Feedback Thread zum Quiz: Multiway Pots (1) - Draws OOP

  • 13 Antworten
    • zjumper
      zjumper
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 61
      Aufgabe 12 bin ich anderer Meinung:

      MP mit 50/5 und AF 1 minraist.
      Was soll er da wohl haben? Ich denke fast immer ein Set.

      Spieler 1: 42,121% 7c6c
      Spieler 2: 57,879% 99-88, 22

      Da OOP, Deadmoney und weil MP ganz selten doch was anderes hat ist der Raise sicher nicht völlig verkehrt, aber ich halte einen Call für besser. Bei Hit wird er dank WTSD 30 uns trotzdem noch oft genug auszahlen.
    • Konti23
      Konti23
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 3.636
      Aufgabe 4 gefällt mir gar nicht: Wieso soll ich gegen den Aggressor, dessen Range supper hittet, mit nem reinen Flushdraw oop weiterspielen? Die direkten Odds stimmen nicht, die Implieds nicht und FE habe ich auch nicht wirklich, da der PFA nicht zum Spaß gegen 4 Leute ein A-high Flop cbettet. Für mich ist das ein Fold. Was denkt ihr?
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Jo, hab ich auch schon gedacht.
      Sehe hier kaum FE.

      zu Aufgabe 3)
      Auch hier hätte ich meist den Call vorgezogen.
      Hier sind wir bei einem $13 pot doch eh schon committed wenn wir raise spielen wollen und müssten daher direkt reraise allin spielen, oder sehe ich das falsch?
      Außerdem hat der pfr hier nicht selten das A und für ihn wird unser play eventuell nach einem semibluff aussehen.
    • zjumper
      zjumper
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 61
      Original von Konti23
      Aufgabe 4 gefällt mir gar nicht: Wieso soll ich gegen den Aggressor, dessen Range supper hittet, mit nem reinen Flushdraw oop weiterspielen? Die direkten Odds stimmen nicht, die Implieds nicht und FE habe ich auch nicht wirklich, da der PFA nicht zum Spaß gegen 4 Leute ein A-high Flop cbettet. Für mich ist das ein Fold. Was denkt ihr?
      Womit soll man denn sonst seine Sets balancen, wenn nicht mit Flushdraws?
      UTG scheint ja von den Stats her einigermaßen kompetent zu sein und bei WTSD 24 kann er auch mal was folden (Wenn nicht gleich am Flop dann evt am Turn oder River).
      Versetz dich doch mal in die Lage von UTG, was für ne Range gibt er uns wohl, wenn wir am Flop raisen? Ich denke Sets, 2pair und Flushdraws.
      Wenn UTG nun z.B. AKo hat, dann siehts garnicht gut für ihn aus:

      Spieler 1: 38,087% AKo
      Spieler 2: 61,913% TT, 33, AcQc, AcJc, ATs, Ac9c, Ac8c, Ac7c, Ac6c, Ac5c, Ac4c, A3s, Ac2c, KcQc, KcJc, QcJc, Qc9c, Jc9c, 9c8c, 8c7c, 7c6c, 6c5c, 5c4c, ATo

      Wenn wir Acxc nicht in der Range haben (weil wir das evt nur callen), siehts sogar noch schlechter für ihn aus.

      --> UTG kann nur noch mit AA, TT, 33, ATs, Acxc mit gutem Gewissen weiterspielen, selbst A3s ist gegen die obrige Range Underdog.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Original von zjumper
      Original von Konti23
      Aufgabe 4 gefällt mir gar nicht: Wieso soll ich gegen den Aggressor, dessen Range supper hittet, mit nem reinen Flushdraw oop weiterspielen? Die direkten Odds stimmen nicht, die Implieds nicht und FE habe ich auch nicht wirklich, da der PFA nicht zum Spaß gegen 4 Leute ein A-high Flop cbettet. Für mich ist das ein Fold. Was denkt ihr?
      Womit soll man denn sonst seine Sets balancen, wenn nicht mit Flushdraws?
      UTG scheint ja von den Stats her einigermaßen kompetent zu sein und bei WTSD 24 kann er auch mal was folden (Wenn nicht gleich am Flop dann evt am Turn oder River).
      Versetz dich doch mal in die Lage von UTG, was für ne Range gibt er uns wohl, wenn wir am Flop raisen? Ich denke Sets, 2pair und Flushdraws.
      Wenn UTG nun z.B. AKo hat, dann siehts garnicht gut für ihn aus:

      Spieler 1: 38,087% AKo
      Spieler 2: 61,913% TT, 33, AcQc, AcJc, ATs, Ac9c, Ac8c, Ac7c, Ac6c, Ac5c, Ac4c, A3s, Ac2c, KcQc, KcJc, QcJc, Qc9c, Jc9c, 9c8c, 8c7c, 7c6c, 6c5c, 5c4c, ATo

      Wenn wir Acxc nicht in der Range haben (weil wir das evt nur callen), siehts sogar noch schlechter für ihn aus.

