[Existenzangst] - respektive der letzte Versuch

    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      hi,

      dies ist ein anonym erstellter thread - siehe dazu sticky "Anonym Threads erstellen in der Sorgenhotline"
      der text wird also von mir nur stellvertretend gepostet, ebenso wie mögliche antworten auf kommentare von euch

      gruss, smokin




      **************** (originaltext) ****************

      Hallöchen,

      vorweg dies ist nicht mein Post, sondern ich veröffentliche diesen nur, da mein Bekannter mich darum gebeten hat - wir suchen beide Argumente für unsere Diskussion

      Hintergrund:

      Seit 2006 spielt er Poker, zuerst nur als Hobby live und ab Ende 2006 auch online. Ende 2007 fiel die Entscheidung das Hobby zum Beruf zu machen. Nach einer Konsodilierungsphase wurde auch ein " geregeltes " Einkommen erzielt - wobei in dieser Zeit noch kein Einkommen vonnöten war.

      Start war wohl wie bei vielen anderen auch NL 200 SH und das Level wurde über 300K Hände mit 7,5 BB / 100 geschlagen NL 400 und 600 wurden im Jahre 2008 und 09 mit 6,2 und 4,8 BB hinter sich gelassen.

      2008 und 2009 folgten in MTT diverse Siege und Final 2table sowie 2 Major Siege - ingesamt mehr als 200K an Turniergewinnen.

      Das Geld wurde in ein Eigenheim investiert. Die Bankroll für CG blieb unangetastet. Er muß jeden Monat ca. 7,5K auscashen um seine Unkosten ( PKV fünfköpfige Familie, Auto, Immobilie, Steuer, Altersvorsorge und Lebensunterhalt) zu finanzieren.

      Das Problem:

      Die letzten 9 Monate........

      65 K unter EV im Cashgame und in MTT`s dient er nur noch als Fischfutter...
      Aufgrund der monatlichen Cash outs wurde jetzt die Bankroll auch angegriffen

      Einwurf von mir in eigenerSache: Hab ihm jetzt 2mal über die Schulter schauen dürfen und ich glaub ich hätte den Computer aus dem Fenster geworfen

      Innerhalb 30 Min 2mal für 170 + 150 BB mit Topset gegen Quads (NL) verloren, dazu mit gefloppter nutstr8 das FH auf dem River rektal eingeführt bekommen usw. - nach einer Stunde und - 6k hörte er auf.
      Soll jetzt kein Bericht über beats werden - er bringt sein Geld als Favorit rein und es hält halt nicht seit 9 Monaten

      Die Diskussion:

      Mental ist er verständlich angeschlagen, jedoch versucht er " business as usual" zu praktizieren - er nimmt nach wie vor seine coachings, analysiert seine Sessions usw. und spielt das gleiche Pensum an MTT`s wie immer.

      Was ihm wohl jetzt zu schaffen macht - er spielt halt 2000 Hände mit seiner winrate um danach diese nach einem beat auf null zu setzen und wieder von vorne anzufangen - für lau
      Er hat mit seiner Hausbank gesprochen und für 3 Monate darf er die Finanzierung ruhen lassen - damit der finanz. Druck geringer wird. Mit den letzten 20K seiner Bankroll will er jetzt sofort wieder NL 400 spielen - ich rate ihm jedoch davon ab .
      Begründung:
      Sein Umgang mit seiner Frau ( und nein -ich bins nicht) und seine ständige Gereiztheit im Alltag.Ich versuche ihn halt dahin zu bewegen, jetzt erstmal für 2 - 3 Wochen Urlaub mit der Familie zu machen und keine Karten anzu - fassen/ sehen und danach nochmal mind.4 Wochen abzuschalten.
      Ich sehe es halt so, dass der Druck der Umwelt zuviel ist; er argumentiert halt damit, dass Geld hereinkommen muß.
      Ich sehe dagegen, dass er im letzten halben Jahr 15kg abgenommen hat, wieder raucht und keinerlei Rücksicht auf die Gesundheit nimmt.
      Mein Motto " mens sana in corpore sano "

      Da wir jetzt mittlerweile weit über 15 Jahre engste Freunde sind ( gegen-seitige Trauzeugen und Taufpaten inkl.) suche ich hier jetzt nach Argumenten sowohl für ihn als auch für meine Seite, da wir beide in unseren Gesprächen uns nur im Kreise drehen.

