Ende eines Traums

    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      Ich schreibe dies hier, mitten in einer Session, die leider bezeichnend ist, für das was ich im Laufe meiner Pokerkarriere erlebt habe. :rolleyes:

      Ich stolperte im Juni letzten Jahres über einen Forenbeitrag bei Broodwar.de, in dem einige Leute über das für und wieder von Korns Pokerangebot redeten. Die Debatte ging eher darum, wieviel Geld Korn wohl mit seinem "Schneeballsystem" verdiene, als darum, ob Pokern eine mögliche Einnahmequelle sei. Mein Interesse wurde geweckt und ein Pokerstarsaccount angelegt. Die ersten 5 Dollar verlor ich ziemlich zügig. (Hätte ich damals gewusst, was ich heute weiss, hätte ich viel Zeit und Mühe sparen können, und jede Menge Selbstzweifel auch, aber dazu kommen wir später)
      Die nächsten 5 liessen nicht lange auf sich warten (Danke nochmal dafür an Korn :) )
      genau in diesem Moment habe ich den kompletten $100 Stack an einem $1/$2 Tisch mit AA gegen K3 verloren und kann mich nach heute verlorenen 95BB voll und ganz dem Schreiben widmen :D
  • 27 Antworten
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      spiel mal nen paar runden microlimits auf ps. entweder du machst auch da minus, dann ist was falsch an deinem spiel oder du gewinnst endlich mal was :p btw wieviel hände hast du schon gespielt?
    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      weiss nicht, aber ich hab hier von soviele boni gelesen das ich der meinung bin du bist in deiner gesamten pokerlaufbahn mehr auf boni ausgewesen als auf das spiel an sich :O im profiforum gibts glaub ich in thread der besagt boni sind -EV! ;)
    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      @hazz - yo danke, hab $20 auf Pokerstars erzockt. Limit $0.25/$0.50
      wieviele Hände ich genau gezockt hab, kann ich garnicht sagen, sind schon ein paar 10Tausend.

      @efkay - hab mir gedacht, Bonus ist nen nettes Plus und wie ich ja jetzt sehe, wäre ich ohne Boni schon nicht mehr dabei.

      Hab grad nochmal $50 Dollar auf Noble verholzt, ging in weniger als 30 Händen. Darunter wieder AA und KK sowie QQ gegen meine two pairs etc. Ich treff was und meine Gegern treffen mehr. Der einzige Pot war dann noch Split, meine AQs gegen Q3o wird zu ner Straight. Vielleicht sollte ich nur noch Hände spielen, die in unserer Chart nicht vorkommen.
    • klausam
      klausam
      Global
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 56
      das mit dem pech lief bei mir nicht anders. du schreibst mir da quasi aus der seele mit den fh's, straights, flushes etc. glaub wir beide sind solche phaenomene! von den 20k hands waren's sicher auch 13k nen DS.

      stats hier: irgendwas kann doch hier nich stimmen :)
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Die wahrscheinlichste Ursache ist wie immer: Wer massig verliert, ist, von der Qualität des Spiels her, einfach nicht in der Lage, die entsprechenden Limits zu schlagen. Leider ist das so einfach.

      Wäre mal interessant zu erfahren, über wieviele Hände sich das ganze Dilemma insgesamt erstreckt. Meine schlimmste Break-Even Downswing Phase hat immerhin gute 20k Hände angehalten ...
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      hm. Erstmal mein herzliches Beileid, ich kann voll verstehen, wie es dir geht. Der Weg zum Erfolg besteht imo aus 2 Schritten:
      -erkennen, dass der Fehler bei einem selbst liegt und nicht beim Glück oder den Fischen.
      -ein limit spielen, welches man schlägt, und zwar lang genug um soviel Selbstbewusstsein aufzubauen, dass man weiss wo seine Stärken und Schwächen liegen.
      Diese 2 Punkte führen dich in jeder Situation zum Sieg. Wenn du einfach wirklich nur gigantisches Pech im Moment hast, verlierst du nicht gleich deine ganze BR und kannst gleichzeitig viel mehr Hände zoggn (und so deinen DS schneller zum Ende bringen) als auf höheren Limits wo die psychologische Belastung durch die größeren Geldmengen auch größer ist. Außerdem ist es auch immer gut, sich zu verbessern, egal wie gut man ist. Zeitverschwendung ist es also nicht.
      Wenn es aber doch am Skill liegt, hat man so die Möglichkeiten wieder etwas Geld zu machen (und glaub mir, auch wenn du schon 10$/20$ gespielt hast. Wenn du aus welchen Gründen auch immer wirklich nicht den Skill hast die PP Tables zu beaten, dann sind Micro Limits der einzige Weg überhaupt Geld zu machen, weil man auf den höheren Limits einfach verliert. Das so zu lesen, klingt vielleicht logisch, aber ganz ehrlich. Wer aus reinem Luck ne 10/20 BR aufgebaut hat, wird nicht eine Sekunde daran denken, dass sein Skill vielleicht nichtmal für .5/1 reicht und dass er deshalb .25/.5 spielen muss um Plus zu machen) und nebenbei seine Fähigkeiten zu verbessern, während man seine BR langsam vergrößert statt sie komplett zu verlieren.

