Varianzärmste SNGs und Limit

    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Ich glaube das die DONs die Varianzärmsten SNGs sind. Denn man muss nur unter die ersten 50% kommen und nicht unter die Top 18%.

      Das Limit müsste dabei nicht zu niedrig sein weil man sonst auf Grund der extremen Fischdichte andauernd Badbeats bekommt.
      Es darf allerdings nicht so hoch sein, so dass man nur noch gegen Regs an der Bubble spielt.

      Erfüllen die 20$Dons (turbo) meine Kriterien, wie hoch ist denn der Durchschnittliche ROI? Gibt es Varianzärmere SNGs?
  • 27 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      HU-SnGs sind Varianzärmer, da die edge größer ist (zumindest sollte es so sein)
    • amayaner
      amayaner
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.267
      #
    • Cathleenpoker
      Cathleenpoker
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2010 Beiträge: 543
      also wenn du die micros nicht schlagen kannst, "wegen der hohen Fischdichte", dann soltest du unbedingt 20$ Dons spielen.
      :facepalm:

      Ach, war ein scherz, deine kompetenz müsste eigentlich für 100$ reichen. Die sind dann völlig BadBeat frei.
      :s_thumbsup:
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Varianzärmste SNGs in Kombination mit Turbos wird es nie geben.
      Je länger die Blind-Levels um so später kommst du in PoF und umso mehr kannst du deine postflop-edge ausspielen. IMO ist die Edge dort wesentlich grösser und vor allem: Varianzarmer
    • domdom
      domdom
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 290
      Original von hanz007
      Ich glaube das die DONs die Varianzärmsten SNGs sind. Denn man muss nur unter die ersten 50% kommen und nicht unter die Top 18%.

      Das Limit müsste dabei nicht zu niedrig sein weil man sonst auf Grund der extremen Fischdichte andauernd Badbeats bekommt.
      Es darf allerdings nicht so hoch sein, so dass man nur noch gegen Regs an der Bubble spielt.

      Erfüllen die 20$Dons (turbo) meine Kriterien, wie hoch ist denn der Durchschnittliche ROI? Gibt es Varianzärmere SNGs?
      wiedrspruch in sich oder? varianzarm und andauernde badbeats?
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      DONs sind alles außer varianzarm :D

      Wir kommen öfter ITM gewinnen aber weniger Geld und im Normalfall müssen wir locker 55% shippen um überhaupt Gewinn zu machen, in non-turbos eher 60%...
    • MrIndependent
      MrIndependent
      Silber
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 282
      Varianzarm ist tatsächlich nur nicht Turbo-Events spielen.
      In einem Turbo bin ich in der regel auch raus, wenn ich einmal eine größere Anzahl an Chips verliere, da ich zu schnell andauernd AI pushen muss und dann zwangsläufig irgendwann den Call vom besseren Blatt kriege, oder eben den "bad beat", obwohl es in der Regel keiner ist, sondern einfach nur die tatsache, dass auch 40% oder 30% Chance des Gegners früher oder später gewinnen.

      Bei regulärem Speed ist es kein Problem Rückschläge zu verkraften und sich wieder hoch zu spielen. Hilft auch bei solidem Spiel die ab und zu auftretenden eigenen Leaks besser zu kompensieren.

      Nachteil ist allerdings, dass so ein 90 Leute SNG auch mal locker 4 Stunden dauert, als turbo nur anderthalb.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Die Varianz als solche, also die Abweichung vom Erwartungswert, hängt allein von der Gewinnverteilung ab - je weniger Spieler cashen, desto größer wird die Varianz. Da sind DoNs und HUs (HUs sind ja quasi 2-Mann-DoNs) am günstigsten, da man im Durchschnitt zu 50% casht.

      Was allerdings die meisten Spieler mit Varianz meinen, sind die Häufigkeit und Größe von Downswings. Das ist neben der eigentlichen Varianzgeneigtheit der Spielform noch vom eigenen ROI abhängig - je kleiner der ROI, desto häufigere und größere Downswings.
      In diesem Sinne hat man also am wenigsten Varianz, wenn man die DoNs oder HUs spielt, bei denen man den größten ROI hat.

