Notebook mit Druckluft durchpusten

    • Stackjones
      Stackjones
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 2.641
      Oh, hai guys!

      Ja, pusten: Ich war kürzlich in einem random Notebookladen, wie es sie an vielen Ecken gibt. Von einem Kumpel habe ich erfahren, dass man mit Druckluft an der offenen Stelle, so gesehen dem Kühler, des Laptops reinblasen kann und der einmal gut durchgenommen wird und danach wieder eine bessere Leistung erzielt. Der Kerl wollte allerdings 20€ dafür haben, habe das selbstverständlich abgelehnt, Druckluft kostet 6,90€. Nun folgendes Szenario: Ich bin ein paar Tage später in einen anderen Laden gegangen, wurde gefragt, wie alt der Laptop sei (3 Jahre!) und wurde daraufhin aufgefordert, ihn vorbeizubringen. Sie wollen ihn dann aufschrauben und den "Filz" entfernen, der sich inzwischen im Laptop niedergelassen hat. Die Chose würde mich 30€ kosten. Er meinte weiterhin, dass ich mit Druckluft nur diesen "Filz" zerfetzen würde und der sich dann an anderen Stellen im Laptop niederlassen würde.

      Was sagt ihr dazu? Eigene Erfahrung gemacht oder sonstige Tipps?

      Vielen Dank schonmal für alle Antworten! :f_grin:
  • 13 Antworten
    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.520
      Ich würd ihn aufmachen und mal schauen wie stark die Verstaubung denn ist :)
      Dann überlegen wie ich sie wegmache, Druckluft, Fön, ...
    • Stackjones
      Stackjones
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 2.641
      Selber aufmachen? Hab sowas noch nie gemacht und wäre irgendwie auch nie auf die Idee gekommen, den selber zu öffnen. Kann man da viel kaputtmachen?
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Wenn dein Notebook wirklich so verfilzt ist, merkst du das normalerweise selbst daran, dass der Lüfter laut ist und trotzdem hinten kaum Luft heraus kommt, diese aber sehr heiß ist.
      Wenn du ihn selbst auf der Rückseite aufschraubst, bei der "Turbine" vom Lüfter die Schrauben entfernst und sie herausklappst (so, dass du an den Lüfterausgang dran kommst), kannst du mit einer aufgebogenen Büroklammer o.Ä. auch selbst den "Filz" aus den Rillen vor dem Lüfterausgang pulen. Dauert höchstens 15 Minuten und man kann, wenn man keine Gewalt gegen Notebookteile anwendet, eigentlich nichts falsch machen.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Stackjones
      Selber aufmachen? Hab sowas noch nie gemacht und wäre irgendwie auch nie auf die Idee gekommen, den selber zu öffnen. Kann man da viel kaputtmachen?
      ja kann man, wenn man keine ahnung hat

      was glaubste warum die 30.- nehmen?

      geh dahin und lass ihn entstauben

      du kannst natürlich auch in den lüfterschacht reinblasen und den staub innen gut verteilen, dann darfste dir nen paar wochen später nen neuen lappi kaufen.

      der geizige mensch zahlt am ende mehr als das doppelte
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.027
      Druckluft killt den Lüfter wenn Du Pech hast. Sollte der nämlich genau richtig getroffen werden, kommt der auf Drehzahlen für die er nicht gebaut ist, und das Lager sagt dann

