Wenn zwei sich nicht streiten, freut sich der Shark...

    • Wiseguy
      Wiseguy
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 2.033
      Ich hatte gerade eine Hand, die ich gewonnen habe, obwohl zwei Spieler am Flop eine bessere Hand hatten. Ich konnte sie nur gewinnen, weil mindestens einer der beiden schlecht an jeder Street gespielt hat:

      Party Poker 2.00/4.00 Hold'em [color:#0000FF](9 handed)[/color] link

      Preflop: Hero is MP1 with Q:spade: , J:spade: .
      [color:#666666]2 folds[/color], [color:#CC3333]Hero raises[/color], MP2 calls, [color:#666666]3 folds[/color], SB calls, BB calls.

      Flop: (8.00 SB) A:diamond: , J:diamond: , T:spade: [color:#0000FF](4 players)[/color]
      SB checks, BB checks, [color:#CC3333]Hero bets[/color], [color:#CC3333]MP2 raises[/color], SB calls, BB folds, Hero calls.

      Turn: (7.00 BB) 9:diamond: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      SB checks, Hero checks, [color:#CC3333]MP2 bets[/color], SB calls, Hero calls.

      River: (10.00 BB) 8:club: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      SB checks, [color:#CC3333]Hero bets[/color], MP2 calls, SB calls.

      Final Pot: 13.00 BB.
      Results below:
      Hero has Qs Js (a straight, eight to queen.)
      MP2 has Ac Ah (three of a kind, aces.)
      SB has Th Tc (three of a kind, tens.)
      Hero wins 12.25 BB.

      Preflop: MP2 hätte natürlich 3-Betten müssen. SB hätte wohl gecalled, ich hätte den Flop nicht betten können, weil ich die initiative nicht hatte. Am Flop wäre dann der Raise von SB auf die Bet von MP2 gekommen, ich hätte mit meinem Gutshot die 2 Bets nicht callen können.
      Flop: hätte SB am Flop eine 3-Bet gemacht, hätte ich folden müssen.
      Turn: hätte SB am Turn einen Check/Raise gemacht, hätte ich ebenfalls folden müssen. (Zwar kein besonders gutes Spiel, aber wird ja auch manchmal gemacht.)


      Schaut man sich meine Spielweise an, dann hab ich eigentlich korrekt gespielt und lag bis zum River hinten. Weil der SB aber so weak war, wurde ich nie mit 2 Bets konfrontiert und konnte so in Ruhe drawen.

      Soweit so positiv.

      Aber diesen Effekt gibt es auch in der negativen Version - Spieler, die den Flop 3-Betten mit nichts und man muss mitgehen mit Top Pair, Top Kicker, obwohl einer im Hintergrund sein Set hat und sich ins Fäustchen lacht.

      Meine Frage dazu ist:
      Inwieweit heben sich beide auf bzw. kann man sagen, dass der positive Effekt auf jeden Fall überwiegt?
      Ich nehme an schon, aber ich weiss nicht, ob man sowas beweisen könnte.

      Das ganze hat wahrscheinlich nicht so sehr den Praxisbezug, aber ich fands ganz interessant und denke, man kanns ja mal ansprechen.
  • 2 Antworten