Feedback Thread zum Quiz: FL Base Camp (1)

  • 16 Antworten
    • DajosWorld
      DajosWorld
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2007 Beiträge: 314
      Wieso machen wir bei Hand 8 am Flop kein reraise?
    • Altonase
      Altonase
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 454
      Die Reads finde ich teilweise, äh, interessant.

      Aufgabe 5: Dein Gegner ist ein TAG, der postflop etwas weak spielt... Dein Gegner ist jedoch postflop aggressiv. Ein WAG (Weak-Aggressive) also :D

      Aufgabe 10: Du spielst gegen einen Gegner, auf den du bisher keine konkreten Reads hast. Du weißt jedoch, dass er im SB sehr loose openraist und einen König am Turn und sehr starke Hände betten würde. Ich finde, das im zweiten Satz könnte man durchaus als "konkrete Reads" bezeichnen.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Welchen Sinn hats denn bei Aufgabe 7 for free Showdown zu raisen , wenn man dann nichtmal auf diese extrem schlechte Riverkarte folden will ?
      Dann kann man lieber gleich call turn , call any river spielen.

      Aufgabe 9 : "MP3 wird eher selten mit QJs oder KTs raisen" das hängt doch davon ab was er dem Fish für ne Donk range gibt. Und wenn Hero hinter ihm sogar noch bessere Hände foldet ist der raise für ihn sogar ncoh profitabler ...

      Aufgabe 10 : Wenn er den K und alles stärkere bettet , was soll er dann checkraisen ? Mit Jx oder so macht n c/r 0 Sinn , das heißt ernn er c/r ist das eher n Bluff als ne hand die ienem schlägt und daher ist b/f = doof .
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.999
      @DajosWorld

      Weil die default-Line mit einer starken Hand call flop raise Turn ist. Man extrahiert damit normal mehr Value


      @Altonase

      Die Formulierung ist tatsächlich etwas widersprüchlich. Mit konkret war eigentlich "umfassend" gemeint aber dass die beiden Wörter sind natürlich nicht gleichbedeutend. Ich werde es umformulieren lassen.

      @tzare

      Den Turn nur downcallen wäre auch der Standard bei der Annahme, dass er immer den River ballert. Auf einen Cap müssten wir wegen der polarisierten Range auch downcallen. Gegenstand der Hand ist hier aber speziell der River und es sind immer noch einige Draws wie 87 oder J9 gebusted, so dass ich hier am River trotz der Karte keinen Fold sehe

      @9

      Das ist richtig. Grundsätzlich sehe ich Fische aber auf dem Board eher mit einem Ass, als mit einem KÖnig donken und außer KTs und KJ hat uns ja jede Hand Beat aus der Mp3-Range. Ich finde den Fold hier also schon durchaus berechtigt

      @10

      Ist absolut richtig. Gut erkannt. Seine Range müsste laut diesem Read recht bluffy sein. Ich werde diese Hand nochmal überdenken und mit cjheigl besprechen. Ich denke die Bet ist trotzdem gut, weil wir meistens vorne sind aber auf einen Checkraise + Blank River ist bet/call dann evtl besser.

      Danke für euer bisheriges Feedback.
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      5 und 7 find ich so nicht gut

      bei aufgabe 3 muss man aufpassen wenn man ohne hit hier immer bet/fold spielt wird man sehr leicht exploitet
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Naja bei Aufgabe 3 ists schon ok wenn man K6 foldet ,
      Wenn man any pair , gute Draws und ein paar stärkere Kx bzw. Kxs Hände weiterspielt dann passt das schon.
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      ich bin ein fish :(
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Ich auch was die Quizzes betrifft.
      Finds ehrlich gesagt schon n bisschen merkwürdig das ich und einige Mid-Highstakes Regs die ich kenne fast immer im Bereich 14 -16 Punkte liegen.
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Fänds gut, wenn so ähnlich wie im sonstigen Strategiebereich eine größere Skill-Range etabliert wird. Z.B. alle zwei Wochen drei Quizzes: einmal basic, wo halt ABC Poker gelehrt wird, dann eines im Stile von diesem, also slightly advanced und dann eines von einem sehr starken Midstakes+ Spieler ala "how tricky is your limit holdem" (so eines gab es bisher afaik kein einziges mal!).
      Obv. ne Geldfrage, aber wo ihr im Moment so ein Feuerwerk veranstaltet im NL-vids Bereich, wäre das doch ne Überlegung wert =) .
    • MadyMatt
      MadyMatt
      Black
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 544
      Original von tzare
      Ich auch was die Quizzes betrifft.
      Finds ehrlich gesagt schon n bisschen merkwürdig das ich und einige Mid-Highstakes Regs die ich kenne fast immer im Bereich 14 -16 Punkte liegen.
      Theorie und Praxis gehen ausseinander. :) Ertappe mich oft dabei, dass ich mir ein ganz anderes Bild von Villain mache/habe, wenn ich die Stats etc. von Villain im Quiz sehe - meine Adaption mit in die vorgegebenen Reads mit reinmische.

      Bsp. 5: am Tisch wird es jeder Valuebetten, weil man immer von Ahigh etc. gecallt wird, aber im Quiz, mit den gegebenen Reads, nen Checkbehind ist.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.778
      5) finde ich gut, da man für eine Valuebet 50% gegen die Calls braucht. Die Folds interessieren ja nicht. In der Lösung wird ja vorgerechnet, dass man wahrscheinlich keine 50% hat, wenn der Gegner callt. Einen A high Call würde ich dem Gegner kaum zutrauen. Gegen was will er da noch vorne sein, 65s? Das reicht für ein Ass einfach nicht.

      in 7) ist eher die 3-bet auf dem Turn kritisch, aber den Rivercall finde ich ok. Vielleicht ist die Formulierung bet for free Showdown unglücklich, weil die 3-bet das nicht ist. Das ist ein astreiner Protectionraise gegen die Draws und sonst nichts. Stärkere Hände kann man nicht zum folden bringen, was ein wichtiges Merkmal eines raise ffsd ist. Es sollte wohl ausgedrückt werden, dass man nicht mehr vorhat, auf dem River zu betten. Auf dem River kann der Gegner noch geplatze Draws halten. Es müssen ja nicht viele sein, damit der Call geht.
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.999
      David hat die Formulierungen in Aufgabe 5) und 10) geändert und Aufgabe 10) nach tzares Kritik angepasst. Ich finde bis auf die 3-bet in Aufgabe 7) die beiden Aufgaben auch absolut in Ordnung.
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      5)

      was ist mit 22,33,55,66,77,88 da sind 36kombos einfach vergessen worden


      7)

      hmm ok vielleicht lass ich mich hier durch meine erinnerung täuschen aber ich kann mich nicht an bluffs in solchen situationen nach der turn action erinnern.
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      schaut hier noch jemand rein?
    • David
      David
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 1.114
      Hi beni,

      firsttsunami ist informiert und sollte sehr bald deine Fragen beantworten.
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.999
      @beni

      Es geht am River um die Callingrange. Auf den midstakes mag ein Call mit 22 gegen einige Gegner Standard sein aber die meisten TAG's betten eben diesen River IP nicht mit A3s oder irgendeinem Crap. Da wird einfach relativ ehrlich gespielt und die meisten callen einfach kein 22-66 bei diesem River. Gegen viele kann man da beruhigt folden, weil man immer beat ist.

      Gegen einen LAG mit 43 WTS der any pair blind callt würde ich natürlich easy eine Valuebet machen aber gegen diesen Gegner ist es einfach keine Valuebet.