Roi bei Hu Sngos

  • 24 Antworten
    • XXLoesche
      XXLoesche
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 210
      10% ROI sind schon gut.

      Bei den kleineren HU's sind (langfristig) vielleicht auch so ~15% drin.

      FT finde ich härter/anders als Stars von den allgemeinen Gegnern her.

      Wenn du mal etwas rechnest wirst du merken, dass zusammen mit dem RAKE, 10% ROI in etwa 60% gewonnene Matches im HU bedeuten.
    • chrisbet
      chrisbet
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 2.213
      15% sind longterm absolut ausgeschlossen auf turbos. 10% kann man mal auf 1k HUs schaffen. Als Spieler, der auf den 6ern anfängt, also selber noch massig leaks hat (was natürlich normal ist), ist das aber auch eher schwer zu erreichen imo.
    • XXLoesche
      XXLoesche
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 210
      Ja bei den Turbos sind 15% echt krass. Bei den normalen SNGs, besonders kleinere Limits, sind 15% aber durchaus noch drin wenn auch sehr gut.

      Wie gesagt 10% ROI ist schon gut.

      Ich hatte damals bei den Non-Turbo HU's bis 5,5$ auf Stars 11% ROI overall bei knapp 2000 Spielen.
    • Zwirbelkopf
      Zwirbelkopf
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2008 Beiträge: 184
      hab auf den 10-20 turbos bei ca. 1k sng´s 11% roi.Da ist mit besserem Spiel schon noch mehr drin...
    • Phantom07
      Phantom07
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.160
      Original von Zwirbelkopf
      hab auf den 10-20 turbos bei ca. 1k sng´s 11% roi.Da ist mit besserem Spiel schon noch mehr drin...

      hatte früher auf 1400 Games 14%, und da war mein Spiel auch noch nicht so gut wie jetzt, also denke auch, das selbst als Anfänger 10% drin sein können.
      Obwohl man natürlich sehen muss, dass die Varianz das bei 1000 Turbos auch noch stark beeinflussen kann.
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Erfahrungswerte:

      Ich sag lieber den ITM, da der nix mit Rake zu tun hat.
      (zb ist 10% Rake 55% ITM = breakeven ohne rakeback)

      FTP 1 bis 5$ = 55 bis 58% ITM, derzeit 56% ITM aber auch gefühlt downsing und setups halt, 400 games

      Boss Media: 62% ITM auf 200 Games

      Ich muss auch sagen, dass Stars echt leichter ist. FTP sind mehr so die aggro freaks, machen zwar trotzdem fehler, aber vaniance ist halt schlimmer gegen die und aggro play ist HU ja auch richtig.
    • Zwirbelkopf
      Zwirbelkopf
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2008 Beiträge: 184
      Original von Phantom07
      Original von Zwirbelkopf
      hab auf den 10-20 turbos bei ca. 1k sng´s 11% roi.Da ist mit besserem Spiel schon noch mehr drin...

      hatte früher auf 1400 Games 14%, und da war mein Spiel auch noch nicht so gut wie jetzt, also denke auch, das selbst als Anfänger 10% drin sein können.
      Obwohl man natürlich sehen muss, dass die Varianz das bei 1000 Turbos auch noch stark beeinflussen kann.
      Jep glaub das erst nach 4-5k sng´s die sample aussagekräftiger wird..
    • Lincoln10
      Lincoln10
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 991
      Also ich muss sagen, ich find FTP angenehmer zu spielen als PS, aber ich bin auch einer von diesen Aggrospielern ;)
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Original von Lincoln10
      Also ich muss sagen, ich find FTP angenehmer zu spielen als PS, aber ich bin auch einer von diesen Aggrospielern ;)
      würd gern mal zusehen...

      aggro gegen aggro ist oft Varianz hoch 100.

      Auf Stars hab ich heute mal wieder gespielt 4:0 und alle 4 Gegner waren weak tight passiv. Auf FTP sind 3/4 der spieler eher aggro fishy
    • Lincoln10
      Lincoln10
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 991
      darfste gern mal machen, was ich an FTP auch besser finde ist, dass immer n leerer Tisch zur Verfügung steht sobald sich jemand an n anderen gesetzt hat.
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Gerade die kleinen limits (2.15er) haben imo ne höhere Varianz. Was dir da teilweise so joined -.-

      Da gibts dann auch keine Edge. Wenn Du dir 100% 3bet fängst stellst du halt iwann rein.