      Danke für eure Anregungen
  • 30 Antworten
    • smokinnurse
      smokinnurse
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 14.745
      bei 20k BR würde ich 15k auscashen und die bank vorläufig bedienen - RL geht imo vor und ein paar monate sind wohl damit gewonnen
      und mit den verbleibenden 5k auf NL100 den down aussitzen

      klingt imo alles sehr nach zu hohen erwartungen und erfolgsverwöhntheit
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Gold
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      7,5k jeden Monat?
      Das sind nach aktuellem Kurs 5373,26 €. Wenn er direkt 200k in die Immobilie gesteckt hat und auch schon das ein oder andere Jahr am zahlen ist kann die Kreditrate doch nicht sooo hoch sein, oder? Wieviel gehen da für Steuern drauf?

      Imo sollte er als erstes seine Kosten zurückschrauben. Mit ner 20k BR kann man nicht den Anpsruch haben eine derartige Summe jeden Monat auszucashen.
      Hat seine Frau keinen Job? Wie alt sind die Kinder? Er ist als Pokerspieler ja tagsüber zuhause und wenns grad nicht Babys sind die noch gestillt werden müssen könnte seine Frau doch nen Halbtagsjob annehmen um den Druck ein wenig zu verringern.

      Mit Rauchen anfangen ist sicher auch ne ganz schlechte Idee wenn man Geldsorgen hat.

      Mit dem Mindset das unbedingt Geld ran muss und am besten sofort kann man nicht wirklich gewinnen. Das geht praktisch nicht. Da muss auch unbedingt ne Pokerpause her!

      /edit: 65k unter EV sind ja "nur" 7,2k im Monat. Also weniger als die Summe die er auscashen wollte. Ich versteh nicht ganz wie ihn das in so hefitge Probleme zwingen konnte. Wenn man von NL1k leben will und 7,5 Stacks im Monat auscashen MUSS dann sollte man imo schon ne 200k+ BR haben plus 15k winnings aufwärts in nem "normalen" Monat vorweisen können.
      Klingt für mich so als hätte er auch einfach underrolled gespielt für seine Bedürfnisse.
    • Gallagher
      Gallagher
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 3.948
      Er muss 7,5k pro Monat auscashen? Würde ihm dringend empfehlen, seine Ausgaben zu reduzieren. Das heißt:
      - Rauchen aufgeben
      - eventuell kleineres/kein Auto (scheint ja nicht dringend notwendig zu sein)
      - zumindest ne Nebenbeschäftigung anstreben
      - Urlaube vorerst streichen (oder eben "nur ne Woche an die Ostsee")
      - Arbeitsverhältnis seiner Frau?
      - sonstigen Luxus streichen

      Wie weit ist die Wohnung abbezahlt?

      Sorry, aber in der heutigen Zeit 7.5k Winnings pro Monat einzufahren, ist wohl alles andere als selbstverständlich.

      Ich weiß aber auch nicht, was er erwartet. Schlechtes Runnen hin oder her, aber die Zeit der ganz dicken Winrates auf den Midstacks sind vorbei und sie ohne große Swings mit 4BB+/100 zu beaten, schaffen wohl nur die wenigsten.

      Muss dazu sagen, dass ich es nicht so geil und ehrlich gesagt etwas verantwortungslos finde, als Vater von 3 kleinen Kindern als NL200 Reg seinen Job zu quitten.

      Auch wenn ich jetzt super spießig finde, würde ich an seiner Stell die Chancen ausloten, wieder in seinem alten Job unterzukommen.

      Was ist denn der Plan, wenn er jetzt nochmal 10k verliert oder zwei weitere Monate breakeven läuft?

      2-3 Wochen Urlaub? 1 Woche kein Poker könnte ich ja nachvollziehen, aber in dieser Zeit würde ich mir eher ein Konzept für die Zukunft überlegen.
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.557
      Klar, dass es ihm bei dem schier unerträglichen Verantwortungsdruck wahnsinnig schwer fällt, sich zu einer Pause durchzuringen.

