Geldwäsche?! [Fallbeispiel]

    • mischko
      mischko
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 850
      mich würde mal interessieren mal folgendes interessieren: ab wann guckt der staat/finanzamt wo das geld eigentlich herkommt und in weit ist es okay wenn das geld zB. durch pokern erspielt wurde... denn dies wird bei großen investitionen ja schon gemacht, habe ich gehört! fallbeispiel: wir haben den azubi oder geringverdiener der sehr erfolgreich poker spielt und damit nun 150.000,- gemacht hat... nun geht der azubi zum nächsten ferrari händler, selbst wenn er das geld hat, werden die sich auch fragen, wo kommt das geld her??? der junge hat doch nur nen geringfügiges einkommen!? oder beginnt das ganze schon viel vorher... wenn ich mit 150.000,- auf mein normales konto übertrage, schreitet da sofort die bank oder finanzamt ein? wird das geld gesperrt? und ist es bei solchen summen noch wirklich erlaubt???? so das gleiche beispiel machen wir denn vielleicht nochmal mit ner niedriegeren summen von 30.000,- bis 50.000,-, wie sieht es da aus??? würde mich mal interessieren... ggf. wo ich infos dazu bekomme?!
  • 2 Antworten
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      musst mal hier im Forum suchen, da gibts einige Beiträge in denen es grade um sowas geht. Ich meine mich zu erinnern dass die Bank Geldeingägen aus dem Ausland ab 12500 EUR melden muss. Diese werden dann geprüft. Wie es mit dem Ferarri ist ... hm, keine Ahnung ob man den auch in Bar bezahlen kann. Denke aber nicht dass es dem Autohaus was ausmacht wer das Geld bringt, kannst ja auch nen reichen Onkel haben oder was auch immer.
    • testzugang
      testzugang
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 169
      Bei einem eingehenden Betrag aus deinem Fallbeispiel wird das Geld nicht eingefroren oder zurückgehalten bis die "Umstände" bekannt sind. Die Grenze bei der dieses passiert kenne ich nicht genau, muss aber bei ca. 1.000.000 Euro liegen. Bei einer solchen Einzahlung wird das Geld noch nicht sofort auf dem Konto gutgeschrieben, es erfolgt eine Prüfung woher das Geld kommt und warum. Beispiel: Du gewinnst bei Wer wird Millionär, bevor die Gutschrift erfolgt wird halt geprüft ob der Anspruch wirklich besteht. Was Kunden nicht wissen, auch bei der Hausbank hat man Einzahlungslimits, sie wissen es nicht, weil sie nie oder nur sehr selten in den Genuss kommen werden dieses auszuschöpfen. Bei Bareinzahlungen oder Abhebungen sieht es anders aus, da muss man ein Formular nach dem Geldwäschegesetzt ausfüllen, bei Einzahlungen ab 15.000 Euro bei Abhebungen weiß ich die Summe nicht...