Middle Pair gegen Callingstation?!

    • Cryxx
      Cryxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 639
      so kurze Erläuterung:

      Auf den Limits auf denen ich unterwegs bin gibt es recht viele Callingstations, die sowohl mit nichts als auch mit Top-pair etc einfach runtercallen.

      Wie spiele ich gegen diese ein middle pair? einfach durchballern bis zum river?
  • 6 Antworten
    • Ronnieoo1
      Ronnieoo1
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 538
      TP werden sie wohl in weniger fällen haben. und wenn sie wirklich alles durchcallen, würd ich auch den river betten.
    • rubrum122
      rubrum122
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2010 Beiträge: 343
      Bet/Bet/Bet sofern sie tatsächlich ALLES callen ... hab da so nen Kandidaten gegen den ich so häufig wie möglich versuche zu spielen und es mir momentan auch fast jeden Tag gelingt - der callt, wie du sagst, ALLES runter, raist nur mit den absoluten Nutz und hat mir auch schon mal 23o im HU gezeigt nachdem er im SB nach nen Stealraise von mir gecallt hatte ...

      Also gegen genau so eine, RICHTIGE, wie oft in Büchern beschriebene Callingstation würd ich betten was geht und beim ersten Anzeichen von Aggression in der Sekunde den FOLD-Button drücken ...
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wenn die Station tatsächlich so viel callt, dann ist middle Pair eine gute Hand. Du schlägst immerhin die schlechteren Paare und Trash, was mehr ist als top Paar und Monster. Also valuebetten, bis die Station schwarz wird.
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      ich habe in letzter Zeit auch vermehrt mit solchen Spezialisten zu tun, allerdings improven Sie im Gegensatz zu mir irgendwie jedesmal, middlepair gegen solche Gegner muss man einfach durchbetten, problematisch wird es erst wenn man nicht improved weil es fast unmoeglich die Range des Gegners zu bestimmen oder gar zu reduzieren, die bringen ja sogar ein Pocket deuces zum Showdown obwohl 3 Spieler in der Hand sind und auf dem Board alle moeglichen Draws angekommen sind.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Dann ist es doch einfach die Range zu bestimmen. Es sind einfach alle Hände mit etwas SD Value. Klar ist die Range groß, aber dennoch ist sie leicht bestimmbar, viel schwieriger wäre es, wenn sie ihre Range nach uns unbekannten Mustern teilen würden.
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      Original von Alph0r
      Dann ist es doch einfach die Range zu bestimmen. Es sind einfach alle Hände mit etwas SD Value. Klar ist die Range groß, aber dennoch ist sie leicht bestimmbar, viel schwieriger wäre es, wenn sie ihre Range nach uns unbekannten Mustern teilen würden.
      die Range an sich ja meinte wohl eher ein Handgruppe, hab am meisten Probleme am River unimproved oop, gegen Tags sehe ich da je nach Board manchmal noch ne Valuebetbet bzw kann ich bessere Hände zum folden bringen, gegen CS bin ich da irgendwie planlos und erwische ständig das falsche Timing.
      Habe mich jetzt eh dazu entschlossen ein wenig auf NL zu wechseln, da mein Spiel mMn in letzter Zeit immer schlechter wurde und sich immer mehr Fehler eingeschlichen haben, ich erhoffe mir dadurch dass ich den Kopf wieder etwas frei kriege und ausserdem denke ich dass es für mich einfacher ist NL neu zu lernen, als in FL Leaks zu erkennen und zu beseitigen, die ich intuitiv immer wieder begehe.
      Mal schauen wie es im NL so läuft und ob es mich nicht zu sehr langweilt, ansonsten kehre ich wieder zu FL zurück, da es mir nach MTT´s am meisten Spass macht, für MTT´s hab ich allerdings fast nie genug Zeit am Stück, also bleibt wohl nur Cashgame übrig