      Tschüsss
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.513
      Original von Stackjones
      Selber aufmachen? Hab sowas noch nie gemacht und wäre irgendwie auch nie auf die Idee gekommen, den selber zu öffnen. Kann man da viel kaputtmachen?
      Wenn du mir sagst, was fuer einen Laptop du hast, kann ich dir n Link zur Service Manual geben, da kannst du dir genau anschauen, wie kompliziert das bei deinem Geraet ist.
      Von zwei Schrauben bis alles abbauen ist alles moeglich.
    • WaldiMoeter
      WaldiMoeter
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 679
      wenn du 2 linke hände hast dann lass da lieber jmd ran der sich damit auskennt. wenn du dich für geschickt genug hältst gibts eigentlich für jedes notebookmodell reparaturanleitungen in denen genau beschrieben wird wie du den demontieren kannst. wichtig ist sich unbedingt an die richtige reihenfolge zu halten, keine gewalt anzuwenden und statische entladung zu vermeiden, also filzpantoffel aufm linoleumboden sind tabu ;) . dann den dreck absaugen und/oder pinseln. wie schon gesagt wurde nicht pusten. falls das ein rauchergerät ist könnte der lüfter ziemlich klebrig und schmierig sein, da hilft dann ein lappen oder wattestäbchen mit lösungsmittel.

      e: luxxx war schneller,
    • Stackjones
      Stackjones
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 2.641
      Original von luxxx
      Original von Stackjones
      Selber aufmachen? Hab sowas noch nie gemacht und wäre irgendwie auch nie auf die Idee gekommen, den selber zu öffnen. Kann man da viel kaputtmachen?
      Wenn du mir sagst, was fuer einen Laptop du hast, kann ich dir n Link zur Service Manual geben, da kannst du dir genau anschauen, wie kompliziert das bei deinem Geraet ist.
      Von zwei Schrauben bis alles abbauen ist alles moeglich.
      Ich habe einen Fujitsu-Siemens Amilo Pa 2510.
    • CalauPhil
      CalauPhil
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 118
      Original von Kick4Ass
      Druckluft killt den Lüfter wenn Du Pech hast. Sollte der nämlich genau richtig getroffen werden, kommt der auf Drehzahlen für die er nicht gebaut ist, und das Lager sagt dann

      Tschüsss
      deswegen macht man ja auchn kuli oder so rein damit der lüfter nicht überdreht. im allgemeinen passiert da halt nicht viel. wenn mans mitm staubsauger oder so macht, sollte man drauf achten dass man keine teile berührt. ansonsten kann man mMn nicht viel falsch machen.
    • PHCruiser
      PHCruiser
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.010
      Original von luxxx
      Original von Stackjones
      Selber aufmachen? Hab sowas noch nie gemacht und wäre irgendwie auch nie auf die Idee gekommen, den selber zu öffnen. Kann man da viel kaputtmachen?
      Wenn du mir sagst, was fuer einen Laptop du hast, kann ich dir n Link zur Service Manual geben, da kannst du dir genau anschauen, wie kompliziert das bei deinem Geraet ist.
      Von zwei Schrauben bis alles abbauen ist alles moeglich.

      wo findet man solche service manuals? bräuchte auch eins.

      @topic: würde von druckluft und staubsaugern absehen, ob mit kuli oder ohne. die gefahr, dass man etwas beschädigt ist zu hoch und gründlich reinigen kann man notebooks nur bei offenem gehäuse
    • BugRoger
      BugRoger
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2008 Beiträge: 1.356
      oder einfach mal gescheit durchspülen, damit der Dreck auch wirklich rauskommt... :f_biggrin:

      (Bitte nicht ernstnehmen!)
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.027
      Original von BugRoger
      oder einfach mal gescheit durchspülen, damit der Dreck auch wirklich rauskommt... :f_biggrin:

      (Bitte nicht ernstnehmen!)
      Selbstlevel.. :D

      Kann man nämlich machen, aber das ist teuerer als ne neue Lappi
    • Topgamer
      Topgamer
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2008 Beiträge: 254
      naja, also ich hab bei meinem lappy die erfahrung gemacht, dass du erstmal an alles schlecht rankommst, da brauchst ne halbe ewigkeit eh du das ding offen hast und selbst dann kommst nich wirklich an den lüfter... und die druckluft hats bei mir einfach garnich gebracht, war danach genau dreckig wie davor...

      also bring ihn einfach in den laden und freu dich das er wieder super läuft =)