3bet größe auf den Micros

    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      hey, ich wollte mal die MSS auf den Micros (denke so NL25) austesten, da ich keine stats da habe und die player base da ja auch riesig ist das es dauern kann bis man stats auf jemanden bzw jemand auf mich hat frage ich mich grad folgendes:

      Wir 3betten ja relativ winzig wegen den vielen bluff-3bets die wir mit machen, diese würde ich aber denke ich zu 90% auf den Micros weglassen da diese wohl eher unsinnig sein werden da + ich wie gesagt zuwenig stats habe, deswegen die Frage ob ich nich doch lieber immer aufs etwa 3fache 3betten sollte wenn ichs eh fast immer 4 Value mache.

      Wenns falsch ist, wo liegt mein Denkfehler? Und warum 3betten wir überhaupt sooo enormst klein? Damit wir noch Freiraum Postflop haben?
  • 15 Antworten
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      Original von Sequeezer
      Und warum 3betten wir überhaupt sooo enormst klein?
      Original von Sequeezer
      Wir 3betten ja relativ winzig wegen den vielen bluff-3bets die wir mit machen,
      this. wir machen unsere bluffs billiger und die gegner können bei beiden 3bet-sizes nicht profitabel callen

      ohne stats ist schwer effizient MSS zu spielen, weil man ja stark von exploits wie hohem fold23bet-wert oder hohem foldblind2steal-wert lebt.
      ich schätze mal, dass du die tag-regs relativ schnell erkennst und gegen die kannst/solltest du einfach beim 2,5fachen bleiben und schauen, wie sie reagieren. auf dem limit dürften viele nicht fähig sein gegen deine 3bets zu adapten bzw. eher damit beschäftigt sein, die fische zu exploiten als dein play.

      vs unknown ist halt eher schlecht bluff3betten. mit ausnahme der blindbattle würde ich es wohl auch weglassen. dann gleich aufs 3fache zu gehen schadet auch nix, da wir mit unserer 4value-hand ja auch bald als möglich all in wollen und die gegner auf den micros sich auch nicht gerne von einer 3bet aufs 3fache vertreiben lassen.
    • Padde
      Padde
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 1.060
      out of position würde ich auf jeden fall 3x machen (mindestens)
      ip 2,5x oder 3x je nach Gegner und Handstärke (wayne balancing auf nl25)
    • Schamharald
      Schamharald
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 1.117
      Tag!

      Also mit balancing hat Padde recht aber ich würds dennoch klein 3bet'en.
      Ich hab auf NL25 noch nie ne 4bet bluff gesehen. Finds daher auch nicht sinnvoll nur tight zu 3bet'en. Wenn Villain was hat dann geht er eh broke und wenn nich dann geht seine Hand in den Muck. That easy!


      mfg
      Schamharald


      PS:Schamharald on SSS SH
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Original von Schamharald
      Tag!

      Also mit balancing hat Padde recht aber ich würds dennoch klein 3bet'en.
      Ich hab auf NL25 noch nie ne 4bet bluff gesehen. Finds daher auch nicht sinnvoll nur tight zu 3bet'en. Wenn Villain was hat dann geht er eh broke und wenn nich dann geht seine Hand in den Muck. That easy!


      mfg
      Schamharald


      PS:Schamharald on SSS SH
      full ack das es keine bluff4bets auf NL25 gibt aber mMn total falsch das die Leute da AJ (oder 89s oder...)weglegen könnten oder sonstwas auf ne kleine 3bet, meine bluff3bet range dahingehend quasi nicht vorhanden sein ausser mit reads
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Original von Sequeezer
      full ack das es keine bluff4bets auf NL25 gibt aber mMn total falsch das die Leute da AJ (oder 89s oder...)weglegen könnten oder sonstwas auf ne kleine 3bet, meine bluff3bet range dahingehend quasi nicht vorhanden sein ausser mit reads

      Dass du ohne Reads nicht bluffst ist ja klar, das verlangt auch keiner ;)
      Aber wenn du ein paar Tausend Hände auf dem Limit gespielt hast, wirst du sehen, dass die durchschnittlichen Regs auf dem Limit oft über 70% auf 3bets folden.
      Wenn du die Stats hast und die Posi stimmt (Villain möglichst nicht UTG und du am besten MP3 oder später), kannst du ziemlich viel bluff3betten. Und 2,5fach reicht in Position definitiv aus für Foldequity. Jedenfalls auf NL50, ich glaub kaum dass NL25 so anders ist.

