Handberwerter

    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Ich frage mich bei Handbewertungen ab und an ob da die richtigen Leute für genommen werden.
      Also nix gegen unsere Handberwerter, die wissen von was sie reden, aber ich habe so als meine Zweifel wenn ein NL400 Reg zB NL10 oder NL5 Handbewertung macht.
      Man merkt ihren Kommentaren einfach teilweise das sie das Limit selbst nicht aktiv spielen und entweder einfach den SHC runterleiern oder für das Limit einfach zu kompliziert denken.
      Soll nur ein Denkanstoß sein, aber vielleicht sollte man (gerade in den unteren Limits) jemanden nehmen der selbst noch keine Erfahrung mit höheren Limits hat, aber die gewünschten Limits gut und nachhaltig schlägt.
  • 3 Antworten
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Aber wo ist denn dann der Lerneffekt? Am besten lernst du wenn du siehst wie jemand, der auch höhere Limits schlägt, über die Hand denkt. Wenn du nur Antworten von einem kriegst, der das gleiche Limit spielt und nicht höher kommt, zeigt das ja, dass er selbst noch einige leaks in seinem Spiel hat. Wieso solltest du die übernehmen wollen, indem du seinen Handbewertungen glauben schenkst?
    • 1mpr0x
      1mpr0x
      Platin
      Dabei seit: 27.11.2009 Beiträge: 3.404
      naaa im grunde ist die aussage nonsense dann kann man genauso gut alleine spieln cy@
    • GeorgD90
      GeorgD90
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 172
      Original von 1mpr0x
      naaa im grunde ist die aussage nonsense dann kann man genauso gut alleine spieln cy@
      Tut mir leid aber dieser Aussage kann ich mich nicht anschließen. Auch eine angeregte Diskusion mit einem Spieler, der auf einem niedrigerem Level (auf Skill nicht auf Stakes bezogen) als man selbst spielt, kann einen weiterbringen, da dann auch die eigenen Lines wieder hinterfragt werden und evtl. sieht man dadurch auch Optimierungsmöglichkeiten im eigenen Spiel.

      @ Noonien: Allerdings glaube ich, dass Spieler die keine Erfahrung auf höheren Limits haben (vor allem bei den von dir genannten Limits) auch nicht der ideale Ansprechpartner zur Weiterbildung sind. Und Meinungen von Spielern die derzeit auf dem gleichen Stakes spielen, bekommt man im Handbewertungsforum ja auch schon durch die Kommentare von andern Lernwilligen, was ja nicht heißt, dass sie in dieser Situation keine Ahnung haben.

      Außerdem bin ich auch der Meinung, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, dass die wenigsten von sich behaupten können leakfrei zu sein.
      Poker ist ein Spiel dass auf Basis fehlender Informationen ausgetragen wird und somit gibt es nicht "das optimale Spiel".

      Gruß Georg