nl2 pocket pairs 99-66 utg open limpen

    • Thilo87
      Thilo87
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 901
      hallo,

      folgende überlegung: mit pocket pairs von 99-66 möchte man ja günstig den flop sehen. man spekuliert ja eigentlich nur auf ein set. open raist man 99-66 utg callen selten tighte spieler und oft loose spieler, gegen die eine contibet selten funktioniert. und zusätzlich wäre die contibet meistens ein purer bluff, wenn man kein set getroffen hat oder ein overpair, das leicht in späteren runden einzuholen ist. ist es dann nicht vielleicht besser, die pocket pairs zu limpen bei nl2? wenn hinter einem geraist wird, kann man gemäß der mitgehen 20 regel callen. so kommt man wenigstens noch ab und zu sehr günstig zum flop anstatt die pocket pairs utg zu raisen. oder liege ich vollkommen falsch und sollte das pokern sofort aufgeben? :s_cry:


      übrigens spiele ich noch keine 4 jahre poker (anmeldedatum), sondern habe 4 jahre pause gemacht.

      grüße,

      thilo
  • 3 Antworten
    • makro1983
      makro1983
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2008 Beiträge: 2.445
      wenn du doch den read schon hast, dass viele loose spieler callen und tighte nicht...

      wie kannst das nutzen....

      loose gegner denken auch loose. zumindest oftmals... und da kannst doch dein pocket limpen oop. ich mein ein denkender spieler wird dich damit locker isolieren können usw (was de auch noch schmeissen kannst oop).

      pass dein spiel halt den gegnern und deiner posi an...

      greetz
    • Craven1977
      Craven1977
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 244
      kleine pps limpe ich meist nur aus early position.
      openraise ab 77/88.
      in mid/late position als first in, raise ich auch kleinere.
      wenn vor mir geraised wurde, calle ich mit 22-99, wenn gute odds(15-20x den raise dahinter).
      ab TT gibts im normalfall ein reraise.

      kommt halt auch auf die tischdynamik/position und die stats/spielweisen meiner gegner an. :)

      lg
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Auf No Limit 2, 5 und 10 werden die meisten Spieler nicht drauf achten welche Range du wie spielst. Dementsprechend kannst du auch absolut exploitbar spielen und deine kleinen Pocketpairs in frühen Positionen openlimpen.

      Das Problem ist halt offensichtlich, dass man sehr einfach gegen dich spielen kann, wenn deine Openraisingrange 88+, AJs, AQo+, KQs+ oder sowas ist und deine Openlimpingrange 22 - 99. Du kannst ja selber überlegen wie du dann auf welchen Boardstrukturen gegen dich spielen würdest.

      Solange das keiner exploiten kann ist das natürlich grade an loosen/passiven Tischen eine gute Möglichkeit um günstig viele Pötte zu sehen mit spekulativen Händen wie Pocketpairs.