Gold als Anlage - lohnt sich das?

    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Mal ne Frage. Angenommen ich will mir als "Sparanlage" jeden Monate x Gramm Gold kaufen. Macht das Sinn? Langfristig?

      Ich hab gerade mal geschaut: 20 g Feingold kosten im Einkauf 660 Euro.
      Wenn ich das wieder verkaufen will, bekomme ich nur 613 Euro wieder. Also schon ein recht herber Verlust.

      Wieso raten dann einige "Anleger" zum "sicheren" Gold?!

      Hab leider gar keinen Plan was das angeht. Bisher hab ich meine Kohle immer wieder freudig in die Wirtschaft gepumpt :D
  • 24 Antworten
    • trackiehackie
      trackiehackie
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2009 Beiträge: 1.093
      inzwischen lohnt es sich wohl eher weniger, der run auf gold wird auch bald wieder ein ende haben. inzwischen ist es einfach zu teuer geworden.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von torytrae
      Wieso raten dann einige "Anleger" zum "sicheren" Gold?!
      weil es sicher ist und die das nicht zum frühstück kaufen und nachm frühstück verkaufen wollen

      aber sicher ist nur das gold auch noch einiges an wert hat wenn das papier was du geld nennst entwertet wurde
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      buy high, sell low. imho ist gold atm viel zu teuer :)
    • HerrRausrag
      HerrRausrag
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 1.396
      Gold ist mittlerweile sehr teuer geworden...


      ...und nur zur äußerst (!) langfristigen Vermögensanlage privat zu empfehlen.



      Oder du gehst davon aus, dass die nächste Krise kurz bevor steht, entgegen guter Konjunkturdaten.


      Ansonsten sollte man sehen dass man sich Gold auch besser in physischer Form geben lässt, nicht als Anrechtsschein.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Die Frage ist halt "was ist teuer?".

      War es nicht auch schon bei 900$ teuer? Oder bei 1000? Oder gar schon bei 500?
      Das sollte sich jeder für sich ausmachen ;)

      Ich würde mir solange Geld zur Seite legen, bis ich mir eine Unze in Münzenform kaufen kann. 20g-Barren sind "unüblich", während man die Münzen überall los wird. Außerdem ist der spread bei Münzen geringer afair.

      Kaufen, weglegen, zur Rente rausholen und freuen =)
      Kauf es anonym und bar und der Fiskus wird nie wissen, dass du zur Rente 2kg Gold im Keller hast. Wirst du arbeitslos, bis du mittellos, hast aber 2kg Gold im Keller. gnihihi
      Hast du die 2kg Gold aber in Papierform wird dir das angerechnet (?) und du hast den Zonk.
    • HerrRausrag
      HerrRausrag
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 1.396
      Original von DerExec
      Die Frage ist halt "was ist teuer?".

      War es nicht auch schon bei 900$ teuer? Oder bei 1000? Oder gar schon bei 500?
      Das sollte sich jeder für sich ausmachen ;)
      Bullshit.



      VWL 6, setzen. Preis, Angebot, Nachfrage, Verfügbarkeit - schonmal davon was gehört? Es richtet sich nicht nach der eigenen Geldbörse als Investment, sondern am aktuellen Marktpreis/Perspektive -.-


      Edith:

      Und Gold anonym kaufen ist afaik per Gesetz verboten.
    • PowerGamer
      PowerGamer
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 5.684
      Original von DerExec
      Die Frage ist halt "was ist teuer?".

      War es nicht auch schon bei 900$ teuer? Oder bei 1000? Oder gar schon bei 500?
      Das sollte sich jeder für sich ausmachen ;)

      Ich würde mir solange Geld zur Seite legen, bis ich mir eine Unze in Münzenform kaufen kann. 20g-Barren sind "unüblich", während man die Münzen überall los wird. Außerdem ist der spread bei Münzen geringer afair.

      Kaufen, weglegen, zur Rente rausholen und freuen =)
      Kauf es anonym und bar und der Fiskus wird nie wissen, dass du zur Rente 2kg Gold im Keller hast. Wirst du arbeitslos, bis du mittellos, hast aber 2kg Gold im Keller. gnihihi
      Hast du die 2kg Gold aber in Papierform wird dir das angerechnet (?) und du hast den Zonk.

      iiihhhhhlegal ^^

      aber Recht haste ;)
      Frage is was 2k kosten und wie du die einmalige Ausgabe dem Finanzamt erklärst ...