      Trotzdem wäre es wahrscheinlich am besten, wenn er für ein oder zwei Wochen den Kopf frei bekäme.
      Eventuell fallen ihm dann Möglichkeiten ein, den Druck durch die monatliche Belastung zu reduzieren.
      Eine Pause ist mindestens break even, er wird danach sicher auch nicht schlechter spielen.
      Womöglich spielt er ja nicht nur unter EV, sondern auch nicht mehr so konstant sein A-Game wie früher.

      Man muss ihm irgendwie beibringen, dass eine Pause wesentlich mehr +EV ist, als in diesem Zustand weiterzumachen und im Alltag immer unerträglicher zu werden.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Gold
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Aber eine Pause allein wird das Problem nicht beheben! Muss auch klar gesagt werden!
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.557
      Das stimmt natürlich.
      Aber vielleicht kann er dann klarer über die Dinge nachdenken, die hier bereits genannt wurden.
      Ohne genaueres zu wissen kann man ja auch nichts sagen, an dass er nicht selbst schon gedacht hätte.
      Auf jeden Fall kann er so nicht weitermachen.
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.470
      Schön so etwas zu hören!Bin auch kurz davor mein Hobby(!!!) Poker zu schmeissen.

      Mir ist es nicht mal mehr möglich auf einem Limit,wo ich 2007/08 noch 6-7 BB Gewinn gemacht hab,2 BB Gewinn zu machen!Wohlbemerkt nach Limitabstieg von Lowlimit,wieder in die Mikros.

      Entweder wird da mächtig beschissen,oder die Spieler sind einfach viel zu stark geworden!
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Gold
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Die Spieler sind auf allen Limits sehr viel besser geworden als vor 3 Jahren.
      Die kleineren Stakes sind zwar immernoch Verhältnissmäßig einfach schlagbar aber man muss sich heutzutage halt schon mehr mit dem Spiel beschäftigen als früher weil die 70/3 Fische kaum noch existieren. Sehr viele Spieler auf den kleinen Limits sind heute schlechte Tags.
      Diese sind zwar oft auch gut schlagbar aber halt nichtmehr ganz so leicht wie früher die guten alten richtigen Fische.
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von Pokerfox68
      Entweder wird da mächtig beschissen,oder die Spieler sind einfach viel zu stark geworden!
      oder du hast dich kaum weiterentwickelt ... ;) es sind selbst auf midstakes noch wintrates von 3-5BB möglich, aber da muss man halt extrem viel an seinem spiel arbeiten und darf damit auch nicht aufhören.
    • hartiedd
      hartiedd
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 4.798
      OP kann mioch gern mal im Skype adden, ( ich werde auch keine Nicknames usw. herausgeben)

      Ich steckte vor 1,5 Jahren in ner ähnlichen Situation.

      Was ich aber erstmal sagen kann 7,5k / Monat (5k EUR) , is schon viel , zumal sein Haus bezahlt ist !!!

      NL400 mit 20k overall BR spielen ist Dumm wenn manns for living macht !!!

      @ Stylus -> ich hoffe Du meinst damit nicht Dich selbst , denn Dein PTR sieht alles andere als 3-5 bb aus ;)
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von hartiedd
      @ Stylus -> ich hoffe Du meinst damit nicht Dich selbst , denn Dein PTR sieht alles andere als 3-5 bb aus ;)
      not really, auch wenn mein ptr graph nicht mehr wirklich was über mein aktuelles game aussagt (zumal meine WR dort zu klein angezeigt wird), hab die letzten 3 monate kaum noch auf ipoker gespielt, nach dem down des todes (-35 stack under EV over 40k hands)... stars läuft die letzten 50k hands besser, aber ich hab noch einiges an raum zum improven.

      Original von hartiedd
      NL400 mit 20k overall BR spielen ist Dumm wenn manns for living macht !!!


      kann ich nur zustimmen.. ausser man hat wirklich ne gute edge (und vorallem ein bombenmindset), ka ob hero die noch hat.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Tja jetzt ist die Zeit entweder bereits reich zu sein oder Poker zu quitten...kenne jetzt das Talent deines Kumpels nicht aber denke auch es hört sich sehr nach Upswing Lifestyle an.

      In der heutigen Zeit for a living midstakes zu grinden mit nem Haufen Verantwortung für eine Familie halte ich für mehr als bedenklich.

