einfach das Bedürfnis haben als rechtschaffen angesehen zu werden. Es ist sicherlich möglich, den Strom umweltschonender herzustellen, aber es wird vermutlich eben einfach mehr kosten und plötzlich werden viele Leute einen Grund dafür finden ihre Meinung doch wieder zu ändern. wir leben schlicht und ergreifgen mit einer Geiz ist geil Mentalität, die mit unseren Wertvorstellungen unvereinbar ist.

      Ihr seid sicher auch alle dagegen, dass Arbeiter in Bangladesch ausgebeutet werden, um billige Kleidung für den deutschen Markt herzustellen. Aber wer von euch hat sich noch kein billiges T-Shirt gekauft?