wie grinden lernen?

    • TheBrain90
      TheBrain90
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 1.051
      immer wenn ich mich an die tische setze (6-9 NL-SH) und anfange zu spielen bin ich voll konzentriert und mir macht das spiel spaß. meistens merke ich dann aber recht schnell (nach ca. 45minuten) wie ich anfange in der hand-freien zeit (wenn ich also gerade keine spielbare hand bekomme) über andere sachen nachzudenken als pokern. das führt dann meistens dazu dass meine sessions oft nur 1h dauern, da ich dann iwie keine lust mehr habe.
      da ich aber gerne längere sessions spielen würde (um mehr hände zu spielen und z.b. schneller aufzusteigen), wollte ich euch um tipps bitten, wie ich grindne lernen kann, sprich längere sessions spiele?
  • 11 Antworten
    • TeamHCC
      TeamHCC
      Global
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 1.422
      Wie schaut es denn mit deiner BR nach besagten 45 bzw. 60 Minuten aus?

      Im Schnitt immer ein plus?
    • TheBrain90
      TheBrain90
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 1.051
      Original von TeamHCC
      Wie schaut es denn mit deiner BR nach besagten 45 bzw. 60 Minuten aus?

      Im Schnitt immer ein plus?
      also während des spiels schaue ich mir meine br nie an. wenn ich mir meinen tagesgraphen im nachhinein anschaue, dann fällt auf, dass besonders meine non-showdown winnings in der 2.hälfte der session stark nach unten gehen.
    • TeamHCC
      TeamHCC
      Global
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 1.422
      Also meine Empfehlung wäre folgende:

      Spiel weiter wie bisher. Belasse es bei einer Stunde, dafür aber konzentriert.

      Von einem Grinden würde ich Dir erstmal abraten oder Du versuchst es auf einem niedrigeren Limit.

      Du kannst gem. OP 45 Minuten lang gut Multi-Table spielen. Bei dieser Stärke würde ich es auch belassen.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.402
      Die Fähigkeit sich lange zu fokussieren lässt sich trainieren. 45min ist ein guter Ausgangswert, du bist also mitnichten ein "Problemfall."
      Versuch dich langsam zu steigern. Setz dir eine bestimmte Sessionlänge als Ziel und spiel genau so lange wie du dir vorgenommen hast - nicht länger! Wenn du dir 1h als Ziel setzt und nach 50min eigentlich nicht mehr kannst dann kämpfst du dich in dem Wissen, in 10min eine Pause zu bekommen, noch durch die letzten 10min. Wenn du dir kein Ziel gesetzt hättest wären die 50min der Punkt an dem du aufhören würdest.
      So kannst du das immer weiter steigern. 9 Tische halte ich btw für zu viel, wenn du unter 1h Spielzeit Konzentrationsprobleme bekommst.

      Wenn du während der Session plötzlich on monkeytilt gerätst dann quitte die Session natürlich - aber benutz das auch nicht als Ausrede um früher zu quitten.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo TheBrain90,

      ich kann mich nur anschließen.

      Es gibt eine alte Rhetorik-Regel: du kannst über alles reden, nur nicht über 45 Minuten.

      Warum wohl dauern Schulstunden in der Regel 45 Minuten?

      Tatsächlich liegt in dieser Zeitspanne für viele die Grenze. Länger kann man sich nur voll konzentrieren, wenn man das trainiert. Das braucht aber Zeit und Übung.

      Übrigens finde ich, dass man für seine Sessions vernünftige Pausen einplanen sollte.

      Gruß

      wespetrev
    • TheBrain90
      TheBrain90
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 1.051
      Original von wespetrev
      Hallo TheBrain90,

      ich kann mich nur anschließen.

      Es gibt eine alte Rhetorik-Regel: du kannst über alles reden, nur nicht über 45 Minuten.

      Warum wohl dauern Schulstunden in der Regel 45 Minuten?

      Tatsächlich liegt in dieser Zeitspanne für viele die Grenze. Länger kann man sich nur voll konzentrieren, wenn man das trainiert. Das braucht aber Zeit und Übung.

      Übrigens finde ich, dass man für seine Sessions vernünftige Pausen einplanen sollte.

      Gruß

      wespetrev
      also am besten max. 45 minuten hintereinander spielen (natürlich mit voller konzentration) und dann eine kleine pause machen bevor man weiterspielt? wie lange sollte diese pause ungefähr sein?
    • pkalex
      pkalex
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 319
      Die Pause muss nicht mal all zu lang sein, wichtig ist nur der komplette Abstand und meist auch eine Tätigkeit, die der vorrangegangenen total entgegengesetzt ist. In deinem Fall z.b. frische Luft / Bewegung / Kopf frei.

      Alternativ vlt. auch ein kleiner Nap von 20min.

      Viel Erfolg!
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.402
      Mach ein paar Liegestütze oder Sit-Ups.
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Dein Problem war bei mir am Anfang auch vorhanden.

      Ein Tipp:

      Such dir ein paar begeisterte Kollegen die gerne Poker spielen und mach Live-Sessions mit ihnen. Live-Sessions dauern von Grund auf meistens länger als 1h beim CG. Ich habe es so gelöst, wir haben uns bei jemandem getroffen und haben meistens 6 - 7 Stunden gespielt. Mir ist klar dass am Anfang nach 2 - 3 h deine Konzentration zu schwinden beginnt. Aber je länger du über deine Grenzen spielst desto länger wirst du in Zukunft auch deine Konzentration behalten können.

      Als ich angefangen habe mit den Live-Sessions haben wir nur ca. 3 - 4h gespielt, danach immer länger. Jetzt dauert eine Session bei uns meist 6 - 9h. Ich kann mich jetzt locker 4 - 5h am Stück konzentrieren, klar ab und zu Pausen braucht es zum Rauchen, was essen, WC oder sonst was aber deine Konzentration wird von Session zu Session steigen. Dies gilt dann auch für eine Online Session. Wenn du dich Live länger konzentrieren kannst wird es auch Online gehen.
    • Diddy81
      Diddy81
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 885
      Hallo,

      ich habe teilweise das gleiche Problem.

      Ich habe auch wie du gemerkt, dass ich nach einiger Zeit in den Pausen mit meinen Gedanken abscheife und unkonzentriert werde.

      Daher versuche ich zur Zeit ...

      1) keine Pausen zwischen den Händen entstehen zu lassen, indem ich mir Notes zu Gegnern machen, Handhistories durchschaue, über die Ranges der Gegners genauer nachdenke etc.

      2) nicht mehr so oft auf die Uhr zu schauen. Teilweise passiert es mir dann, dass ich so mit dem Spiel beschäftigt ware, dass ich erst nach 1,5h das erstmal auf die Uhr schaue.

      MfG
      Brendan
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      live is gaaaanz was anderes als online, kannste kaum vergleichen
      wichtig ist eben kurze pausen, essen, trinken usw.