Preflop Positional Awareness HM?

    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Was hat "Preflop Positional Awareness" als Statwert im HM genau zu bedeuten. Bei mir liegt der Wert bei 2.12. Ist das gut?

      Also von der Übersetztung her heißt ja sowiel wie: Preflop-Positons-Bewusstsein, oder so ähnlich. Mein Englisch ist nicht das Beste.

      Kann mich jemand aufklären, wie der Wert hergeleitet wird und was dort als Richtwert gut ist und ggf. was eher schlecht ist.

      Interessiert mich irgendwie brennend.

      So gute Nacht erstmal.
  • 5 Antworten
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      http://faq.holdemmanager.com/questions/388/Stats+Definition+for+Report+TAB


      Preflop Positional Awareness = Ratio of your PFR on the button vs PFR from early position when unopened
      also openraise bu / openraise early = Preflop Positional Awareness

      kommt halt auch darauf an was du utg raist und wie loose du stealst
      ich habe 2,89

      habe da jetzt nicht so einen plan von aber 2,12 finde ich ein bisschen wenig
      bei 15 openraise utg wären das ja nur 32 openraise am bu
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Naja PFR BU ist bei 40,5 und UTG halt 19,3. Haut also fast hin. Die 19,3 PFR UTG haben ggf. den Grund, dass die Samplesize 10k h sind und ich die meiste Zeit meiner Spiele versuche direkt links vom Fisch zu sitzten. Da sich auf NL 25 recht viele tighte Spieler und schlechte Regs rumtreiben, habe ich also eine ziemlich loose UTG-Range weil der Fisch ja dann im BB sitzt.

      Also denke ich, dass mein Wert vollkommen in Ordnung ist. Aber danke dass du mir erstmal den Zusammenhang erklärt hast.
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      19 is zu lose utg. 10k is schon ne sample für die art von stats.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Winrate liegt bei 16,77 BB auf 12000 h, UTG sind es ca. $100 (43 BB/100). Die Samplesize ist jetzt nicht so hoch und ich befinde mich in einem netten upswing, aber solange ich so loose nicht auf die Fresse bekomm, mache ich weiter so. Und wie gesagt, wenn der Fisch so oft links von mir sitzt, dann kann ich gar nicht anders, als auch mit marginalen Händen Openraisen. Die anderen geben ja meist Credit auf UTG Raises und dem Fisch ist es egal und gegen den will ich so viel Hände wie möglich spielen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Solange der Fisch passiv ist und du deine Hände bzw. Equity gut in Richtung River bekommst bzw. der Fisch sogar oft folded, dann ist das eine Möglichkeit.

      Kritisch wird es, wenn deine Gegner aggressiv sind (d.h. dich Preflop 3-betten oder Postflop auch mit marginalen Händen plötzlich aggressiv werden). In dem Moment wird dir deine Position einen Strich durch die Rechnung machen.