Pokern an der Uni

    • Strategytom
      Strategytom
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2009 Beiträge: 540
      Jede Uni stellt ja ein Wlan Netz zur Verfügung und ich frage mich ob man Sicherheitsbedenken haben muss, wenn man über dieses pokert.

      Können dort irgentwelche "freaks", die sich gerade im selben wlan Netz wie ich befinden, meinen pokeraccount hacken und das Konto leerräumen?

      Ich kenne mich in solchen Sachen kaum aus und deshalb diese Frage :f_love:
  • 23 Antworten
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      RSA Token Stars oder FT oder PP ????

      Dann gibts keine Probs, hol dir nen Prepaid umts stick wenn du sicher gehen willst.
    • L0k1
      L0k1
      Silber
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      jup bei hohen Limits und viel Geld aufm ACC würd ich eher zusehn, dass ich über KABEL spiele.... denn alle Funksignale können in nächster Nähe (was ja in diesen Wohnheimen immer direkt nebenan wäre) mitgetrackt und ausgewertet werden.... gab dazu schon diverse Reportagen und sonstige Berichte.

      Jedoch stellt UMTS "eigentlich" in einer studentischen Umgebung die sicherere Alternative dar, sofern das mit dem Kabel nicht funktionieren sollte.
    • Tirandur
      Tirandur
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 1.909
      Wieso sollte ein UMTS-Stick sicherer sein als eine entsprechend vernünftig verschlüsselte Wlan-Verbindung?

      Hab keine Ahnung davon - dacht nur so ausm Bauch heraus das sich beide vom Senden her ja nicht gerade wesentlich unterscheiden sollte.
    • Strategytom
      Strategytom
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2009 Beiträge: 540
      Also ich spiele auf Full Tilt und habe den dazugehörigen Full-Tilt-Sicherheitsschlüssel.
      Ich denke recht viel mehr kann ich für meine Sicherheit nicht tun oder?
    • L0k1
      L0k1
      Silber
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      Original von L0k1
      .... denn alle Funksignale können in nächster Nähe (was ja in diesen Wohnheimen immer direkt nebenan wäre) mitgetrackt und ausgewertet werden....
      Aehm also.... den 100%igen technischen Verlauf kann ich nun auch nicht genau wiedergeben, jedoch sieht es so aus, dass WLAN-Netze jeder Vogel nach Anleitung hacken kann. Linux n Notebook und ne Antenne für 50-100 Euro ähmm soweit ich weiß is das hacken von Handysignalen aufwändiger und deswegen meinte ich, dass es in "studentischer" Umgebung evtl ne Alternative wäre.....aber auch davon halt ich eigentlich nich wirklich viel :)
    • L0k1
      L0k1
      Silber
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      gibt irgendwo n Bericht im Netz zum Thema WLAN HACK bei Pokerspielern!

      Wenn du weißt, dass dein Zimmernachbar n guter Midstackesspieler is, du selbst spielst und ihn ausnehmen willst, dann trackste seine WLAN-Verbindung und lässt dir auf deinem Notebook seine Karten anzeigen, die er hält und kannst ihn so am Tisch total ausnehmen und er wundert sich wieso sein Gegenüber permanent weiß ob und was er wirklich hält!

      ;)
    • lausebub
      lausebub
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2010 Beiträge: 1.017
      gott wär das n traum :D
    • TheJerk
      TheJerk
      Black
      Dabei seit: 14.10.2008 Beiträge: 1.415
      Original von L0k1
      gibt irgendwo n Bericht im Netz zum Thema WLAN HACK bei Pokerspielern!

      Wenn du weißt, dass dein Zimmernachbar n guter Midstackesspieler is, du selbst spielst und ihn ausnehmen willst, dann trackste seine WLAN-Verbindung und lässt dir auf deinem Notebook seine Karten anzeigen, die er hält und kannst ihn so am Tisch total ausnehmen und er wundert sich wieso sein Gegenüber permanent weiß ob und was er wirklich hält!

      ;)
      Link zum Bericht please.

      Kann mir das nicht vorstellen, ausser die WLANs sind nicht verschlüsselt. Bei gängigen und aktuellen Verschlüsselungen wirst du keine Chance haben.
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Hi ich mache eine Ausbildung zum Systemtechniker, vielleicht kann ich mal ein wenig Licht in die Frage bringen.

      Ein WLAN Netz ist nicht gleich UMTS.

      Hier Unterschiede und Sicherheitslücken nachlesen: http://www.laptopkarten.de/UMTS-WLAN-Vergleich/umts-wlan-vergleich.html



      Mein Tipp: Wenn die Verschlüsselungsmethode vom WLAN WPA2 ist, solltest du eigentlich relativ sicher sein. Alles was unten dran ist kann relativ schnell rausgelesen werden und ist nicht mehr "sicher". WPA2 kann man zwar heute auch schon knacken, ist aber recht zeitaufwendig und ich glaube nicht dass sich einer in deiner Uni die Mühe macht das ganze Zeugs auszulesen.

      Wenn du dann noch zusätzlich einen Sicherheitsschlüssel von FTP hast, sollte es also wirklich "sicher" sein.

