Notes: Gegner kategorisieren (Sharkscope Können/100 ?)

    • speeecht
      speeecht
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 1.877
      Hy

      spiele 9-max SNGs auf FT und möchte meine Gegner besser in Farben kategorisieren - v.a. wegen Table-Selection.

      Bislang hab ich einfach mit Farben je nach ROI unterteilt (-10% bis -6%, -5% bis -1%, 0% bis 4%, 5% bis 9% etc.).

      Da ich ziemlich in den Limits variiere, möchte ich jz lieber meine Gegner nach deren Limits und ROI kategorisieren, was ja der Können/100-Faktor von Sharkscope anzeigt.

      Denkt ihr der Faktor ist aussagekräftig? (z.B. 6% bei av. $5 und -3% bei av. $28 haben beide Faktor 65)

      Wie würdet ihr die Kategorien unterteilen? (z.B. 6 Farben je nach Faktor für Loosing-Player (extremer fish, fish, loosing reg) und Winning-Player (schwacher reg, guter reg, shark)

      Würde mir dann ein script machen, das die Sharkscope Daten (z.B. aus Excel) ausliest und dann automatisch die Note schreibt inkl. dazugehöriger Farbe (z.B. "10,5k / 4% / $25 / 75" mit Farbe Hellgrün).

      Thx schonmal

      MFG
  • 10 Antworten
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      musst du doch für dich entscheiden. ich würde mich nicht nach dieser "können-Wertung" richten, sondern nur danach ob er ein limit beat hat und wie gut bzw ob er losing oder winningplayer ist.
    • speeecht
      speeecht
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 1.877
      Das Problem is halt wenn ich z.B. einen Spieler mit av. $6 und 8% Roi als "guten Reg" einstufe, er dann bei einem 33$ SNG vl. sogar Loosing-Player ist und ich durchaus eine Edge auf Ihn habe.
      Deshalb meine Frage, ob der Faktor aussagekräftig ist, da er zumindest die gespielten Limits berücksichtigt.
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      das weiß ich leider nicht. :(
    • benor
      benor
      Gold
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 1.095
      ich unterteile das in loosing player, be spieler, semi reg und guter reg.
      Ich schreibe das limit immer mit rein zb 10$ sng multi 1000k 6% roi, normaler weise spielt dieser spieler dann auch überwiegend dieses limit, andernfalls bekommt er halt ne zusatzt note das er normal höhrere oder niedriege limits spielt und daraus ziehe ich dann meine tendenz.

      Wenn die samplesize sehr gering ist vermerke ich mir das und makiere diesen spieler "Gelb" wenn ich ihn nicht genau zuordnen kann, mach mir dann meine reads auf diesen Spieler und geb ihm die entsprechende note. Solche spieler scope ich dann auch immer wieder mal nach um mir meine tendenz bestätigen zu lassen bzw auf nummer sicher zu gehen.

      zu deiner Frage, ich würde diesen wert nicht benutzen weil es mir zu undurchsichtig wäre, prinzipiell kann man das tuen, aber das solltest du selbst wissen :>
    • DrDarm
      DrDarm
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 432
      Scoped ihr während einer Session?

      Ist das erlaubt? Juckt das jemanden?
    • BIhben
      BIhben
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 609
      Ich glaube bei Stars ist das nicht erlaubt.
    • speeecht
      speeecht
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 1.877
      bei FT is es auch verboten. ich scope nur nach der session wenn der pokerclient geschlossen ist.

      (glaub aber nicht dass man so schnell probleme bekommt auch wenn man während dem zocken scoped)
    • Scherben
      Scherben
      Gold
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 972
      laptop nebenher?
    • hipe
      hipe
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 5.114
      habe bisher immer während der session auf FT "Top Shark Pro" benutzt und es gab nie probleme... außerdem verwarnen die einen bevor die den acc sperren
    • Justaperson
      Justaperson
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 425
      Die Sharkscopewertung ist m.M.n. recht schwammig. Würde ich nicht benutzen.

      Du solltest dir ein eigenes System entwerfen, das DEINEN Anforderungen entspricht. Genauso wie mit den Notes auch. Manch einer benutzt nur Abkürzungen, ein anderer braucht ganze Sätze und wieder ein anderer kommt allein mit den Farben und den HUD-Stats aus.

      Meine Vorgehensweise:
      Grün für Fische (sprich vielversprechende Stats oder fischig gespielt)
      Gelb für die zu aggressiven unter ihnen
      Hellblau benutze ich für alle REG´s - ohne Wertung. Also, wenn jemand mehr als 4 Tische gleichzeitig spielt, oder ich plötzlich viele Hände von ihm habe, markier ich ihn hellblau. Ich schaue auch ab und an mal in die Lobby und wenn jemand gerade 10 Tische läd, bekommt er eine hellblaue Markierung mit den dazugehörigen Limit. So weiß ich, das er wenigstens rudimentäre Ahnung vom Spiel hat und vielleicht sogar mal das Wort ICM gehört hat.
      Rot bekommen die starken REG´s, wenn ich sie gesharkscoped habe mit entsprechendem ROI und Samplesize
      Falls ein Spieler noch keine Farbe hat (vielleicht zu geringe Samplesize), ich mir aber ne Note über irgend eine Tendenz oder Line aufschreiben will, tu ich das mit Dunkellila

      Ansonsten glaube ich, das wenn es zuuuu bunt wird, kommt man auch ins Schleudern. Ich denke 4 Farben, plus Stats, plus Notes müssten reichen.

      Ach so ... ich sharkscope bisher immer während der Session - bisher keine Probleme.

      Grüße!