Reads sammeln und adapten

    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      Hi,
      ich hab grad neu mit NL50 HU angefangen. Zur Zeit spiele ich nur an einem Tisch gegen einen Gegner. Zur Zeit bin ich schön im Upswing (10 Stacks+auf 2000 Hände), doch ich hab auch noch ein paar Probleme.
      Ich finde die Optimale Strategie erst nach ca 70 Händen gegen einen Gegner. Ein Beispiel: Ich Cbette nur ca 50% der Hände, weil ich denke, dass der Gegner, wie die meisten, eine Callingstation ist. Doch nach ca 70 Händen merke ich, dass der Gegner voll der Fit or folder ist und nie c/r blufft. Das merke ich aber nicht an der Spielweise, sondern merke das, weil ich auf das HM-Hud schaue und sehe: Fold 2 CB: 70%, c/r F:0.
      Gegen den gleichen Gegner habe ich leider die 3bet viel zu selten gecallt. (er 3bettete 30%). Ich fühle mich halt unbequem ne 3bet mit Q7s zu callen. Erst nach der vielleicht zehnten 3bet habe ich dann mal mit QJo die 3bet callen können und der Gegner hat auf einem AJ4 rainbow board, insta c/f gespielt. Nach einem weiteren call der 3 bet hat er das gerade nochmals c/f gespielt. Sollte ich einfach mal ne 3bet callen mit Trash um solche sachen herauszufinden?
      Die meisten Gegner spielen ja relativ aggressiv am Flop und so ein Call wäre wohl -EV. Lohnt es sich einfach mal ein paar bbs für so einen -EV call zu investieren, um herauszufinden, wie der Gegner in 3bet Pots spielt?
      Habt ihr mir irgendwelche Tips, wie ich solche Leaks der Gegner schneller herausfinde? ZB dass sie Postflop weak tight sind?
  • 2 Antworten
    • AsXBlood
      AsXBlood
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 2.391
      Ich versuch mir so schnell wie möglich einzuprägen wie du call tendenzen aussehen. Man kann am Anfang wirklich nur spekulieren, weshalb ich da auch mal etwas lighter 2-barrel um nen showdown zu sehen.
      Prinzipiell solltest du als (hoffentlich) guter Spieler deutlich mehr Infos aus Showdowns ziehen können wie der Fish.
      3bets mit sehr spekulativen Händen zu callen finde ich nicht gut, da meine Erfahrung bisher aussagt das doch sehr häufig cbets kommen. Wenn du dann deinen trash foldest hast du absolut keine Info. Vielleicht spielt er checkbehind mit middle pair und ballert trash durch, du weißt es einfach nicht ohne showdown.
      Bei 30%+ 3bet wird das natürlich anders, man sollte das aber immer mit der cbet Frequenz kombiniert sehen und die range entsprechend anpassen.
    • xXTheBirdXx
      xXTheBirdXx
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2007 Beiträge: 285
      Wenn dich ein spieler häufig 3bettet würde ich nicht einfach ieinen trash zum callen nehmen, das wichtigste für mich ist in der Situation, dass ich ne hand hab, die ne gute playability hat und eben öfter mal TP machen kann, damit man eben nicht oft c/f muss, wenn man nicht weiß, mit welchen händen er cbettet.
      Musst dabei ja auch dran denken, dass seine vielen 3bets ja nur noch profitabler werden, wenn du zu oft auf die cbet foldest.
      MfG