      Seitdem ich aber nur noch joine läufts viel, viel, viel besser bin seitdem von 5% auf 15 hoch allerdings "noch" ohne Gewähr. Vom Gefühl her aber viel angenehmer zu spielen.

      Auf stars find ich auf den kleinen limits 10% realistisch - auch bei den Turbos.
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.041
      Leute helft mir ein bischen mit Englisch weiter^^
      Joine??

      Also ich finde man darf auch net schlecht laufen, ich bin zwar auch winningplayer im HU SnG, aber die letzten zwei Tage liefs ganz schlecht.
      TT<55 usw..aber auf Dauer sollte da schon einiges drinnen sein.
      Ich quitte einfach wenn ich 4-5 SnGs so schlecht runne denn die Erfahrung sagt mir es wird nicht besser wenns nicht sein soll und ich als 80:20, 70:30 usw nicht gewinnen kann!
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Sry war schlechtes Denglisch :)

      Mit Joinen meine ich, mich als 2. hinzusetzen.
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Original von dine8
      Sry war schlechtes Denglisch :)

      Mit Joinen meine ich, mich als 2. hinzusetzen.
      Erstaunlich... warum sollte das den entscheidenden Unterschied machen?
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.041
      Wie kann ich das verstehen?!
      Hast du schon so viele Notes auf viele Spieler, sodaß du dir dann nen a ngenehmen Villain suchst!?
    • Lincoln10
      Lincoln10
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 991
      naja wenn du dich als zweiter hinsetzt haste halt ne gute chance n reg zu treffen ;)
    • Milkmoo
      Milkmoo
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 1.218
      auf den micros ....
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Original von Milkmoo
      auf den micros ....
      zumindest jem der denkt er wär es :-) btw reg != tag

      Ich hab drüber nachgedacht, kann gut sein das sich das 2. join rationaler spielen lässt.
      Man verliert edge wenn zuviel pre gemove ist...
    • dine8
      dine8
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2009 Beiträge: 301
      Also um das mal zu erklären :)
      Sorry ist seeehr lang geworden xD
      Also bis jetzt hab ich 500 HU SNG´s gespielt davon den überwiegenden Teil auf 2ern jeweils auf Stars und auf Fulltilt. Vom BRM hätte ich schon früher auf die 6er aufsteigen können, ich wollte aber zuerst an den Leaks arbeiten und mir nicht wirklich Stress machen. Hatte auch keinerlei Vorgaben bzw. Ziele für mich selbst, was monatliches Volumen etc. angeht.
      Habe auf den ersten 200 Spielen ca 10% ROI gehabt
      Hab Moshman gelesen und ein bisschen mit dem Equilator rumgespielt um Lines zu verfeinern.

      Es ist zum einen richtig, dass es eigentlich eine Art ungeschriebene Regel ist, dass man sich nie als 2. an einen Tisch setzt, weil sie Regulars in der Regel als erste an den Tisch setzen und man so spielstärkere Gegner bekommt, als man bekäme, wenn man sich zuerst an Tisch setzt. Das ist natürlich eine einfache Möglichkeit sich aus dem Wege zu gehen.

      Meine Erfahrungen waren jedoch folgende:
      Anfangs waren diejenigen die gejoined sind gemischt weak-tight weak-lose fishe, gemischt mit dem ein oder anderen Aggro dazwischen. Da ich mit Vorliebe die Turbos spiele (zumindest auf FTilt) sind Aggros aber diejenigen, die das sonst recht varianzarme HU doch mit der ein oder anderen Prise Varianz versehen haben. Postflop skills (ob man sie nun hat oder nur glaubt zu haben) nutzen einem recht wenig wenn man jedes Mal ein 4BB openraise vom Button bekommt und ebenso jedes Mal eine 3bet aus dem BB. Resultat des Ganzen ist, dass man ihm natürlich eine any 2 Range gibt und auf die erste over Average Hand wartet, um sie dann reinzustellen. Klappt das ist das HU meistens nicht vorbei, da sich der Gegner im Anfangsverlauf des HU´s durch seine Aggression schon eine kleine Führung aufbauen konnte, man stellt also weiter gegeneinander rein.