      @ topic: gold hätteste 1990 kaufen sollen ...
      is zwar alles net so unsicher wie an der Börse, aber kursorientiertes Ver- und Kaufen is trotzdem net ganz unwichtig ...
    • jaydee1980
      jaydee1980
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2010 Beiträge: 409
      Wenn du Edelmetall kaufen willst dann würde ich Persönlich zu Silber raten.
      Silder ist denke ich ne richtig gute Alternative zum gold.
      Nur würde ich mir dann Münzen und keine Barren kaufen.
      Barren haben einen MWSt-Satz von 19%, Münzen dagegen nur 7%
    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      Original von HerrRausrag
      Gold ist mittlerweile sehr teuer geworden...


      ...und nur zur äußerst (!) langfristigen Vermögensanlage privat zu empfehlen.



      OMG- Wer hat dir den den floh ins Ohr gesetzt.

      Gold/Edelmetalle sind als Anlage eher nicht zu empfehlen, weil sie keinen Ertrag/Zins liefern.Gibt Leute die raten Gold beizumischen, bis 10% des Portfolios.

      Wenn du dir Gold ins Portfolio legst ist das einfach nur Wetten auf einen steigenden Goldpreis- lustiger Weise genau das selbe, was die "Goldanlegern" den Raffgierigen investmentbankern vorwerfen und warum sie in Golf anlegen- sie spekulieren.

      Lass dich beraten, am besten von nem unabhängigen institut.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von HerrRausrag
      Original von DerExec
      Die Frage ist halt "was ist teuer?".

      War es nicht auch schon bei 900$ teuer? Oder bei 1000? Oder gar schon bei 500?
      Das sollte sich jeder für sich ausmachen ;)
      Bullshit.



      VWL 6, setzen. Preis, Angebot, Nachfrage, Verfügbarkeit - schonmal davon was gehört? Es richtet sich nicht nach der eigenen Geldbörse als Investment, sondern am aktuellen Marktpreis/Perspektive -.-
      Wo schreibe ich von meiner Geldbörse?
      Ich meinte es vermutlich genau so wie du. Und wenn du noch ein paar Kurse der Zukunft für mich hast, dann her damit :f_biggrin:



      Original von PowerGamer
      Original von DerExec
      Die Frage ist halt "was ist teuer?".

      War es nicht auch schon bei 900$ teuer? Oder bei 1000? Oder gar schon bei 500?
      Das sollte sich jeder für sich ausmachen ;)

      Ich würde mir solange Geld zur Seite legen, bis ich mir eine Unze in Münzenform kaufen kann. 20g-Barren sind "unüblich", während man die Münzen überall los wird. Außerdem ist der spread bei Münzen geringer afair.

      Kaufen, weglegen, zur Rente rausholen und freuen =)
      Kauf es anonym und bar und der Fiskus wird nie wissen, dass du zur Rente 2kg Gold im Keller hast. Wirst du arbeitslos, bis du mittellos, hast aber 2kg Gold im Keller. gnihihi
      Hast du die 2kg Gold aber in Papierform wird dir das angerechnet (?) und du hast den Zonk.

      iiihhhhhlegal ^^

      aber Recht haste ;)
      Frage is was 2k kosten und wie du die einmalige Ausgabe dem Finanzamt erklärst ...

      Die 2kg waren ja nur ein Beispiel, aber das kann sich in ein paar Jahren halt ansammeln, wenn man regelmäßig kauft.

      Einmalige Ausgabe? Regelmäßig gegen Bares kaufen und es fällt überhaupt nicht auf!



      @ topic: gold hätteste 1990 kaufen sollen ...

      Naja 2000 rum war es auch recht günstig, aber da haben ja alle lieber ihre Luft-Papiere gekauft ;) Langfistig ist Gold da die besser Anlage hehe

      is zwar alles net so unsicher wie an der Börse, aber kursorientiertes Ver- und Kaufen is trotzdem net ganz unwichtig ...
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von jaydee1980
      Wenn du Edelmetall kaufen willst dann würde ich Persönlich zu Silber raten.
      Silder ist denke ich ne richtig gute Alternative zum gold.
      Nur würde ich mir dann Münzen und keine Barren kaufen.
      Barren haben einen MWSt-Satz von 19%, Münzen dagegen nur 7%
      gibt es die mehrwertsteuer bei silber noch?

      bei gold gibt es sie doch nicht mehr oder?
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von brontonase
      Original von jaydee1980
      Wenn du Edelmetall kaufen willst dann würde ich Persönlich zu Silber raten.
      Silder ist denke ich ne richtig gute Alternative zum gold.
      Nur würde ich mir dann Münzen und keine Barren kaufen.
      Barren haben einen MWSt-Satz von 19%, Münzen dagegen nur 7%
      gibt es die mehrwertsteuer bei silber noch?

      bei gold gibt es sie doch nicht mehr oder?
      Ja, gibt es wie hier beschrieben.
    • HerrRausrag
      HerrRausrag
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 1.396
      Original von jasonbourne33
      Original von HerrRausrag
      Gold ist mittlerweile sehr teuer geworden...


