zu Session Beginn gleich verloren, was dann?

    • Underworld
      Underworld
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 30
      Hi zusammen,

      einige kennen das bestimmt. Zu Beginn einer Session verliert man gleich die ersten Hände. Dann sitzt man gleich mit Verlust am Tisch, allerdings hängt man in Gedanken nur noch dem verlust nach und das Spiel läuft nich an.
      Der Gedanke ist nur noch das verlorene wieder gut zu machen.
      Ich spiele dann nicht so gut weil ich immer denke das wenn ich die hand verliere verliere ich noch mehr.
      Wenn man wieder mit dem Stack über dem Buyin ist is es irgendwie anders.

      Wie kann man das machen so das ich ohne den Hintergedanken spiele?

      Danke für Antworten

      Gruß
  • 3 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo Underworld,

      vergiss während der Session den Blick auf Winrate und Bankroll, das ist nicht wichtig. Ich würde mir in erster Linie klarmachen, dass die gute Entscheidung Dein Ziel sein sollte und nicht das Ergebnis. Versuche Deine Konzentration darauf zu legen, das bringt Dich sicherlich schon ein ganzes Stück weiter.


      Gruß,
      michimanni
    • PokerNoob91
      PokerNoob91
      Gold
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 891
      Direkt höhere Limits shotten um die verluste wieder schnell einzufahren
    • quakehead
      quakehead
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2009 Beiträge: 2.288
      Original von PokerNoob91
      Direkt höhere Limits shotten um die verluste wieder schnell einzufahren
      wohl eher nen limit runtergehen, weil mehr fische am start sind
      ---------
      du kannst ja mal versuchen eine zeitlang nen stück tigher zu spielen pre und postflop, ist auf jeden fall besser als zu aggressiv zu werden um die kohle schnell wieder reinzuholen