playing big pairs AA und KK?

    • pauafixxer
      pauafixxer
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 323
      Preflop: Hero is MP3 with Ac, Ah 5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB folds
      Flop: ($0,30) 5d, 6d, Js (2 players) SB checks, Hero bets $0,20, SB raises $1,00

      Du wirst wieder vom Small Blind gecallt. Nun bekommst du jedoch einen sehr unschönen Flop. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, was Villain hier halten kann. Da du nun nicht nur vorne oder im Hintertreffen bist (wie die in Abschnitt 1 gezeigten Beispiele), musst du deine Asse anders spielen. Hier sind mögliche Karten, die dein Gegner raisen kann: 34, 45, 56, 67, 78, sämtliche Flushdraws, jeder J, dazu natürlich weiterhin alle Drillinge und 77-KK. Da es eine Vielzahl von Händen gibt, die dein Gegner halten kann, bist du gewillt, schon am Flop All-In zu gehen. Ein Call bringt dich in eine unglückliche Lage, sollte eine schlechte Turnkarte kommen. Wenn das eine Karte ist, die weder Straße noch Flush vervollständigt hat, wirst du wenig Geld von eben jenen Draws bekommen. Kommen dagegen ein Draw oder sogar beide Draws an, so hast du das Problem, dass du entweder kein Geld von Jx oder anderen Paaren bekommst, oder im Gegenzug deine Asse aufgeben musst, wenn dein Gegner stark bettet.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1448/1/



      Preflop: Hero is MP3 with Kc, Kh 5 folds, Hero raises to $0,16, 2 folds, SB calls $0,16, BB folds
      Flop: ($0,30) 5d, 6d, Js (2 players) SB checks, Hero bets $0,20, SB raises $1,00
      Der Flop ist sehr unschön für dich, da du im Falle eines weiteren Karos keine Möglichkeit hast, selbst den Flush zu machen. Allerding ist deine Hand zu schwach, um schon am Flop All-In zu gehen, da du in dieser Situation am Turn jeden Draw ohnehin All-In bekommst. Gleichzeitig kannst du auch noch am Turn folden, falls der Draw ankommen sollte. Folglich wirst du den Flop callen und auf eine Turnkarte ohne Karo All-In gehen. Der Grund dafür ist einfach, dass dein Gegner viel mehr Hände halten kann als auf Boards, die keine Straßen- Flushdraws zulassen. Kommt ein Karo, wirst du deine Hand folden.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1447/1/

      womit wuerde villian am flop raise:
      auf jeden fall mit Jx
      aber auch mit fd bzw sd
      soll man den nicht ehr passiv spielen außer er hat einen combowdraw und wir landen bei einem coinflip
      jetzt noch die drillinge die mich schlagen.


      warum gehe ich bei den AA ai und bei den KK nicht
      bei den KK callen mich doch auch die fd und sd am Flop
      außerdem wird doch am trun niemand mehr das ai callen wenn kein draw angekommen ist.
      fuer mich machen beide so gut wie keinen unterschied außer er haelt AJ oder Adxd

      somit muesste ich entweder ai gehen am flop mit beiden haenden
      oder ich calle den flop nur und den trun, wenn kein draw ankommt bzw spiele ihn selber mit ca 3/4 bis 2/3 den turn an.

      finde aber ein AI besser weil mich prinzipell schlechtere haende callen
      und ich am trun eine schwere entscheidung zu faellen habe
  • 3 Antworten
    • jever2
      jever2
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 2.401
      x
    • pauafixxer
      pauafixxer
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 323
      x?

      nochmal kurz in einem satz
      sehe kein unterschied zwischen AA und KK bei dem board
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der Unterschied ist relativ einfach zu erklären (auch wenn ich ohne Reads auf den Gegner bei beiden C/raises einfach folden würde auf den Microlimits).

      Board 1:

      Du hälst AA und hast kein Ad. D.h. die Range mit der dein Gegner C/raisen kann besteht 55, 66, 56s, JJ, Kombinationdraws, evtl sowas wie AJs oder KJ (das sieht man aber eher selten).

      Der große Vorteil an AA gegenüber KK ist allerdings, dass man die Pair Outs des Nutflushdraws blockiert.


      Board 2:

      Du hälst KK und hast kein Kd. Die Range mit dein Gegner C/raist wird ähnlich sein wie Hand 1. Allerdings hast du gegen die ganzen möglichen Nutflushdraws jetzt 3 Outs mehr gegen dich laufen. => d.h. du hast wenn es rein geht gegen die oben genannte Range wesentlich weniger Equity als mit AA.



      KK wird hier also gecalled, um einen sicheren Turn abzuwarten und unsere Equity gegen seine Range zu verstärken - diesen leichten Vorsprung hast du mit AA schon am Flop. (vorrausgesetzt der Gegner hat überhaupt soviele Draws in seiner Range - in der Praxis CALLEN die meisten Gegner ihre Draws nämlich nur)