      --> UTG kann nur noch mit AA, TT, 33, ATs, Acxc mit gutem Gewissen weiterspielen, selbst A3s ist gegen die obrige Range Underdog.
      nur das das Ass in :club: ist und wir eben nur nackte FDs haben.


      Ich rechne mal nach:


      Aber er cbettet (gegen 3 Leute) 5.9%, also

      KK+,TT,33,ATs+,KcQc,QcJc,AJo+ (KK ist als eine Bluff Cbet drin, weil er eben KK auch mal cbetten wird)

      Wir spielen mit der Equity ja kein Raise/fold am Flop und auch kein minraise. Also raisen wir auf sagen wir mal 10$ und gehen dann auch all in.

      Wir haben gegen die Cbet Range 34% und selbst wenn ich ihm noch QQ und JJ als Cbet Bluffs gebe. Veraendert sich unsere Range kaum. Broke geht er mit 3.2% seiner Range

      AA,TT,33,AQs+,ATs,KcQc,AKo

      Das sind 45% seiner Range bringen wir zum folden.
      In 45% der Faelle sacken wir 7.1$ ein

      FE * aktuellerPot - (1-FE)*(PotnachEinsatz*Verlustchance)
      0.45*7.1$ -0.55(27$*0.66) = 3.195$ -9.801$ = -6.606$

      Ist doch total -EV. Ich meine mehr als AJ, AQs, und die bluffcbets bekommen wir nicht zum folden und er wird ja auch nie am Flop callen und dann wenn wir nicht improven folden. OOP bekommen wir am Turn auch kein checkbehind auf dem board.

      und das er AK foldet ist doch eh Quatsch, weil wir sonst an dem Spot ja mit den Sets nicht valuebetten koennen, wenn er alles foldet.

      Ich finde Preflop SCs OOP zu callen ist eh keine gute Idee. Aber sich am Flop gegen seine Range zu isolieren, siehe ich als -EV an und siehe in meiner Rechnung keinen Fehler im Moment.
    • Bobsapp10
      Bobsapp10
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 681
      Original von zjumper


      Versetz dich doch mal in die Lage von UTG, was für ne Range gibt er uns wohl, wenn wir am Flop raisen? Ich denke Sets, 2pair und Flushdraws.
      Wenn UTG nun z.B. AKo hat, dann siehts garnicht gut für ihn aus:

      Spieler 1: 38,087% AKo
      Spieler 2: 61,913% TT, 33, AcQc, AcJc, ATs, Ac9c, Ac8c, Ac7c, Ac6c, Ac5c, Ac4c, A3s, Ac2c, KcQc, KcJc, QcJc, Qc9c, Jc9c, 9c8c, 8c7c, 7c6c, 6c5c, 5c4c, ATo

      Wenn wir Acxc nicht in der Range haben (weil wir das evt nur callen), siehts sogar noch schlechter für ihn aus.

      --> UTG kann nur noch mit AA, TT, 33, ATs, Acxc mit gutem Gewissen weiterspielen, selbst A3s ist gegen die obrige Range Underdog.
      TT squeeze ich preflop, KcQc wird er auch weiterspielen und wenn er gegen unsere Range mit AKo 38% Equity hat, kann er doch ein Potsizecheckraise callen.
    • baderth
      baderth
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 1.423
      34/35 ohne einmal auf die stats zu schaun, sind doch alles standardspots.
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.027
      @David,

      ich habe mal eine allgemeine Anregung zu den Quiz.

      Es wäre schön, wenn man dort auch nach Ersteller und / oder Themen suchen könnte.

      Könnt Ihr ja mal intern drüber diskutieren.

      Und nu geh ich mir das mal ansehen.

      Grüße
    • David
      David
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 1.114
      @ Hi Kick4Ass,

      danke für deinen Vorschlag.

      Im moment ist ein solches Feature zwar nicht geplant, nichtdestotrotz werde ich intern die Möglichkeiten ausloten wie wir unsere Quiz- und Kolumnenübersicht durch Suchfunktionen ergänzen können.

