Samplesize SnGs

    • chris52
      chris52
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2010 Beiträge: 57
      Hi! Ich spiele momentan auf FT ein paar Sngs....um genau zu sein sinds knappe 600 stück aktuell. ich werde sehr oft sehr hart ausgesuckt, verliere ca 50% meiner 80/20 situationen etc.... mache aber viel durch pushen und schlechte gegner die einfach nichts callen anner bubble ausser AT+. Ich laufe allerdings nicht viel unter ev, weil der ev im holdemmanager irgendwie mir anzeigt, dass es minus ev war, wenn ich in der anfangsphase mit AA ggn KK verloren habe. also dann geht nicht nur der winningsbalken runter, sondern genauso der ev-graph, das kann ja irgendwie nicht sein?! oder liegt das daran,dass ich da nicht in der nähe der bubble war?


      nunja, ich glaub ich schlag diese 9 mann sngs recht locker, hab allerdings nur ne roi von knappen 4%. Jetzt ist die frage, ab wann man von ner vernünftigen samplesize sprechen kann von turnieren? Ich muss ja auch irgendwann mal aussucken, bzw es muss sich alles relativieren, irgendwann....hoffentlich. aber dass ich nach knappen 600 turnieren nur bei knapp 4% roi bin, der ev bei knappen 7% liegt...und ich sehr oft ausgesuckt werde....sollte doch eigentlich bedeuten, dass es doch recht solide läuft oder?

      tut mir leid, ich bin n fisch, ich weiß :/ ^^
  • 8 Antworten
    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      [FAQ] SNGs

      guck mal hier. das dürfte dich interessieren.

      glaub der ev ist bei sngs gar nicht so aussagekräftig. weiß aber nicht genau bescheid was das angeht. hab ich eher aufgeschnappt.

      aber die leute die zu loose callen sind eigentlich noch viel schlechter als die die rumnitten an der bubble.
      ausgesuckt werden gehört halt dazu und wenn du auf dauer möglichst viele entscheidungen triffst die +$ev sind, dann wirst du das level auch beaten.
      was denn jetzt? du schlägst das level oder du bist n fisch?^^
      nein mal ehrlich: spiel weiter, spiel a-game, verbessere dein spiel und schau nicht so sehr auf die ergebnisse. es ist viel wichtiger, dass deine entscheidungen richtig sind, dann kommt das geld schon von ganz alleine.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Wobei ich mit den ROI-Zahlen sehr vorsichtig wäre. Ich habe keine Ahnung, wann dieser Post das letzte mal überarbeitet wurde aber 20% auf den 1Xern erscheint mir doch extrem optimistisch

      @OP: Du hast einen positiven ROI - bau darauf auf. Und: arbeite an deinem Mindset. Du wirst kaum longterm 50% deiner 80/20 Situationen verlieren.
    • chris52
      chris52
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2010 Beiträge: 57
      jo, dass ich das longterm nicht so verlieren werde, ist mir schon klar ;) ich hab nachgeschaut und durchgerechnet, sind ca. 53%, die ich mit meinen größeren pockets gegen kleinere gewinne. Das finde ich schon recht wenig, wird sich aber noch ändern...hoffentlich :D Und wenn das passt, dann sollte die winrate auch auf jeden fall hochgehen. Was genau ist denn mit Mindset gemeint? Einfach Content aneignen oder was?
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Mindset ist die psychische Befindlichkeit, also so dinge wie diszipliniert sein, nicht tiltanfällig, etc.