      Zum 3betsizing im Allgemeinen: Ich machs Gegner abhängig. Wenn Villain viel foldet, bluffe ich viel und mach 2,5fach mit Bluffs und Valuehänden gegen ihn. Das macht meine Bluffs billiger und er foldet trotzdem genug, weil er eben per Definition genug foldet :f_rolleyes:
      Ein anderer Gegner foldet so wenig, dass ich gegen ihn nie bluffe. Also 3bette ich gegen ihn 3fach, weil es keine Bluffs gibt die ich billig machen muss, und mehr Value bekomme.

      Die ge3betteten Gegner selbst können das nicht exploiten, nur ein dritter guter Spieler hinter mir kann das mit lighten Bluff4bets ausnutzen, falls er das merkt. Darauf muss man halt aufpassen, und je später die Posi desto besser.
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Meinste gegen Gegner die viel zu wenig folden und gegen die du nur Value3bettest ist 3,5fach raise auch gut/besser?
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Finde den Thread hier super! Wollte ich nur mal allen Beteiligten sagen, der Content hier ist ziemlich gut und kann mich den Vorrednern nur anschließen :)

      Viele Grüße
      Huckebein
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      a propos content: ist eigentlich von dir und/oder greyboy mal wieder was contentmäßiges in planung?
      (die videos von najs sind auch gut, aber halt doch ein bisschen was anderes als die hier zunächst vorgestellte MSS)
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Original von Sequeezer
      Meinste gegen Gegner die viel zu wenig folden und gegen die du nur Value3bettest ist 3,5fach raise auch gut/besser?
      Wenn ein Gegner richtig wenig foldet (unter 45% oder so) find ich 3,5fach gut. Out of Position erst recht, weil wir keinen Call wollen. QQ bei Overcards und AK ohne Hit nervt einfach oop ;)

      Aber nicht übertreiben mit der 3betsize. Du musst eben aufpassen, ob die große 3betsize ihn dann doch signifikant mehr folden lässt als sonst... nicht, dass du dich noch selber levelst ausversehen :f_biggrin:
    • GetRichOrDieBroke
      GetRichOrDieBroke
      Black
      Dabei seit: 09.04.2010 Beiträge: 544
      wie seht ihr das auf den lowstakes (nl200) hier sind viele raises 2-2.5bb
      viele shorties 4betten darauf immer gleich allin. in welchen fällen sollte man 12bb 3betten und wann pushen?
      und wie reagiere ich auf die minraises wenn in im bb sitzte? ich calle meistens , muss dann aber am flop aufgeben.
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Du musst dir nur selbst die Frage stellen: Wenn ich jetzt so-und-so-hoch 3bette, bin ich ann schon potcomitted oder kann ich noch folden?
      Wenn du comitted bist, macht die 3bet wenig Sinn und du kannst direkt pushen, um die zusätzliche Foldequity mitzunehmen; außerdem ersparst du dir die unangenehme Situation, auf einen gegnerischen Call dann als Contibet pushen zu müssen ohne gehittet zu haben.

      Als Faustregel kann man davon ausgehen, dass man immer dann comitted ist, wenn man 1/3 seines Stacks investiert. Denn in dem Fall muss man auf einen gegnerischen Push nur noch 2/3 nachzahlen um 6/3 zu gewinnen und braucht damit höchstens 33,3% Gewinnchance. Die hat man meistens.



      [Nachtrag: Folgende Antwort bezieht sich auf das Shortstackspiel, nicht auf das Midstackspiel]
      Wenn du im BB sitzt und das Minraise aus später Position kommt, spielst du als hätte derjenige nur gelimpt und raised mit jeder spielbaren Hand. Minraises aus früher Position dagegen sind in meinen Augen keine Schwäche, deswegen solltest du dann nur die normale 3betrange spielen. Ausnahme: Pocketpairs kannst du in dem Fall immer callen, weil dich das nur 1BB kostet und du in 1/8 aller Fälle ein Set am Flop triffst. Dafür sind die implieds groß genug.
    • SomeJack
      SomeJack
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 398
      Original von DerIrreIvan
      Zum 3betsizing im Allgemeinen: Ich machs Gegner abhängig. Wenn Villain viel foldet, bluffe ich viel und mach 2,5fach mit Bluffs und Valuehänden gegen ihn. Das macht meine Bluffs billiger und er foldet trotzdem genug, weil er eben per Definition genug foldet fish rolleyes
      Ein anderer Gegner foldet so wenig, dass ich gegen ihn nie bluffe. Also 3bette ich gegen ihn 3fach (Anm.: for value), weil es keine Bluffs gibt die ich billig machen muss, und mehr Value bekomme.
      Absolutely this! Definitiv die korrekte Anpassung an die Micros, allerdings sollte man grob im Hinterkopf behalten, dass die starken Regs die wir auf 2.5x reraisen realisieren sollten, dass wir gegen sie einen anderen Range haben.