      Wenn du jetzt ne BR von sagen wir mal 700$ hast, dann spiel einfach nochmal ne Weile .25/.5 bis du vielleicht 750$ oder wenn du geduld hast 800$ hast. Und solange besorg dir Private Coaching soviel du nur kriegen kannst. Wenn du selbst deine Leaks nicht finden kannst, dann muss dir halt jemand objektiveres dabei helfen. Leaks hast du auf jeden Fall, dass kann ich dir garantieren. Kein Spieler hier spielt perfektes Poker, auch Korny und Matthias nicht.
    • FreDee
      FreDee
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 131
      folgende Begebenheit passt sicher ganz Gut:

      Ich habe auf PS gespielt und nachdem ich das 005/010 Limit geschlagen habe und 25 Euro (eigentlich ja nur 20 - weil 5 Euro war der Einsatz) erspielte, habe ich ein Bonus von 100 (!!) Euro bekommen und wechselte auf PP.

      Ok - Bonus ist ne tolle Sache, doch bin ich damit in drei (010 - 015 und 025) Level aufgestiegen, und das OHNE (!) Berechtigung.
      Somit verlor ich ~75 Euro von den 125.
      Die Erkenntnis, dass ich auf dem falschen Limit spielte, kam erst als ich unter 50 Euro fiel.
      Dann zurück auf 005/010.
      Dort erspielte ich in 15ttausend Hände 25 Euro.
      Gut, jetzt der Wechsel auf 010/020.
      Dort erspielt erspielte ich in 6tausend Hände 50 Euro.
      Was ich damit sagen will ist, dass mein Skill ja nicht durch Bonis steigt, aber mein BR schon, somit bin ich unberechtigterweise in dem falschen Level.
      Kann zwar nicht entscheiden ob das bei Dir so ist, doch vielleicht ist ja was wahres dran an der Geschichte, dass man einfach (eben durch die Bonis) in zu hohe Limits geworfen wird (ist ja von den Betreibern der Seite auch gewollt, dass man sich ßberschätzt.
      Vielleicht ist es aber auch Pech und Du bist ne Arme Wurst ^^
    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      Tja, ich werde vermutlich wieder einige Zeit auf Pokerstars zubringen, dort klappte es im 0.25/0.50 bisher meistens am besten.

      Sag mal Goose, wie kommt man mit 20K Händen DS klar?? Wie viele Tage bzw. Std. hast Du dafür gebraucht?
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      entschuldige aber hast du mal dran gedacht einfach mal auf einer seite zu bleiben und dieses bonuswhoring sein zu lassen, denn dadurch spielt man sicherlich teilweise nicht so wie man sollte aufgrund des gedankens an den bonus den man ja unbedingt bekommen muss. ich finde das etwas total hirnrissig andauernd diesen bonussen nachzurennen, viel zu umständlich. spiel dich doch mal auf einer seite auf einem limit ein :rolleyes:
    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      Ebenfalls Sorry, aber daß ist nun wirklich Schwachsinn, das ich anders spiele, weil nebenbei noch ein Bonus wartet. Was soll man da denn anders zocken?? Der Bonus ist da eher sowas wie ne Sicherheitsleine, der die Panik nicht so schnell gross werden lässt, wenns mal nicht läuft.
      Das nächste mal wenn Du fünf AA nach einander verloren hast, kannst Du dir ja mal überlegen, ob es daran lag, das du grad keinen Bonus freigespielt hast. ?( Hört sich doch irgendwie komisch an, oder?