      Wenn er Pech hat macht er sich bald alles kaputt von daher Lifestyle und Limits deutlich senken! Das ist soooo unwichtig im Vergleich zu einer intakten Familie

      Wer gambeln will sollte sich mal in Sportwetten einlesen...hat einige deutliche Vorteile gegenüber Pokern.
    • L0k1
      L0k1
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      Oh man.... na da hockt wohl jemand in fast genau der gleichen Situation wie ich hmmm bei mir gehts Gott sei Dank gerade wieder aufwärts wobei ich halt auch den großen fiesen Downswing hinter mir hab..... im Prinzip seit Jan diesen Jahres bis vor 2 Wochen! Also egal wie du es anstellst aber irgendwie musste deinen Kopf frei kriegen... bei mir haben Gespräche und vor allem 1 Woche am Stück jeden Tag Laufen etwas gebracht (aber so RICHTIG, dass die Lunge in den Knien hängt und du am liebsten einfach nur noch losschreien würdest um die letzten Meter noch per Sprint durchzuziehen) einfach 1 Woche mal versuchen NICHT an das Game zu denken! Auch wenns fast unmöglich is... evtl hilft es dir für den ein oder anderen klaren Gedanken, der dich wieder zurück zum alten Spiel bringt in dem alles hielt und du runnen konntest... ich selbst musste in nem 3/4 Jahr von NL5k auf NL50 runter.... weils mich so abartig eingeholt hat....hab sowas noch nie erlebt und die Verzweiflung war sehr groß....naja ist sie noch immer ein wenig....aber durch Veränderung und Taten ertragbar... man sieht wieder Licht wenn auch in großer Ferne....
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Was manche für Probleme haben,....

      Soll sich über die tolle Zeit freuen, wo es gut gelaufen ist und wieder nen Job annehmen. Poker kann er auch nebenbei machen.
    • L0k1
      L0k1
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      Stimmt, wenns Toilettenpapier für 2,50 aufgebraucht is und es is Sonntag is natürlich viel schlimmer.... oder wenns zur Portion Pommes keinen Ketschup mehr gibt... :rolleyes:
    • ForrestGump
      ForrestGump
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 283
      Die Fixkosten müssen so weit wie möglich gesenkt werden (Altervorsorge vorerst aussetzen etc.). Den Großteil der verbleibenden BR auszucashen halte ich für fatal, zumal er ja stark unter EV läuft.
      Ich finde den Skillunterschied zwischen NL400 und NL200 immer noch sehr groß. Würde also mit der kleinen BR und bei dem Druck vorerst nur noch NL200 grinden. Die größere Fischdichte gleicht die Varianz mehr aus. Je nach Spielpensum kommen im Monat ~ 2 K alleine an RB rein. Parallel dazu muss ganz klar ein Plan B durchdacht werden.
    • Verum
      Verum
      Black
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 1.309
      lol nur 2k Rakeback? Mit nem vernünftigen soliden massgrinding style ist ein vielfaches auf NL200 drin!!
      und so ein Style sollte relativ swing/Varianzarm sein...Also...Kopf hoch. pensum steigern und aus der kagge rausgrinden ;)
    • friend
      friend
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 105
      verstehe eins nicht: Immobilie für 200 TEUR von den Gewinnen gekauft aber laufende Darlehensraten???
      Sind diese Darlehen an der Immobilie gesichert oder sogenannte Privatdarlehen - ggf. Altlasten von früher oder auf den Namen der Ehefrau aufgenommen, welche vielleicht Gehaltsnachweise hat, arbeitet???

      Als Ideen ohne genaues zu wissen:

      Wenn die hohen Belastungen aus Privatdarlehen kommen:

      Es gibt Banken, die Immobilien bis 50% des Verkehrswertes ohne Nachweis von Einkommensunterlagen beleihen.
      Hiermit ggf, die bestehenden teuren und mit kurzer Laufzeit versehenen Darlehen tilgen und gegen langfristige Immobiliendarlehen eintauschen?!

      Oder Immobilie verkaufen und wieder zur Miete wohnen und mit einer Rücklage einen geregelten Job annehmen.

      Andere Vermutung: das aufgezeigte Einkommen wurde in der Realistät nie erzielt, zur Kostendeckung wurden Kredite aufgenommen. Denke wir kennen nicht die vollständige Story.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Gold
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Naja das Haus wird halt einfach mehr als 200k gekostet haben nehm ich an und die 200k waren Anzahlung.
    • 1
    • 2