Welches Buch für NL Holdem

  • 7 Antworten
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Harrington on Holdem ist halt ein Standardwerk.
    • TheFresh83
      TheFresh83
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2008 Beiträge: 174
      ok danke...Noonien

      sehe grad das ich ins falsche forum gepostet habe sorry kann das wer verschieben?

      gibt es da noch etwas was man auf jedenfall lesen sollte??

      edit./

      hab mal bei amazon geschaut ist das nur für Tuniere??

      spiele Cashgame.....

      habe aber folgendes gefunden:

      Amazon Link

      taugt das was? spiele ja eigentlich Fullring aber es wird ja eh irgendwann 6max sollte mann dann evt gleich mit 6max anfangen?
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Wenn du solider Winner im FR bist, kann es nicht schaden 6-Max zu spielen. Das Buch ist sehr gut. Gibt eine Diskussion drüber im Medienforum.

      Er behandelt im ersten Teil des Buches auch sehr wichtige Basics, die im Grunde auch für FR-Spieler zählen. Weiterhin gibts gute Infos, wie man Notes schreibt und HUD-Werte inerpretiert. Bei den Notes kann man als FR-Spieler einiges mitnehmen, bei den HUD-Werten ist es wieder so eine Sache, weil die dort auf 6-max zugeschnitten sind.
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Ich finde es auch wichtig "über den Tellerrand" zu sehen.
      Würde an deiner Stelle mich auch mal mit FL, und PLO beschäftigen.
      Durch jede Spielart lernst du was für deine Hauptspielart.
      Man wird mehr ein "kompletter" Spieler.
      Mir hat vor allem PLO viel für mein NLH Spiel gebracht, auch FL hat mich weitergebracht ein besserer NL Spieler zu werden.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Noonien
      Ich finde es auch wichtig "über den Tellerrand" zu sehen.
      Würde an deiner Stelle mich auch mal mit FL, und PLO beschäftigen.
      Durch jede Spielart lernst du was für deine Hauptspielart.
      Man wird mehr ein "kompletter" Spieler.
      Mir hat vor allem PLO viel für mein NLH Spiel gebracht, auch FL hat mich weitergebracht ein besserer NL Spieler zu werden.
      Ich habe es schon öfter gehört, was du da schreibst. Aber kannst du mir bitte erläutern, was es genau für dein Spiel bringt im NLHE, wenn du viele Varianten kannst. Ich steig da ehrlich gesagt nicht richtig hinter. Aber du kannst mir sicherlich weiterhelfen.

      "Kompletter Spieler", naja Letherass zum Beispiel spielt nur NLH und fährt Millionengewinne ein und lebt anscheinend ganz gut vom Spiel. Ist das jetzt kein "kompletter Spieler". Scooop hat sich mit annähernd allem auseinandergesetzt, wo das Wort "Poker" drin vorkommt und rockt jetzt die Micros auf IPoker, ist das ein "kompletter Spieler?
    • TheFresh83
      TheFresh83
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2008 Beiträge: 174
      naja solider winningplayer halt noch nicht weshalb ich mir ja lektüre kaufen möchte..

      momentan mehr so +- null

      an die 6 max sollte man sich aber erst wagen wenn man ich sag mal nl10 FR easy schlägt?

      weil dann brauchte ich noch nen tip für FR das harrington on Holdem ist ja für Tunier oder?
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Es gibt auch zwei Cashgamebücher von Harrington, die FR abhandeln. Einfach mal bei Amazon, oder hier im Shop schauen.

      6-max kannst du im Grunde spielen, wenn du dich auf FR sicher fühlst, da ist das Limit im Grunde egal. Man kann Theoretisch auch sofort mit 6-max anfangen, wovon ich allerdings abrate.