      ...und nur zur äußerst (!) langfristigen Vermögensanlage privat zu empfehlen.



      OMG- Wer hat dir den den floh ins Ohr gesetzt.

      Gold/Edelmetalle sind als Anlage eher nicht zu empfehlen, weil sie keinen Ertrag/Zins liefern.Gibt Leute die raten Gold beizumischen, bis 10% des Portfolios.
      Ist ja die Frage welches Ziel du mit der Goldanlage verfolgst. OP schreibt, so versteh ich das jedenfalls, dass er nicht im Rohstofftrading (Gewinnabsicht) mitmischen will, sondern als Spar/Vermögensanlage (längerfristiges Investment). Und da spielt Gold nunmal eine sehr spezielle Rolle, wie ich finde - vermögensabsichernd.

      Da setzt man auf längerfristig steigende Preise, weniger auf kurzfristige Gewinne. Gold als Ressource wird nicht mehr viel billiger werden, Förderraten etc werden sinken und physisches Gold wird einfach nicht mehr ewig frei zur Verfügung stehen, zumindest nicht/kaum für Normalbürger, da hat man ja teils heute schon Probleme. Das Interesse an Gold als Sicherheitsgarant wird aber wiederum steigen, gerade in Zeiten in denen ganze Währungseinheiten unter Beschuss stehen. Zur letzten Krise ist der Preis gestiegen, eben weil viele sich nur darin Sicherheit erhoffen, das lange bevor obige Prozesse einsetzen werden bzw. sich noch deutlicher äußern.

      Wenn Gold, dann seh ich darin derzeit eigentlich nur längerfristig einen Sinn, um einen Teil seines Vermögens abgesichert anzulegen. Für jegliches Rohstofftrading gibts doch wesentlich sinnvollere Anlagemöglichkeiten...
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      die aussage "gold ist im moment zu teuer" ist sowas von bescheuert.

      man kann sich allein diese diskussion aus dem jahr 2005 anschauen und dann den kursverlauf danach... vielleicht erkennt ihr dann wie bescheuert die aussage ist:

      http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=2387
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      .
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von ktec
      die aussage "gold ist im moment zu teuer" ist sowas von bescheuert.

      man kann sich allein diese diskussion aus dem jahr 2005 anschauen und dann den kursverlauf danach... vielleicht erkennt ihr dann wie bescheuert die aussage ist:

      http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=2387
      So sieht's aus!
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      Original von DerExec
      Original von ktec
      die aussage "gold ist im moment zu teuer" ist sowas von bescheuert.

      man kann sich allein diese diskussion aus dem jahr 2005 anschauen und dann den kursverlauf danach... vielleicht erkennt ihr dann wie bescheuert die aussage ist:

      http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=2387
      So sieht's aus!

      srsly, Kursverläufe aus der Vergangenheit hernehmen und damit auf Kurse in der Zukunft schließen zu wollen, ist Bullshit ;)
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      Original von icanhazit
      Original von DerExec
      Original von ktec
      die aussage "gold ist im moment zu teuer" ist sowas von bescheuert.

      man kann sich allein diese diskussion aus dem jahr 2005 anschauen und dann den kursverlauf danach... vielleicht erkennt ihr dann wie bescheuert die aussage ist:

      http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=2387
      So sieht's aus!

      srsly, Kursverläufe aus der Vergangenheit hernehmen und damit auf Kurse in der Zukunft schließen zu wollen, ist Bullshit ;)
      nur mal um es zu verdeutlichen...
      ich will absolut keine prognose über den zukünftigen kursverlauf machen, sondern nur darauf hinweisen, dass aufgrund der vergangenheit darauf zu schließen, dass der aktuelle goldpreis "zu teuer" ist, schwachsinnig ist.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von icanhazit
      Original von DerExec
      Original von ktec
      die aussage "gold ist im moment zu teuer" ist sowas von bescheuert.

      man kann sich allein diese diskussion aus dem jahr 2005 anschauen und dann den kursverlauf danach... vielleicht erkennt ihr dann wie bescheuert die aussage ist:

      http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=2387
      So sieht's aus!

      srsly, Kursverläufe aus der Vergangenheit hernehmen und damit auf Kurse in der Zukunft schließen zu wollen, ist Bullshit ;)
      Es geht darum, dass man nie sagen kann "zu teuer".
    • 1
    • 2