      Die Wahrscheinlichkeit von Bad Beats hat bei Turnieren keine Auswirkung auf die Varianz, es kommt lediglich auf den ROI an. Gleiches gilt an sich auch für Turbos, allerdings haben die meisten Spieler auf Turbos einen geringeren ROI, und dies ist es dann, was dort zu größerer Varianz führt.
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Original von Cathleenpoker
      also wenn du die micros nicht schlagen kannst, "wegen der hohen Fischdichte", dann soltest du unbedingt 20$ Dons spielen.
      :facepalm:

      Ach, war ein scherz, deine kompetenz müsste eigentlich für 100$ reichen. Die sind dann völlig BadBeat frei.
      :s_thumbsup:
      Wo habe ich geschrieben das ich die Micros nicht schlagen kann?

      Es ist doch logisch, dass auf den höheren Limits bessere Spieler sind welche öfter folden. Dadurch passiert es seltener, dass man einen Badbeat bekommt.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von hanz007
      Original von Cathleenpoker
      also wenn du die micros nicht schlagen kannst, "wegen der hohen Fischdichte", dann soltest du unbedingt 20$ Dons spielen.
      :facepalm:

      Ach, war ein scherz, deine kompetenz müsste eigentlich für 100$ reichen. Die sind dann völlig BadBeat frei.
      :s_thumbsup:

      Es ist doch logisch, dass auf den höheren Limits bessere Spieler sind welche öfter folden. Dadurch passiert es seltener, dass man einen Badbeat bekommt.
      Dafür bist du auf den höheren limits öfter toast, wenn du Action bekommst. Musst du jetzt wissen, was dir da lieber ist...
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Hinsichtlich der Fischdichte kann ich dich beruhigen. Selbst auf den 5ern sind schon sehr viele (Möchtegern-)Regs unterwegs.

      Ist jetzt nicht bös gemeint, aber meinem ersten Eindruck nach habe ich ernste Zweifel, ob du auf den 20ern eine Chance hättest.
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.470
      Original von hanz007

      Es ist doch logisch, dass auf den höheren Limits bessere Spieler sind welche öfter folden. Dadurch passiert es seltener, dass man einen Badbeat bekommt.
      Wieso spielst du dann nich gleich 50er und 100er?

      Höhere Limits-> Weniger Fische-> Weniger Bad Beats -> Easy Money :s_o:
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Ich spiele die 10ner regelmäßig und runne ganz gut auf denen. Nur weil ich Bronze bin heisst es nicht das ich nur 1$ Dons zocke.

      Ich will keine "Pros" bei mir haben und keine "Fische" ich suche mittelgute Spieler die wissen das man auch folden kann und das man nicht jede Hand Spielen kann. Gegen solche Spieler läuft es bei mir am besten.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Original von hanz007
      Ich spiele die 10ner regelmäßig und runne ganz gut auf denen. ...
      Samplesize?
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Wie man hir gleich wegen jedem scheiss angemacht wird :D

      Ich habe knapp über 500 gespielt(5-10$) und mein Penis ist mindestens durchschnitt.

      Ist ein ROI auf den 20gern von 8% realistisch?
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      500 ist noch nicht aussagekräftig, du solltest die Ergebnisse deshalb nicht überbewerten.

      8% ROI auf den 20ern schaffen nur die allerbesten.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von micha1100
      500 ist noch nicht aussagekräftig, du solltest die Ergebnisse deshalb nicht überbewerten.

      8% ROI auf den 20ern schaffen nur die allerbesten.
      Welche obv nicht lange auf den 20ern bleiben ;)
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Ich überbewerte sie auch nicht. Ich habe diesen Thread nicht erstellt damit wir alle über meine Samplesize reden. Mir geht es immernoch um die Varianzärmste Variante.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Original von hanz007
      ... Mir geht es immernoch um die Varianzärmste Variante.
      Siehe meinen Post von 11:00 Uhr. Falls du Zweifel hast, welche und warum?
    • 1
    • 2