      Original von DerIrreIvan
      Wenn du im BB sitzt und das Minraise aus später Position kommt, spielst du als hätte derjenige nur gelimpt und raised mit jeder spielbaren Hand. Minraises aus früher Position dagegen sind in meinen Augen keine Schwäche, deswegen solltest du dann nur die normale 3betrange spielen. Ausnahme: Pocketpairs kannst du in dem Fall immer callen, weil dich das nur 1BB kostet und du in 1/8 aller Fälle ein Set am Flop triffst. Dafür sind die implieds groß genug.
      Das finde ich nicht so gut, wir brauchen im Range auch Hände, die wir passiv defenden und keine fit-or-fold Pocketpairs sind, sondern auch KQ-type Hände mit denen wir bessere (Top-)Pairs machen als der PFR oder QJs-types (evtl. auch hin und wieder 87s) die gute Combodraws machen und aggressiv gespielt werden können.

      Wenn wir alle soliden Hände 3betten würden, könnte ich mir vorstellen, dass wir uns gerade auf den Micros in Spots bringen, wo wir dominiert sind, wenn wir gecallt werden (und gegen einen Push ausserdem eine Hand folden müssen, die wir uU sehr gut passiv defenden könnten).
      Ich würde hier zu einem polariserten 3bet-Range tendieren mit Valuehands und als Bluffpart z.B. Ax suited, was bei einem Call von Villain bessere Flushdraws ermöglicht.

      Auf höheren Limits, wenn alle paranoid sind exploited zu werden und immer mit JTs die 3bets callen, kann man natürlich auch mal KJo und co. gegen die minraises value3betten :D
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Original von SomeJack
      Das finde ich nicht so gut, wir brauchen im Range auch Hände, die wir passiv defenden und keine fit-or-fold Pocketpairs sind [...]

      Da hast du Recht, das gilt für uns als MSSler. Aber wenn ich GetRichOrDieBroke richtig verstanden habe, spielt er SSS, oder? Zumindest hab ich das aus der Frage nach "3bet oder push" so abgeleitet, die betrifft uns MSSler nicht. Der Titel des Threads ist ja nicht ausdrücklich als MSS gekennzeichnet, auch wenn das Thema 3betsizing für Shorties recht schnell gegessen ist ;)

      Ich editiere in meinen obigen Beitrag nochmal rein, dass die Anwort auf SSS bezogen war. Falls ich dich (@GetRichOrDieBroke) falsch verstanden habe und du MSS spielst, antworte ich nochmal neu. Nach MSS spiel ich auch mit passivedefendingrange, wie SomeJack schon erklärt hat.
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      Original von tranceactor
      a propos content: ist eigentlich von dir und/oder greyboy mal wieder was contentmäßiges in planung?
      (die videos von najs sind auch gut, aber halt doch ein bisschen was anderes als die hier zunächst vorgestellte MSS)
      ich push das mal kurz. sorry!
      give us some good news huckebein ;)
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Original von tranceactor
      a propos content: ist eigentlich von dir und/oder greyboy mal wieder was contentmäßiges in planung?
      (die videos von najs sind auch gut, aber halt doch ein bisschen was anderes als die hier zunächst vorgestellte MSS)
      Von mir und greyboy wird es keinen Content mehr geben, allerdings arbeiten wir gerade an einer MSS-Einsteigerstrategie, die in groben Zügen schon steht, jetzt verfeinern wir die Artikel noch und testen die Strategie insgesamt.

      Es dauert zwar jetzt ein wenig länger, da die Vorbereitungen Zeit in Anspruch nehmen, allerdings gibt es dann auch in kurzer Zeit sehr viel Content, ihr dürft also gespannt sein :)