      Diese Form der Varianz ist halt nur mit Samplesize zu lösen.
      In den Spielen, die auf die ersten 200 folgten, hat mich dann die "Aggro-Spezies" gefressen gehabt. Jedes 2. Spiel ein Aggro und dann zusätzlich noch ein kleiner Downswing und schwupps war ich auf 4-6 Roi runter.
      Irgendwann hab ich mir gesagt, scheiß drauf ich setzt mich mal einfach dazu und schau was die "Regs" so machen.

      Nachdem ich diese Entscheidung getroffen hatte, ging es wieder kontinuierlich aufwärts - nicht nur dass die sogenannten "Regs" oft ebenso -10 bis -40 ROI haben (so viel zu dem Thema Micros und Regs) ich konnte sie FÜR MICH REIN PERSÖNLICH einfach besser spielen.

      HU ist nunmal hauptsächlich ein postflop game. Treffe ich nun jemanden der einigermaßen Ahnung hat bzw einigermaßen solide spielt, kann man oft nach einigen Händen bzw Showdowns aus dem Betverhalten schließen oder vermuten, dass er z.B. Midpair oder Bottompair hat. Wenn ich dann z.B. 2-barrel bluffe, dann sind solche Gegner auch in der Lage solche Hände zu folden. Ein Aggro Fish geht quasi auf jeden Hit broke, was super ist, wenn man besser trifft aber ansonsten sehr ärgerlich werden kann.

      Die Regulars sind auf den micros zusätzlich bis auf wenige Ausnahmen recht exploitable, adapten wenig bis garnicht und man kann durch kontrolliert aggressives Spiel relativ früh einen Chiplead aufbauen. Da die meisten weiter relativ passiv bleiben, kann man oft weiter gut "den Daumen drauf halten".
      Natürlich ist immer mal wieder jemand dazwischen, bei dem das anders ist aber das sind die Matches die ich dann richtig genießen kann, weil es mir subjektiv das Gefühl gibt "richtig zu pokern" auch wenn das natürlich auf dem Limit Humbug ist. Da gibts dann auch mal gerne mal ein rematch und ein bissl table-talk obwohl ich da nicht wirklich die große Edge sehe.

      De Facto habe ich für mich festgestellt, dass wenn ich ein Limit schlagen will, ich natürlich wohl oder übel mit den Regs zurechtkommen muss. Deshalb werde ich mein Verhalten auch erst einmal auf den 6ern fortsetzen. Meine Erfahrung ist allerding, dass ich da bis jetzt so gut wie keinen Unterschied feststellen konnte was die Spielstärke angeht, das kann allerdings natürlich Glück sein.

      Mein Fazit ist:
      Auf den Micros bzw low limits ist es relativ egal ob ihr als erster oder zweiter am Platz sitzt, bzw wenn es wirklich sooo signifikante Unterschiede gibt, sollte man an seinem Spiel arbeiten. Keiner der ernsthaft HU spielen möchte, möchte auf diesen limits stehen bleiben.
      Ich arbeite grundsätzlich jedes HU zumindest im groben nach, markiere mir key Hands im HEM habe mir ein zwei stats rausgesucht bzw reports erstellt mit denen ich mein Spiel auch anhand von Statistiken verbessern kann auch wenn im HU natürlich extrem viel gameflow bzw readbasiert passiert. Ich bin aber der Meinung, dass auch im HU stats sinnvoll eingesetzt werden können, das gilt für ein HUD ebenso wie für die Nachbearbeitung vor allem wenn man diese stats dann im HEM mit den entsprechenden Händen verknüpft und nochmal durchgeht.
      Sehr geholfen hat mir auch das kleine aber feine Tool poker cruncher mit seiner Range breakdown funktion. Mein Freund der ebenfalls pokert und andere Freunde tun natürlich ihr Übriges und haben mir über viele Denkblokaden hinweggeholfen (meine Mädels allerdings erhöhen die Varianz erheblich, da sie zwar oft zuschauen mögen ausser komischen Kommentaren jedoch nix beisteuern, mich ablenken und mir unmengen Sekt einflößen - man will ja schließlich später noch weg xD xD xD ). Jeder der die micros schlagen will, sollte mMn auf erfahrene Spieler zurückgreifen, wenn die Möglichkeiten nicht gegeben sind, das im Freundeskreis zu tun dann über das HB Forum.

      So viel zu viel geschrieben, ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel aber ich wollte denen ein Bild vermitteln die versuchen die micros zu schlagen und oft Tipps von denjenigen bekommen, die entsprechende Limits längst hinter sich gelassen.

      Ach ja gogogogo G3no!
    • 1
    • 2