      Ich weiss nicht, was es gegen Bonie auszusetzen gibt? Immerhin hab ich damit ja den Grossteil meiner BR gemacht. Und was soll daran umständlich sein??

      Na Banane.
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Ich weiß nicht ich weiß nicht. Man liest hier wirklich viel von dem Zeugs. Ich selber hab ja grad nen Thread eröffnet in der Sorgenhotline wo ich im Prinzip genau dasselbe wie du "MeiBra" poste.

      Bei mir läufts einfach gleich. Aber ich kann einfach nicht zustimmen was manche hier dann so erzählen von wegen "dann schlägt man das limit nicht" oder "lies noch ein paar bücher" und so. Wenn ich konstant mit sehr guten Blättern verliere, was soll mir da ein weiteres Buch bringen?

      Klar werde ich auch beim nächsten mal mit Top Pair Top Kicker raisen, da wird keine Pause was bringen, da wird es nichts bringen sich zu überlegen wo man sein Leak hat, da bringt einfach gar nichts was wenn man diese Hände dann auf dem River verliert gegen einen Lucker. Ein FH werde ich auch beim nächsten mal cappen, was soll man denn sonst machen bitte schön?? Was ist bitte daran schlecht gespielt wenn man in einer Session mit AA,AK,FH, und FLUSH alles verliert?

      Entweder du hast das Glück oder du hast es nicht. Natürlich sollte man immer weiter dazu lernen, ist schon klar, aber es ändert NULL an der Tatsache dass niemand profitabel Poker spielen wird wenn er konstant mit guten Blättern verliert. Ich kenne das aus eigener Erfahrung und erst wenn sich das ändert wird man auch damit Kohle machen.



      Forex
    • boneshredder
      boneshredder
      Einsteiger
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 46
      Hi MaiBra,

      für mich als Neuling ist es besonders bitter soche Schicksale zu lesen. Tut mir echt leid um dein Geld und die investierte Zeit.

      Auch wenn ich mich noch wenig mit Pokern auskenne, fallen mir trotzdem 2 Dinge zu deiner Geschichte ein.

      1. Aus Deinem Text konnte ich nicht herauslesen, ob du dich an das BR Managment gehalten hast oder ob du das aufgrund der Bonusausicht komplett vernachlässigt hast?

      2. Könnte es doch sein, dass gerade auf den Seiten mit den Boni gerade solche Leute spielen, die auch auf die Bonie scharf sind und eben keine kleinen Fische wie auf PartyPoker.
    • glatti
      glatti
      Silber
      Dabei seit: 16.05.2005 Beiträge: 904
      es wird ja öfters erwähnt, dass man gute Karten hat AA, AK, AQs etc.

      Diese Karten zu haben ist das eine.... das Ganze nach dem flop weiterzuspielen das entscheidende . Und es kommt oft genug vor, dass selbst die besten Pre-Flop-Blätter nach dem Flop viel von ihrem Wert eingebüsst haben. Und zu erkennen, wann man , je nach Board und Gegnerschaft, das macht dann das entscheidende aus.

      Ich merke an mir selbst, dass das immer wieder ein Stückchen besser wird, obgleich da noch ein weiter Weg vor mir liegt . Ich hoffe, PT und Co. nehmen mir dann beizeiten ein wenig Arbeit ab....
    • Zircon
      Zircon
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 462
      Original von Forexinvestor


      Bei mir läufts einfach gleich. Aber ich kann einfach nicht zustimmen was manche hier dann so erzählen von wegen "dann schlägt man das limit nicht" oder "lies noch ein paar bücher" und so. Wenn ich konstant mit sehr guten Blättern verliere, was soll mir da ein weiteres Buch bringen?

      Klar werde ich auch beim nächsten mal mit Top Pair Top Kicker raisen, da wird keine Pause was bringen, da wird es nichts bringen sich zu überlegen wo man sein Leak hat, da bringt einfach gar nichts was wenn man diese Hände dann auf dem River verliert gegen einen Lucker. Ein FH werde ich auch beim nächsten mal cappen, was soll man denn sonst machen bitte schön?? Was ist bitte daran schlecht gespielt wenn man in einer Session mit AA,AK,FH, und FLUSH alles verliert?

