Fehlende Ausdauer und Disziplin

    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      Hallo Zusammen

      Ich spiele nun seit einem Jahr Poker und hatte schon ein paar up und downs zu verkraften. Das lag vorallem daran dass ich mich nicht an BRM gehalten habe und Suckouts nicht vertrug und dann tiltete. Obwohl ich gut genug gespielt habe habe ich meine BR von 300$ auf etwa 17$ herunter gesetzt, einige suckouts, danach war der tilt das problem. Nach einer AUszeit begann ich rush-poker zu spielen bei NL5 und konnte die fische enorm exploiten ohne die varianz zu spüren, was mich auf 140$ brachte. Ich versuchte dann den umstieg auf nl10 rush der mir auf 400$ verholf.

      Doch nun ist es irgendwie so dass ich auf diesem limit nicht mehr überlegen mag, da ich so gerne ein limit aufsteigen würde. Ich weiss aber dass das gefährlich ist denn bei nl25 geht es doch um mehr kohle.

      Wie kann ich mi die disziplin aneignen auf nl10 zu bleiben bis dass ich die nötigen 20 stacks für nl 25 habe? Irgendwie ist es keine herausforderung mehr und macht keinen spass mehr. Ich spiele Poker an und für sich enorm gerne aber nach einer gewissen zeit auf einem limit spiele ich nicht mehr aufmerksam. Ich spiele dann sehr viel ohne riesen Vortschritte zu machen.
      Ich muss nun leider in der nächsten zeit die rekrutenschule mahcen(in der schweiz obligatorisch *kotz*) und da habe ich eh keine zeit mehr zu spielen. Ich nehme mir nun eine auszeit vielleicht gehe ich mit mehr elan an die nl10 tische zurück.

      Was meint ihr? gibt es da andere tricks um die ausdauer aufrecht zu erhalten?

      Und noch eine weitere frage: Wie könnt ihr das pokern von euern anderen hobbys und freunde und familienkreis trennen? Denn bei mir ist es so dass wenn ich spiele dann fast zu viel mMn. Ich habe auf FTP entdeckt dass man sich auschliessen kann vom Spiel für eine gewisse Zeit. Vielleicht das ich dies nutze und mir einen festen plan zulege wann und wie lange ich spiele... Was meint ihr?

      Grüsse shady
  • 5 Antworten
    • TeamHCC
      TeamHCC
      Global
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 1.422
      Auf die Gefahr hin, dass ich mich wieder als ein Fisch verkaufe der von nix Ahnung hat :rolleyes: so frage ich Dich, warum Du denn nicht dabei bleibst bei dem Level, wenn es doch einigermaßen anständig läuft.

      Dann lieber einen zusätzlichen Tisch nehmen. Dein beschriebenes Tiltproblem mit den Suckouts habe ich auch schon zweimal durchgemacht und hinterher ärgerst Du dich dann nur noch.

      Also ich an deiner Stelle würde lieber erstmal bei dem Limit bleiben. Ich hoffe mal, dass Du nicht zwingend auf das Geld angewiesen bist. Wenn dem nicht so ist, dann hast DU ja auch nix zu verlieren. Was spräche also dagegen, auf solider Basis die BR aufzubauen?
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      Nein auf das Geld bin ich nicht angewiesen bei einer BR von 400$ und nl 10 kann man noch nicht riesig auscashen ;)

      Ich weiss, was du meinst aber irgendwie kann ich mir nicht einreden jetz noch ein paar wochen nl 10 zu spielen um dann erst aufzusteigen, weil es mich nicht mehr so reizt es zu spielen da ich es easy schlage...
      aber ich glaube ich machs wie dus da vorschlägst und spiele einfach noch so weiter eine weile nach einer pause.
    • TeamHCC
      TeamHCC
      Global
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 1.422
      Never touch a running system

      EDIT: Setzte Dir doch noch ein Ziel. Meinetwegen in 50-100-200$ oder wann auch immer und dann aufsteigen bzw. mal reinschnuppern.
    • tslimshady
      tslimshady
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2009 Beiträge: 230
      guter spruch :P
      ok mach ich und zwar auf 500$ rauf dann habe ich 20 stacks à 25$ und wenn ich unter 450$ gerate nochmal mit NL10 aufarbeiten
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo tslimshady,

      ich kann dich ja verstehen. Selbst wenn du besser spielst als die Konkurrenz, die Edge ist nicht so groß. Und wenn die Varianz das ihrige dazu tut, dann dauert es halt mit dem Limitaufstieg.

      Aber eigentlich kannst du froh sein, wenn du jetzt gerade nicht den Upswing erwischt hast, der die Stacks nur so in deine Tasche spült. Irgendwann ist der nämlich vorbei. Dann schlägt die Stunde der Wahrheit, und du musst dich auf dem höheren Limit bewähren.

      So manchen packt dann die Verzweiflung, weil er nicht gelernt hat, mit Verlusten umzugehen.

      Du solltest dich schon auf den Microlimits daran gewöhnen, nicht auf die kurzfristigen Ergebnisse zu schauen. Arbeite beständig daran, dein Spiel zu verbessern. Nutze insbesondere das Handbewertungsforum.

      Die Erfolge kommen dann schon. Viel Erfolg dabei!

      Gruß

      wespetrev