An die Handwerker mit Peilung!

    • captnahabaaar
      captnahabaaar
      Global
      Dabei seit: 27.10.2010 Beiträge: 30
      Hallo,

      Ich bin frisch in meine erste eigene Wohnung eingezogen. Nun habe ich ein Problem, welches ich bei der Besichtigung nicht gesehen habe.

      Ich kann in meinem Badezimmer keinen Duschvorhang aufhängen!
      Hab die normale Stange samt Vorhang gekauft...und da habe ich das Problem entdeckt, meine Wand ist schräg! Wie soll ich da eine Stange dazwischen klemmen?

      Wie dumm muss der Architekt oder was auch immer sein um die badewanne bzw Dusche direkt da hinzustellen.

      Nun brauche ich unbedingt Lösungsvorschläge, mein Badezimmer ist nach jeder Dusche völlig überflutet!

      Kann ich da was einbauen? Wie sieht das eigentlich rechtlich aus? Muss mir der Vermieter sowas bezahlen? Danke.

      Hier ein paar pics.
      Egoshooteransicht:
      http://img14.imageshack.us/img14/7541/vorned.jpg

      Nazibomberansicht:
      http://img258.imageshack.us/img258/8744/vogel.jpg

      :P
  • 12 Antworten
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      gibt doch massig Winkelkonstruktionen im Baumarkt, einfach so etwas an die Schräge ranschrauben damit die Vorhangstange glatt aufliegen kann

      btw. bin kein Handwerker, so hätte ich das aber gemacht :D
    • strombernd
      strombernd
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 228


      So eine Vorrichtung wäre evtl. die Lösung.

      Einfach nen kleinen Holzklotz mit der Wand verschrauben und daran dann die Stange befestigen.

      Einfach mal beim Vermieter nachfragen, ich denke das sollte zur Einrichtung gehören und die Kosten müssten von ihm getragen werden.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von strombernd
      Einfach mal beim Vermieter nachfragen, ich denke das sollte zur Einrichtung gehören und die Kosten müssten von ihm getragen werden.
      Duschvorhänge sind doch keine Vermieter-Sache :rolleyes:

      Ist ne verzwickte Situation mit der Schräge. Eventuell reicht es auch so einen Holzkeil mit doppelseitigem Klebeband zu fixieren und dann die Stange mit großem Druck einzubauen.
      Schraubst du den Klotz da fest, kannst du die Dampfbremse (gehört zum Dachaufbau) beschädigen. kA wie das rechtlich aussieht, aber wenn der Vermieter irgendwann böswillig wird, könnte er dir das anrechnen (??). Ich würde es lassen, da wild was zu schrauben.


      Und nice paint-skills inside :D
    • strombernd
      strombernd
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 228
      Original von DerExec
      Duschvorhänge sind doch keine Vermieter-Sache :rolleyes:
      Der Vorhang an sich nicht, aber eine Vorrichtung, an der dieser befestigt werden kann doch schon?
      Kann ja kein Zustand sein jedesmal Land unter im Bad zu haben..
    • phewton
      phewton
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 184
      es gibt auch stangen, die sich an der decke befestigen lassen ;)
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von strombernd
      Original von DerExec
      Duschvorhänge sind doch keine Vermieter-Sache :rolleyes:
      Der Vorhang an sich nicht, aber eine Vorrichtung, an der dieser befestigt werden kann doch schon?
      Kann ja kein Zustand sein jedesmal Land unter im Bad zu haben..
      Nein ist es nicht. Der Vermieter muss dir weder eine Duschkabine noch einen Vorhang (mit oder ohne Stange) bereitstellen.
      Das ist die logisch und auch mit google übereinstimmende Meinung.
    • Haegglmoo
      Haegglmoo
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 939
      Also das gibts nur drei Möglichkeiten:

      A) Du gehst ins Bauhaus und verlangst ein Knickgelenk für deine Stange. Einfacher ist da Lösung

      B) Du befestigst statt einer Stange ein Stahlseil. Zwei Ösen an den Enden und in die Wand einfache gebogene Schraubhaken mit metrischem Gewinde eindrehen, an welchen du das Seil spannst. Da die Schrägwand meist eine Wandverkleidung aus Rigips ist, unbedingt einen Hohlwanddübel benützen. Oder aber du entscheidest dich für Option

      C) Du duschst einfach im sitzen :D
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Ich möchte nochmals darauf hinweisen keine Löcher in die Dachschräge zu bohren (auch keine kleinen) ohne vorher den Vermieter zu fragen. (Am besten schriftlich festhalten)
    • anDre86
      anDre86
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 558
      du gibst die duschstange und den duschvorhang zurück und holst dir eine ausziehbare wand die man am einen ende an die wand schrauben kann. das dürfte auch dein vermieter bezahlen, insofern du in die schräge keine löcher bohren darfst...
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von anDre86
      du gibst die duschstange und den duschvorhang zurück und holst dir eine ausziehbare wand die man am einen ende an die wand schrauben kann. das dürfte auch dein vermieter bezahlen, insofern du in die schräge keine löcher bohren darfst...
      Das ist eine Möglichkeit, aber wieso soll das der Vermieter bezahlen?!
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Zum Duschen brauchst du ja nicht die ganze Lange Seite der Badewanne ab zu decken.
      Würde daher einfach eine Duschstange ums Eck hinhängen, dann musst du auch nicht in die Schräge bohren und hast auch sonst keine Probleme.
    • anDre86
      anDre86
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 558
      Original von DerExec
      Original von anDre86
      du gibst die duschstange und den duschvorhang zurück und holst dir eine ausziehbare wand die man am einen ende an die wand schrauben kann. das dürfte auch dein vermieter bezahlen, insofern du in die schräge keine löcher bohren darfst...
      Das ist eine Möglichkeit, aber wieso soll das der Vermieter bezahlen?!
      in meienr alten bude hat der vermiter das bezahlt, der hat ja auch ein interesse daran, dass das badezimmer nicht unter wasser steht wenn man duscht. Wäre ja auch eine einmalige anschaffung. ob er rechtlich das bezahlen muss weis ich nciht. fragen kostet nichts.