[done] strategisches Marketing (KKV des Apple iPhones)

    • SPlayer18
      SPlayer18
      Black
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.948
      Morgen,

      brauche Hilfe von einem kompetenten BWL/Marketing Studenten zum "Brainstorming" über den komperativen Konkurrenzvorteil des Apple iPhones.

      Entschädigung gib ts auch ;) .
      Danke
  • 5 Antworten
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Erarbeitest du es alleine?

      Das Probier doch mal das Mindmapping aus und setz den Handykauf allgemein als Kriterium an.

      Da findest du jede Menge Einflussfaktoren... die kannst du dann auf das IPhone übertragen und findest sehr leicht die unterschiede gegenüber anderen Handys und Smartphones
    • paaating
      paaating
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2009 Beiträge: 73
      Bin gerade nich zuhause aber ich schreib dich gleich ma an ;)
    • kingf2sher
      kingf2sher
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 3.893
      Ich weiß nicht auf welches Land du dich beziehst - die Distribution unterscheidet sich ja vorallem mit dem Vertragsbündeln ziemlich.
      Gliedere doch einfach in den standard Marketingmix auf, dann fällt dir zu den einzelnen Punkten sicher was ein.

      Produktpolitisch:
      - Produktführerschaft (Bei der Einführung neues Konzept mit Touchscreen, extravagantes Design)
      - Gute Produktqualität
      - Attraktive Verpackungsgestaltung
      - Differenzierte Produktpalette
      - Guter Service/Kundendienst
      - Individualisierung des Produkts (Diese Gravur die im Shop angeboten wird).

      Preispolitisch:
      - Rabatte für
      - Garantieleistungen
      - Mögliche Ratenzahlung
      - Klar definierte Lieferbedingungen

      Vertriebspolitisch:
      - Eigene Appleshops
      - Zusätzliche externe Distributoren die meist an irgendwelche Vertragsbündel gekoppelt sind


      Der wichtigste Punkt ist bei Apple imo der Kommunikationspolitische Aspekt:
      Auch wenn die Qualität stimmt und immer innovative Features integriert werden ist es mmn schwer den Preis zu rechtfertigen.
      Die Marke Apple suggeriert durch die Gesamtheit der Kommunikation ein junges, hippes, trendy Image das wiederum für alle Altersklassen kompatibel zu sein scheint. Schon alleine durch die eine Werbung "Apple vs PC guy" wird Apple bzw. der Mac personifiziert und man kann deutlich entnehmen wie man sich den Apple(-user) vorzustellen hat.
      Heutzutage ist es generell schwer sich durch Qualität bzw. niedrige Preise zu differenzieren weil der Elektronikmarkt so kompetitiv ist. Apple ist es gelungen ein Image zu schaffen mit dem sich viele Identifizieren können und schafft sich mmn so den größten Vorteil zu jeglicher Konkurrenz.

      Wobei dieser Trend in bestimmten Bereichen schon wieder rückläufig ist nachdem sich der kleine Untergrundanbieter der Medien schaffenden zum absoluten Mainstream und Marktführer entwickelt hat - viele versuchen sich bewusst wieder davon zu distanzieren.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Ausgangsbasis sollte sein, warum es Apple möglich ist 50% Aufpreis für ihr Smartphone verlangen zu können obwohl die Qualität nicht besser ist.
      Nur so kommst du auf die "soften" Faktoren, die für Apple so wichtig sind.
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      apple profitiert am meisten von ihrem markenimage. die leute die sich früher ein ipod/mac gekauft haben, holen sich auch ein iphone