      btw:
      EV in SnGs ist megaschwer zu bestimmen, weil du halt oft auch Situationen hast, die extrem +$EV sind aber meeeeeega -ChipEV.......z.B. wenn du mit ner schlechten Hand in Asse pusht, dann ist das -ChipEV in der Situation aber halt +$EV weil er selten so starke Hände hat und callen kann.......ist in SnGs nicht so einfach wie im Cashgame......genauso wie ja auch die Chips nicht immer gleich viel Wert sind:)
    • chris52
      chris52
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2010 Beiträge: 57
      naja ich hab gestern zum beispiel angefangen zu spielen.... auf die ersten 50 sngs bin ich 30 BI downgegangen...hab dann aber kontrolliert weitergespielt. macht hier wahrscheinlich den falschen eindruck...ich tilte eigentlich so gut wie gar nicht. nach 100 turnieren waren es dann um die 40 BIs down. hab die session mit 2 BIs up beendet, nach 230 turnieren. und ich hab so hart auf die fresse bekommen, aber einfach mein spiel weiter durchgezogen und dann gings auch wieder bergauf. also tiltanfälligkeit ist nicht wirklich mein problem....glaube ich^^
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von FiftyBlume
      Mindset ist die psychische Befindlichkeit, also so dinge wie diszipliniert sein, nicht tiltanfällig, etc.


      btw:
      EV in SnGs ist megaschwer zu bestimmen, weil du halt oft auch Situationen hast, die extrem +$EV sind aber meeeeeega -ChipEV.......z.B. wenn du mit ner schlechten Hand in Asse pusht, dann ist das -ChipEV in der Situation aber halt +$EV weil er selten so starke Hände hat und callen kann.......ist in SnGs nicht so einfach wie im Cashgame......genauso wie ja auch die Chips nicht immer gleich viel Wert sind:)
      Du pushst immer gegen Ranges. Nie gegen Hände. Meistens ist es eher umgekehrt: die Entscheidung wäre +ChipEV aber -$EV.
    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      Original von chris52
      naja ich hab gestern zum beispiel angefangen zu spielen.... auf die ersten 50 sngs bin ich 30 BI downgegangen...hab dann aber kontrolliert weitergespielt. macht hier wahrscheinlich den falschen eindruck...ich tilte eigentlich so gut wie gar nicht. nach 100 turnieren waren es dann um die 40 BIs down. hab die session mit 2 BIs up beendet, nach 230 turnieren. und ich hab so hart auf die fresse bekommen, aber einfach mein spiel weiter durchgezogen und dann gings auch wieder bergauf. also tiltanfälligkeit ist nicht wirklich mein problem....glaube ich^^
      230 tuniere?? wieviel tische spielst du und wie lange am stück? spielst du superturbos? wenn du wirklich soviel spielen solltest, dann wäre es sicher ratsam die tischanzahl zu verringern und erstmal an deinem spiel zu arbeiten, anstatt so ne masse rauszuhauen^^
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Th0m4sBC
      Original von FiftyBlume
      Mindset ist die psychische Befindlichkeit, also so dinge wie diszipliniert sein, nicht tiltanfällig, etc.


      btw:
      EV in SnGs ist megaschwer zu bestimmen, weil du halt oft auch Situationen hast, die extrem +$EV sind aber meeeeeega -ChipEV.......z.B. wenn du mit ner schlechten Hand in Asse pusht, dann ist das -ChipEV in der Situation aber halt +$EV weil er selten so starke Hände hat und callen kann.......ist in SnGs nicht so einfach wie im Cashgame......genauso wie ja auch die Chips nicht immer gleich viel Wert sind:)
      Du pushst immer gegen Ranges. Nie gegen Hände. Meistens ist es eher umgekehrt: die Entscheidung wäre +ChipEV aber -$EV.

      Ich weiß, ich wollte das ganze aber "überspitzt" darstellen:)
      Beim zweiten Teil haste natürlich recht, der Unterschied bei +cEV/-$EV Situationen ist viel krasser als andersrum.

      Eigentlich gings mir auch nur drum, dass man nicht so einfach den EV bestimmen kann wie im Cashgame, weil es AFAIK kein Programm gibt, was den richtigen EV bestimmen kann....im Cashgame ist drawen bei den richtigen Odds auch immer die richtige Entscheidung, was ja im Turnier nich so ist....war doofes Beispiel:)