      Viele Grüsse :)
    • maxwi
      maxwi
      Black
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 451
      Original von Konti23
      Aufgabe 4 gefällt mir gar nicht: Wieso soll ich gegen den Aggressor, dessen Range supper hittet, mit nem reinen Flushdraw oop weiterspielen? Die direkten Odds stimmen nicht, die Implieds nicht und FE habe ich auch nicht wirklich, da der PFA nicht zum Spaß gegen 4 Leute ein A-high Flop cbettet. Für mich ist das ein Fold. Was denkt ihr?
      Das sehe ich genau so - gerade auf NL25.

      Das sollte doch ein Snapfold sein.

      UTG foldet hier fast nichts auf ein Raise und wir sind weit hinten gegen UTSs Callingrange.

      Das A auf dem Board ist ganz schlecht für Hero.
      Sein Flushdraw ist dazu noch richtig schlecht.

      Jeder Flushdraw von UTG ist höher und Hero ist dann komplett dominiert.

      Hero hat gegen ein UTG Raise einer NL25 Nit auch fast keine Implieds.

      Wenn der Flush auf dem Turn ankommt kriegen wir kaum Geld.
    • DuskoPull
      DuskoPull
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 2.593
      Original von zjumper
      Aufgabe 12 bin ich anderer Meinung:

      MP mit 50/5 und AF 1 minraist.
      Was soll er da wohl haben? Ich denke fast immer ein Set.

      Spieler 1: 42,121% 7c6c
      Spieler 2: 57,879% 99-88, 22

      Da OOP, Deadmoney und weil MP ganz selten doch was anderes hat ist der Raise sicher nicht völlig verkehrt, aber ich halte einen Call für besser. Bei Hit wird er dank WTSD 30 uns trotzdem noch oft genug auszahlen.
      Hab mich aus den selben Gründen (passive Station,FEQ?,super Odds) zuerst für nen Call entschieden, aber denke, dass der Shove hier tatsächlich besser ist - wenn wir hier shippen brauchen wir ohne FEQ 38.5% EQ und die haben wir auf jeden Fall, warum also nicht das garantierte +EV-Play wählen anstatt hier OOP mit unserem recht offensichtlichem Draw rumzugurken.

      Aufgabe 4 ist für mich aber auch nen Fold.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Konti23
      Aufgabe 4 gefällt mir gar nicht: Wieso soll ich gegen den Aggressor, dessen Range supper hittet, mit nem reinen Flushdraw oop weiterspielen? Die direkten Odds stimmen nicht, die Implieds nicht und FE habe ich auch nicht wirklich, da der PFA nicht zum Spaß gegen 4 Leute ein A-high Flop cbettet. Für mich ist das ein Fold. Was denkt ihr?
      Sicherlich ist im nachhinein auch ein Fold durchaus denkbar. Es ist nur ein guter Spot um hier mal Action zu betreiben, denn auch gegen AK- wirst du aus den genannten Gründen massig Foldequity erzeugen. Was soll er denn großartig weiterspielen?

      Die Foldequity wird daher enorm sein, der Call OOP ist sicherlich nicht allererste Sahne, wäre aber ganz knappo vertretbar, ein Fold ist natürlich meistens möglich OOP, aber das wäre zu einfach gewesen. :D
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von DuskoPull
      Original von zjumper
      Aufgabe 12 bin ich anderer Meinung:

      MP mit 50/5 und AF 1 minraist.
      Was soll er da wohl haben? Ich denke fast immer ein Set.

      Spieler 1: 42,121% 7c6c
      Spieler 2: 57,879% 99-88, 22

      Da OOP, Deadmoney und weil MP ganz selten doch was anderes hat ist der Raise sicher nicht völlig verkehrt, aber ich halte einen Call für besser. Bei Hit wird er dank WTSD 30 uns trotzdem noch oft genug auszahlen.
      Hab mich aus den selben Gründen (passive Station,FEQ?,super Odds) zuerst für nen Call entschieden, aber denke, dass der Shove hier tatsächlich besser ist - wenn wir hier shippen brauchen wir ohne FEQ 38.5% EQ und die haben wir auf jeden Fall, warum also nicht das garantierte +EV-Play wählen anstatt hier OOP mit unserem recht offensichtlichem Draw rumzugurken.

      Aufgabe 4 ist für mich aber auch nen Fold.
      Bei 4 stimme ich zu, kann man drüber diskutieren.

      Bei Aufgabe 3 ist es halt das ganz deadmoney, welches den Ausschlag gegeben hat. Aber der Call ist ja auch eine Option.