SnG Heads'Up/Späte Phase

    • xotix
      xotix
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2010 Beiträge: 146
      Hallo,

      Irgendwie kann ich mich nicht mit dem dauernden All-In anfreunden. Wieso zum Teufel sollte ich es riskiren all-in zu gehen bei den niedrigsten SnG Levels wo eh jeder Affe alles called?

      Ich kann mich auch garnicht mit diesen 4 Tabellen anfreuden bzw. der Aussage ich muss danach spielen sonst verlier ich. Ich weis ja nicht. Eigentlich find ich die spätere Phase einfacher, vorausgesetzt man hat durchschnittlich genug Chips. Wenn die Blinds unter 8 sind oder so, dann hat man auch nichtmehr soviele Affen und diese Spieler gehen dannmeist bei 3xBB schon raus. Dann klauen sich alle gegenseitig die Blinds, zwischedurch callt der eine dem andern seinen steal und so gehen die Leute langsam tot. Ich sehe den Sinn nicht, All-In zu gehen, wenn es die Hälfte PreFlop auch schon tut um was zu klauen. Wenn mann dann mal gecalled wird, verliert man nicht gerade alle Chips. Oder zielt die Tabelle darauf ab, dass jemand den All-In called und man dann gewinnt?...Wobei mich vorher die Blinds auffressen ebfor ich irgendwas schlaues wie auf der Table hab.

      Naja, bin Neu. Ich habe jedenfalls zur Zeit das Gefühl, mein End-Game ist okay, bzw dieses All-In gespame würde mir nichts bringen. Täusch ich mich?
  • 6 Antworten
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Ich verschiebs mal ins SNG-Strategieforum, wo der Thread besser aufgehoben ist.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Wer sagt denn, dass du all-in gehen musst?
      Das Problem ist einfach dies, sobald du unter 13BB bist, bist du am Flop ziemlich sicher comitted.
      Beispiel. Du hast 10BB dein Gegner (der BB hat 10BB) und der SB foldet.

      Du raiset auf 2.5BB, dein Gegner callt. Im Pot sind nun 5.5BB. Dein Reststack ist 7.5BB.
      Du kannst hier keine CB mehr machen, weil du am Turn eh so gut Odds kriegst, dass du callen musst.
      Durch Push or Fold maximierst du deine Fold Equity preflop. Durch die Auswahl der Hände gibst du dir aber auch im Falle eines All-Ins gute Chancen.
      Wenn deine Gegner alles callen, dann musst du die Hände welche du spielst anpassen. Genau gleich im umgekehrten Fall. Wenn du weißt, dass dein Gegner nur mit AA callt, dann musst du Any 2 pushen, ganz einfach weil du in 99% der Fälle die Blinds mitnimmst.

      Alles andere ist Erfahrung und dafür würde ich dir raten folgendes zu tun:

      - ICM training
      - Handanalysen mit SNG Wizard.
    • groovechampion
      groovechampion
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2009 Beiträge: 1.947
      Original von xotix
      Wieso zum Teufel sollte ich es riskiren all-in zu gehen bei den niedrigsten SnG Levels wo eh jeder Affe alles called?
      ...
      Wobei mich vorher die Blinds auffressen ebfor ich irgendwas schlaues wie auf der Table hab.
      In der späten Phase kann man nicht mehr vernünftig Postflop spielen. Wenn Du mitgehst/erhöhst und einer pushed rüber, dann mußt Du in den meisten Fällen folden und verlierst Deine Chips. Deshalb suchst Du Dir selbst Deine First-In Spots und powerst rein. Dann erzeugst Du entweder genug Fold Equity und gewinnst die Blinds oder Du hast (wenn Du richtig gepushed hast) genug Equity in der Hand selbst.

      Wie spielst Du denn ohne Push-or-Fold, wenn Du nur noch <13 bb hast?
    • xotix
      xotix
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2010 Beiträge: 146
      Ich meine nur, dass man die Blinds auch ohne All-In klauen kann ohne das risiko eines All-in calls zu haben. Ich pushe oft mit 3xBB wenn wir noch zu 3 sind oder so und die Blinds richtig Hoch sind. Das genügte bis jetzt meist. Irgendwie hab ich einfach das Geefühl, dass wenn es nach dem Guide gehen würde ich pro SnG etwa 15mal All-In gehe, was mir einfach zu riskant wäre. Wie gesagt ich bin Neu und spiele sehr sehr tief. Nimt mich halt wunder ob man später wirklich noch agressiever, sprich All-In, gehen muss um die Blinds zu klauen um zu überleben.

      Ich rede nicht vom PostFlop spiel :) Ich woltle nur fragen, ob ein sehr hoher Einsatz nicht das gleiche tut wie ein all-in. Es schien mir einfach, all gehen die im Guide wegen so ziemlich allem All-In.

      Ich bin ein Agressiver spieler würde ich sagen, aber mit all-in bin ich vorsichtig, weils einfach von allem möglichem gecalled wird. Vorallem gegen Ende des spiels kann man nicht einfach auf ein KK oder sonstige Killer Hand warten.

      Ich denke mal der Sinn ist nicht das mein all-in gecaleld wird, sondern das der andere folded. Und ich denke meine Foldquity ist gleich hoch wenn der Typ preflop 3/5 seines Stacks setzen muss als wenn er all-in geht. bzw man erreicht das gleiche, jedenfalls auf der Stufe wo ich bin.
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.189
      Original von xotix
      Ich meine nur, dass man die Blinds auch ohne All-In klauen kann ohne das risiko eines All-in calls zu haben. Ich pushe oft mit 3xBB wenn wir noch zu 3 sind oder so und die Blinds richtig Hoch sind. Das genügte bis jetzt meist. Irgendwie hab ich einfach das Geefühl, dass wenn es nach dem Guide gehen würde ich pro SnG etwa 15mal All-In gehe, was mir einfach zu riskant wäre. Wie gesagt ich bin Neu und spiele sehr sehr tief. Nimt mich halt wunder ob man später wirklich noch agressiever, sprich All-In, gehen muss um die Blinds zu klauen um zu überleben.

      Ich rede nicht vom PostFlop spiel :) Ich woltle nur fragen, ob ein sehr hoher Einsatz nicht das gleiche tut wie ein all-in. Es schien mir einfach, all gehen die im Guide wegen so ziemlich allem All-In.

      Ich bin ein Agressiver spieler würde ich sagen, aber mit all-in bin ich vorsichtig, weils einfach von allem möglichem gecalled wird. Vorallem gegen Ende des spiels kann man nicht einfach auf ein KK oder sonstige Killer Hand warten.

      Ich denke mal der Sinn ist nicht das mein all-in gecaleld wird, sondern das der andere folded. Und ich denke meine Foldquity ist gleich hoch wenn der Typ preflop 3/5 seines Stacks setzen muss als wenn er all-in geht. bzw man erreicht das gleiche, jedenfalls auf der Stufe wo ich bin.
      du gibst dir die antwort doch selber.
      wenn du so sehr runterblindest, dass du kaum noch fold equity erzeugst, wirst du natürlich lighter gecallt.
      und bevor du mit 10BB left preflop 3BB bettest, um dann auf einen push des gegener zu folden, solltest du deine ganzen preflop 10BB reinstellen - da du mehr FE hast.
    • xotix
      xotix
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2010 Beiträge: 146
      Mhm ja, also hab ich das all-in Zeug viel zu ernst gelesen.