Was sagt der Fish mit einer Minbet am Flop?

    • baerenessen
      baerenessen
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2009 Beiträge: 798
      Moin,

      habe es öfters das ich auf NL5/NL10 im raised Pott eine Min-Donk-Bet vom Gegner OOP erhalte. Also es liegen oft 8-10BB drin und er bettet 1BB

      Was will er damit mitteilen? Habe den eindruck das er dort oft Midpair hält, und glaubt Air rauszubekommen?
  • 9 Antworten
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      raisen! meistens ists crap, selten ein monster. habe auch öfters mindonks bekommen und mal angefangen die immer zu raisen, zu 80% hat der fisch gefoldet.
      ist imo so ne art blockbet, manchmal en monster, manchmal en draw, meistens crap :f_biggrin: .
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      "Ich möchte billig den turn sehen"

      es gibt zwei arten von fischen, die so spielen. die einen folden, wenn man raised. die anderen callen und mindonken dann wieder den turn
    • Discoloco
      Discoloco
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2005 Beiträge: 265
      ....
    • Discoloco
      Discoloco
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2005 Beiträge: 265
      ....
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Das habe ich mich auch schon oft gefragt. Es scheint die Ich-will-einen-'gratis'-Turn-Bet-Line einiger Fische zu sein. Ich habe allerdings, als ich nicht am Flop involviert war, auch schon den 2. Fisch auf nem marginalen Board bei 10:1 folden gesehen. Viele haben hier wohl schon das Häckchen bei check/fold gemacht. ?(
    • creysec
      creysec
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 1.414
      mir kommt es immer so vor das es 2 Arten von Fischen gibt die das machen. Die einen machen das immer wenn sie nix haben und die anderen nur mit den UltraMonstern um noch Value zu bekommen (lol 1bb in 30bb pot).

      Ich baller auch einfach drüber und dann weiß man direkt was sache is für die nächsten male.

      Ansonsten kann ich mir auch vorstellen das die das machen um Leute die auf automatisch c/f gemacht habe "auszutricksen".
      Is mir beim 12 tablen dann auch ca. 3 mal passiert das ich dann nen rel. großen Pot für 1bb abgegeben habe.... :f_frown:
    • Flat1975
      Flat1975
      Einsteiger
      Dabei seit: 18.09.2010 Beiträge: 36
      Ich sage mal, es ist MEISTENS ein Zeichen von Schwäche und ich setze meine C-Bet wie geplant fort (d.h. ich raise die Donkbet, sofern ich sowieso gebettet / geblufft hätte).

      Aber auch gute Spieler donken bisweilen, und zwar wenn sie eine gute Made Hand haben, aber aufgrund eines drawlastigen Boards befürchten, dass alle Gegner nur checken werden - durch die Donk generieren sie also Action und quetschen Value aus ihrer Hand.

      Daher empfehle ich, eine Donkbet nicht kategorisch als Schwäche zu bewerten, sondern zu berücksichtigen, ob ein tatsächlicher Fisch donkt, oder eben ein normalerweise eher tight-aggressiver Spieler.
    • mustangpower
      mustangpower
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 591
      Original von Flat1975


      Daher empfehle ich, eine Donkbet nicht kategorisch als Schwäche zu bewerten, sondern zu berücksichtigen, ob ein tatsächlicher Fisch donkt, oder eben ein normalerweise eher tight-aggressiver Spieler.
      op meint hier glaub ich nur diese komische mindonkbet (also 1BB in 10BB oder ähnlich, hat er ja auch geschrieben), diese raise ich immer, muss ja auch nich groß sein das raise, da reichen meistens 4-5BB

      donkt ein spieler jedoch mehr, ist es wieder was anderes imo (so meine erfahrung auf NL10)
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Flat1975
      Ich sage mal, es ist MEISTENS ein Zeichen von Schwäche und ich setze meine C-Bet wie geplant fort (d.h. ich raise die Donkbet, sofern ich sowieso gebettet / geblufft hätte).

      Aber auch gute Spieler donken bisweilen, und zwar wenn sie eine gute Made Hand haben, aber aufgrund eines drawlastigen Boards befürchten, dass alle Gegner nur checken werden - durch die Donk generieren sie also Action und quetschen Value aus ihrer Hand.

      Daher empfehle ich, eine Donkbet nicht kategorisch als Schwäche zu bewerten, sondern zu berücksichtigen, ob ein tatsächlicher Fisch donkt, oder eben ein normalerweise eher tight-aggressiver Spieler.
      Es geht hier um eine min-donk-bet. Kein 'guter' Spieler wird so etwas machen, sofern er keinen Read hat, dass der Gegner als Antwort darauf einen Shove macht und er seine Quads sicher nach Hause tragen kann. ;)