      Forex
      Hast Du schon mal pocket kings oder pocket queens am Turn oder River gefoldet? Nein? Dann "lies noch ein paar bücher" und so. Top pair top kicker ist auch "nur" one pair und wird bereits von two pair geschlagen. Poker ist kein einfaches Spiel und man wird kein "expert player" innerhalb von Wochen. Das sollte man immer im Auge behalten.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Poker ist kein einfaches Spiel und man wird kein "expert player" innerhalb von Wochen. Das sollte man immer im Auge behalten.
      Bald glaube ich, diese Aussage sollten wir "in Stein gemeißelt" über die Startseite klemmen.

      Wie leicht ist das Spiel denn? Ein hier nicht namentlich genannter Topplayer unserer Community spielt intensiv seit 1,5 Jahren, verdient sehr gutes Geld mit Poker und prüft sich jeden Tag auf eigene Fehler, emotionales Fehlverhalten und sonstige Schwächen.

      Meckern oder anfangen an sich zu arbeiten. Jeder hat die freie Wahl.
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      Original von Frohbi

      Wie leicht ist das Spiel denn? Ein hier nicht namentlich genannter Topplayer unserer Community spielt intensiv seit 1,5 Jahren, verdient sehr gutes Geld mit Poker und prüft sich jeden Tag auf eigene Fehler, emotionales Fehlverhalten und sonstige Schwächen.

      danke danke, aber ich spiel doch erst seit januar, frohbi =)
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Ich glaube, daß viele hier die großen Downswings immer noch unterschätzen. Im Einsteigerteil wird jedem hier gesagt, daß ein Downswing bis zu 1400 Stunden dauern kann, aber ich habe das Gefühl, daß kaum jemand sich klarmacht, was das bedeutet.

      Natürlich ist es bei einem solchen Downswing extrem wahrscheinlich, daß es nicht nur Pech ist, aber es kann passieren. 1400 Stunden sind etwa 80k Hände!!! Und ein großer DS frißt nicht nur 100BB sondern 300

      Mein größter Downswing waren etwa 100BB und das war sehr frustrierend, aber ich weiß, daß irgendwann ein noch schlimmerer kommt und ich hoffe, daß dieses Wissen mir dann hilft.

      Das wichtigste am BR Management ist nicht der Aufstieg in den Limits, sondern der rechtzeitige Abstieg, denn der rettet einen auch bei den längsten Downswings, wenn man sich daran hält.

      Ansonsten kann ich nur empfehlen, die Ruhe zu bewahren und weiter so gut zu spielen, wie du kannst. In jeder Hand kann das Glück wiederkommen und manchmal braucht man mehr Geduld als man je gedacht hätte.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      @ cyan2k
      lol :]

      @ Faustfan

      Dieses Wissen wird Dir auf keinen Fall schaden! Unwissenheit oder Unverständnis kann schaden. Es bleibt zu beweisen, ob das Wissen umsetzbar ist, die Einstellung finde ich jedenfalls top.

      Sorry, MeiBra, wollte hier keine Quergespräche aufmachen und halte mich ab jetzt wieder raus. =)
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Original von MeiBra
      Ebenfalls Sorry, aber daß ist nun wirklich Schwachsinn, das ich anders spiele, weil nebenbei noch ein Bonus wartet. Was soll man da denn anders zocken?? Der Bonus ist da eher sowas wie ne Sicherheitsleine, der die Panik nicht so schnell gross werden lässt, wenns mal nicht läuft.
      Das nächste mal wenn Du fünf AA nach einander verloren hast, kannst Du dir ja mal überlegen, ob es daran lag, das du grad keinen Bonus freigespielt hast. ?( Hört sich doch irgendwie komisch an, oder?

      Ich weiss nicht, was es gegen Bonie auszusetzen gibt? Immerhin hab ich damit ja den Grossteil meiner BR gemacht. Und was soll daran umständlich sein??

      Na Banane.
      Die Gegner sind anders. Dass macht schon gigantische Unterschiede. Auch ein 5/10 Spieler braucht erstmal etwas eingewöhnungszeit um wieder auf .5/1 klarzukommen. Spiel einfach PP. Da haste die größte Fischrate, spielst regelmäßig gegen die selbe Art von Gegnern und was nich noch schon alles für Gründe genannt wurden =)
    • 1
    • 2