{Strategy} oop vs loose cbets & cb's am Turn

    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Hi,

      ich defende so 30% Range.
      Grad nen Gegner gehabt, der 98% cbettet und das so 50 bis 66% Potsize.
      Turns checkt er zu 75% behind und
      River vbettet er und blufft, Freq unbekannt

      Was ist die beste Line da. Marginale Made Hands c/c flop und anti checkbehind donk turn?
      Dann bekomm ich ja nicht die checkbehind info am turn.
      Muss ich am Turn da vor seinen zahlreichen 4 bis 8 Outern protecten als auch vbetten?
      beispiel: Q72ss Ich hab 87o oder Q9s oder 97s (andere suits), Turn blank low halt.

      Komm drauf weil er zb mit K9 dann einfach seine 6 outs live hat und easy den Turn cb nimmt und am River dann jede hi card bettet.
  • 2 Antworten
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      Ok, 30% ist imo viel zu wenig, sollten eher so 50% sein gegen die meisten Gegner - wenn jemand 98% cbettet, würde ich anfangen gerade Boards, die nicht sehr connected sind am Flop als Bluff oder for Value zu raisen (auch marginale Pairs jenachdem wie er reagiert).

      Wenn er die Turns zu 75% behind checkt, musst du den River ja nicht nochmal zu ihm checken, sondern kannst auch vbetten/bluffbetten je nach Boardtextur - generell würde ich aber, wenn er mit viel Air zum River geht, auch dazu neigen zu check/callen am River, wenn er in der Lage ist zu bluffen.
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Mehr als 30% bekomm ich nicht defendet, da ich gegen fast any2 spiele und oop wird es einfach schwer. Dazu bin ich ja hier und versuche von dir/euch zu lernen.

      Der Vorschlag mit dem bluff und midpair c/r am flop ist mir auch klar. Jedoch wie du implizit meintest: Wenn er reblufft, dann lieber loose callen.

      Meine Grund Riverannahme ist erstmal, dass 25% der River geblufft werden, vielleicht sogar weniger.
      Daher meine Frage:

      Wie schlimm ist es, dass ich ihn den checkbehind am Turn erlaube? also zb mit den vielen 6 outern...
      anders gefragt: wann macht eine Turn Donkbet Sinn?

      EDIT: beispiel: http://weaktight.com/2801945
      reg mich nach der passiven pre entscheidung (das will ich so) halt auf dass ich turn nicht donke