- Unterschiede von made hands und draws -

    • dabachel0r
      dabachel0r
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2009 Beiträge: 47
      Hallo,
      ich lese gerade den Artikel Standardspielzüge gegen einen Gegner. http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/944/1/

      Hier kommt vor:
      - Schwache Hände
      - Gemachte Hand
      - Gute gemachte Hand

      - Schwacher Draw
      - Draw
      - Starker Draw

      Ist ein bottom pair schon eine gemachte Hand oder ein middle pair erst? Ich weiß nicht so recht, ab wann etwas als gemachte Hand und gute gemachte Hand gilt und ab wann man einen schwachen/normalen/starken draw hat. Gehört Flushdraw z.B. schon zu einem starken draw oder ein OESD?

      Danke und Grüße
  • 3 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Eine gemachte Hand ist prinzipiell eine Hand, die den Showdown gewinnen kann. Die Stärke der gemachten Hand ergibt sich daraus, wie häufig sie das tut. Ein bottom Pair gewinnt viel seltener als ein top Pair. Die schwachen Hände sind die Hände, die weder Showdowns gewinnen, noch brauchbare Aussichten haben, sich zur besten Hand zu verbessern. Das wird immer gegen die gegnerische Range betrachtet. Im Spiel Blind gegen Blind kann ein unverbessertes Ass Showdowns gewinnen, im 3-bettet Pot mit hohen Karten im Flop eher nicht.

      Eine gute gemachte Hand ist eine Hand, die häufig die Showdown gewinnt. Typischerweise top Paar und besser, je nach Situation reichen auch schlechtere Hände.

      Schwache Draws sind Draws mit wenigen Outs. 2 Overcards, Overcard mit backdoor Draw usw. Gutshots sind oft schon mittelstarke Draws, weil ihre Paar-Outs auch noch gut sein können. Ein Gutshot mit 2 Overcard ist ein starker Draw. Starke Draws sind 8 Outs oder mehr.
    • johngalt00
      johngalt00
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2010 Beiträge: 173
      Schwache Draws sind Draws mit wenigen Outs.
      Kann man das noch weiter spezifizieren!? Zaehlen 2 Outs z.B. auch noch als draw oder dann eher nicht mehr?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      2 Outs sind ein besonders schwacher Draw, oft aber gleichzeitig eine made Hand (Pockets). Solche Hände können selten wegen ihrer Outs weitergespielt werden, da man dafür sehr gute Odds braucht. Es geht bei einer solchen Hand also eher darum, ob man noch Showdownvalue hat oder nicht. In eine ähnliche Klasse fallen auch low Pairs.

      Ein typischer schwacher Draw sind z. B. Overcards oder ein Gutshot ohne Overcard. Eine Overcard mit einem oder zwei backdoor Draws ist auch ein schwacher Draw.