      UMTS empfehle ich zwar nicht wirklich, ausser deine Verbindung zum WLAN Spot in der Uni ist sehr schlecht. Wobei auch UMTS ausgelesen werden kann. Das herauslesen von Signalen bereitet in keinen Bereichen ein Problem, das kann man relativ schnell bewerkstelligen. Es kommt dann auf die Entschlüsselung drauf an, diese braucht die meiste Zeit.

      Hoffe konnte dir ein bisschen helfen
    • Potz
      Potz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 103
      [quote][i] WPA2 kann man zwar heute auch schon knacken, ist aber recht zeitaufwendig und ich glaube nicht dass sich einer in deiner Uni die Mühe macht das ganze Zeugs auszulesen.[/quote]Das bringt mich auf eine Ideeeee..mhhhh....WAS???

      Ach schon gut, nichts ... ^^
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Zwar würde mich dieser umsagte Bericht auch interessieren, kann nicht wirklich dran glauben, allerdings habe ich trotzdem einen guten Ratschlag für dich

      Kaufe dir einfach eine VPN Verbindung um einen Spot und dann brauchst du keine Bedenken mehr haben.. ;)
    • L0k1
      L0k1
      Silber
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 222
      das wurde extra in nem labor überprüft und geht! Du siehst dann auf deinem Notebook in so nem tool die Karten des Typen der n zimmer nebendran über aWlan spielt! .... müsst ihr selbst mal suchen.... die von google haben bestimmt grad mehr lust das ding zu suchen als ich grad ;) aber its true!
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von L0k1
      das wurde extra in nem labor überprüft und geht! Du siehst dann auf deinem Notebook in so nem tool die Karten des Typen der n zimmer nebendran über aWlan spielt! .... müsst ihr selbst mal suchen.... die von google haben bestimmt grad mehr lust das ding zu suchen als ich grad ;) aber its true!
      Ich frage mich halt, ob das bei allen Pokerseiten zutrifft. Man kann bei so einem Thema doch niemals alle in einen Topf werfen, da alle ihre eigene Software haben und der Netzwerkverkehr sich halt unterscheidet

      aber werde mich später wohl selbst schlau machen


      und wie gesagt:
      VPN = Nuts ;)
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Original von L0k1
      das wurde extra in nem labor überprüft und geht! Du siehst dann auf deinem Notebook in so nem tool die Karten des Typen der n zimmer nebendran über aWlan spielt! .... müsst ihr selbst mal suchen.... die von google haben bestimmt grad mehr lust das ding zu suchen als ich grad ;) aber its true!
      Bei Absolute Poker oder so war das mal der Fall, weil die ne billige Verschlüsselung hatten, aber normalerweise ist die Verbindung so verschlüsselt, dass das nicht so ohne Weiteres geht. Aber eine WPA2 Verschlüsselung und dann noch zusätzlich eine sehr gute Verschlüsselung des Pokeranbieters kann man garantiert nicht mal eben schnell knacken.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Kilania
      Original von L0k1
      das wurde extra in nem labor überprüft und geht! Du siehst dann auf deinem Notebook in so nem tool die Karten des Typen der n zimmer nebendran über aWlan spielt! .... müsst ihr selbst mal suchen.... die von google haben bestimmt grad mehr lust das ding zu suchen als ich grad ;) aber its true!
      Ich frage mich halt, ob das bei allen Pokerseiten zutrifft. Man kann bei so einem Thema doch niemals alle in einen Topf werfen, da alle ihre eigene Software haben und der Netzwerkverkehr sich halt unterscheidet

      aber werde mich später wohl selbst schlau machen


      und wie gesagt:
      VPN = Nuts ;)

      Das kommt drauf an, vermutlich ist das kein Tool explizit für nen Pokerraum, sondern einfach nur die Bildschirmanzeige beim Gegenüber......das dürfte technisch viel einfacher sein:)
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Den Bildschirm anzeigen lassen?

      Hm nene, dazu brauchts schon irgend nen Server (VNC, Trojaner *hust* ,... ) ... Bin mir ziemlich sicher, dass es zumindest in dieser Form nicht einfach so geht ;)
    • FrankyBlue
      FrankyBlue
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2005 Beiträge: 2.730
      es gab 100% mal n anbieter bei dem man übers w lan die holecards anderer leute im selben w lan sichtbar machen konnte hab den bericht auch gesehen :P

      aber ich kann mir nicht vorstellen das sowas immernoch möglich ist und vor allem das jemand sowas wirklich machen würde :D
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Ich denke mal ihr meint das hier:



      Ist aber nicht standard, wie oben schon erwähnt, sondern lag daran das keine SSL-Verschlüsselung verwendet wurde. WLAN-Hacken um Pokeraccounts auszunehmen wird mMn an einer Uni wohl kaum vorkommen. Denke da muss man sich eher Sorgen um Trojaner aus dem Internet machen. Ist mit Sicherheit eine realere Gefahr.
    • celex
      celex
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 838
      Bei mir an der Uni läuft alles über nen VPN Client, für den jeder seinen eigenen Username+Passwort braucht. Also aufs W-Lan kann man auch ohne VPN connecten, allerdings is dann keine Internetverbindung da.
      Zusätzlich hab ich noch den RSA Security Token auf Stars.
      Sollte also prinzipiell so weit sicher sein, dass ich bedenkenlos spielen kann, oder?
    • 1
    • 2